Beiträge von Muckylixx

    Dankeschön...

    Meine Genesung schreitet flott voran, mitte der Woche werde ich wohl das Krankenhaus verlassen können. Und danach beginnt das große Sparen für einen neuen Rotor auf meinem 07S, ich hoffe das ich die Erlaubnis von Emilio bekomme den Averso Rotor zu montieren.

    Im weiteren soll mein Ela abgespeckt werden und der 914 kriegt ne Kur...

    Soweit meine Pläne bis jetzt.

    Lg Maurice

    Hoffentlich? Ich habe es mir strengstens vorgenommen in einem Jahr den UHU erreicht zu haben...und den Holger für nen Stammtisch in der alten Eiche zu motivieren.

    Im übrigen bin ich mir noch nicht mal sicher ob ich nicht noch ein Jahresabschluss Fly Inn zusammen zimmere...

    Lg Maurice

    Hahaha... Ja die OP ist gut verlaufen. Jetzt geht es weiter mit Kostaufbau...

    Und ich kann mitlerweile besser Kochen als meine Mutter.. hehehe

    Ihr werdet es noch schmecken.

    So Leute, nach ewiger Abwesenheit melde ich mich wieder zurück. Und wenn es gut läuft in spätestens 1 Jahr auch als aktiver Pilot.

    Hintergrund ist das weit über das tolerierbare Gewicht hinaus geschossen bin...164kg derzeit.

    Deswegen konnte ich nicht mehr fliegen.

    Aber... Morgen hab ich meine Magen OP, ich lasse meinen Magen zum Schlauchmagen verkleinern...damit werde ich dann binnen 1 Jahres genug Gewicht verloren haben um wieder ein aktiver Flieger zu sein.

    Also werde ich euch ab sofort wieder mit meiner Aktivität erheitern. Und Fly-Inns gibs dann auch wieder...

    Lg Maurice

    Es ist kein Calidus, ich tippe eher auf Cavalon. Calidus hat glaub den Tank einlauf auf der rechten Seite. Außerdem erinnere ich mich nicht daran das es ein seitliches Steuergestänge gibt. Aber viel ist ja nicht mehr zu erkennen.Auch die Schwinge sicht nach Autogyro aus...


    Lg Maurice

    Moin Holger,


    Willkommen bei uns, ich denk mal schon das wir dir mit deinen Fragen weiterhelfen können, so wie mir einst.
    Beim Otto bist du wirklich in guten Händen, und wie du vielleicht noch merken wirst, kennen wir uns, zumindest viele , auch persönlich. Die Welt der Gyrofliegerei ist immernoch recht klein aber auch sehr herzlich. Grüß mal Otto von mir, und wehe der fragt welcher Maurice ihn grüßt.
    Ich hatte selber mal nen Xenon2...
    Wenn du fragen hast dann immmer her damit.


    Lg Maurice

    Hi Leute


    Was ist denn hier los??? Kaum ist man mal ein paar Jahre abwesend... Grins


    Mein Senf zu dieser Sache ist:
    1. Die Erstausrüsterqualität der Standardbereifung von Autogyro läßt massiv zu wünschen übrig und qualitativ mies. Wer eine Decke mal aufgeschnitten hat sieht, das diese nur 1 Lage haben und nicht wie aufgedruckt 3.
    2. Eine gute Schubkarrendecke hält ewig, man achte dabei bitte auf die Lagenanzahl
    3. Ein guter Schlauch, mit guter Materialdicke hält auch ewig, wichtig ist hier die Materialdicke.
    4.Wenn ein Reifen eine schiebende Landung nicht aushält taugt er nichts.
    5. Ob Längsrillen als Profil oder Rauten mehr Seitenhalt geben hängt immernoch zusammen mit wieviel Last der Reifen auf den Boden gedrückt wird. Wir erinnern uns, mit steigender Rotordrehzahl wird der Tragschrauber leichter und verliert Bodendruck. Wer bei einer schiebenden Landung seitenführungskräfte haben will riskiert einen Umfaller.


    Lg Maurice

    Hahahaha


    Danke Holger für dieses Statement.
    Ich bin auch der Meinung ehrliche Fotos für ein ehrliches häuflein Elend.
    Ela selber hatte mir damals angeboten den Schrauber für 18.000euro wieder Instand zu setzen, leider war ich seitdem nicht flüssig genug um das in Angriff zu nehmen.
    Der Motor ist-war ne Wucht... ich trauer dem Bienchen noch immer nach. Es ist definitiv ein 912er der mehr als die Norm hat. Laut Motorbuch 73,5 Kw also 99,93 Ps... was mehr ist als die 92ps die Rotax garantiert.
    Da der Betriebsstundenzähler geklaut wurde kann ich die 13 Betriebsstunden nicht mehr damit belegen... aber Holger hat ja den Unfall miterlebt und weiß genau das die Maschine brandneu war.
    Der Schrauber kam mich damals etwa 47000 euro... Deswegen schmerzt mich nun der Verkauf doch schon etwas.
    Wenn man den Rahmen professionell richten läßt kann man sicher den Schrauber wieder preiswert herrichten und so günstig an einen quasi neuen Schrauber kommen.
    Allein der 912er ist schon einiges Wert...dazu noch die Teile die dazu sind.,
    Also... wer will es wagen und kommt so zu einem schicken Schrauber mit nur 13 h auf der Uhr??
    Lg Maurice

    Hallo, ich gebs auf...meinen zweiten Ela werd ich nicht mehr aufbauen.
    Für die es damals nicht mitbekommen haben, einer meiner ehemaligen Flugschüler hat ohne Erlaubniss meinen Brandneuen Ela genommen und beim Start die Kiste per Bladeflapping auf die Seite gelegt.
    Seit juni 2012 steht nun der Gyro in der Scheune und wartet auf den Wiederaufbau.
    Vor dem Unfall war der Gyro nur 13h in Betrieb und der Motor hat richtig dampf für einen 912er, hat sogar meinen 914 übertroffen.
    Bei Helmuts UL Seiten steht er für VB 11000 Euro drin...
    Leider wurden mir ein paar Teile geklaut während er im Hangar rum stand.
    Vario, Funk, rotordrehzahlmesser, kontrolllampen, Betriebststundenzähler und Auspuff.


    Was grob gemacht werden müßte:
    Rotor neu
    Rotorkopf neu
    Gfk arbeiten
    Propeller neu
    Rahmen richten oder neu
    Kleinteile ersetzen


    Wer was wissen will, fragt mich einfach.
    Tel 01626666840


    Lg Maurice

    Es kommt mir vor wie gestern, als Jan mit Norbert Braun zu dem kleinen Platz in Kremmen geflogen kamen. Damals sollten ein paar Videoaufnahmen für eine Doku soap gedreht werden und ich sollte das erste Mal mit einem Gyro in die Luft gehen. Also flogen Jan und ich im Xenon ein paar Runden um den Platz. Sofort nach dem Einsteigen war das Fernsehteam vergessen und nach dem Abheben Jan mein Held.
    Später begann in Rechlin Lärz meine Ausbildung mit Jan, also die praktische... 11 std flog ich da mit Jan. Ich lernte von ihm eine ganze Menge... Starten und Landen auf Schnee, langsamflug, seitliches Versetzen, Krach machen über militanten Woodstock Ökos. Und andere Sachen für die ein Gyro prädestiniert ist, Stichwort Ausbildung beim Eric C.
    Jan war wirklich in der Lage einem den Gyro Virus tief einzupflanzen. Als Lehrer immer ruhig und souverän , mit den richtigen Mitteln hat er den Lernerfolg bei mir Vorangetrieben ohne das entäuschend oder nervig wurde. Er konnte einen bis kurz vor die WAND fliegen lassen und dann die Kiste Heldenhaft zu retten. Aus der Sicht eines Fußgängers wohlgemerkt.
    Wenn es möglich gewesen wäre, wären wir mit dem Gyro glatt noch zum Friseur geflogen.
    Diese Zeit mit Jan war einer schönsten in meinem Leben... in den 11 stunden brachte er mich, wie er sagte bis zur Alleinflug reife.
    Aber ohne Theorie konnten wir das nicht Legal machen. Und so endete dort meine Ausbildung mit Jan... ich beendete meine Ausbildung beim Doc Ullrich, wo auch Jan seine Fluglehrerausbildung gemacht hat.
    Später hielt ich über die Jahre mit Jan kontakt und fragte ihn auch regelmäßig um Rat.
    Jan ist hier sovielen Bekannt, es schmerzt einen Freund und ein Vorbild zu verlieren.
    Jan ist Teil der deutschen Gyrocopter gemeinschaft.
    Lasst uns seiner Gedenken.
    Maurice

    Moin


    Ich bin aus persönlichen Gründen noch nicht dazu gekommen den Eclipse und den Junior zur fliegen.
    Ich selber habe derzeit einen 07 S Turbo und einfach nicht die Kohle mir einen Eclipse zu kaufen.
    Technische Fragen sollten aber kein Problem sein, zumal ich selber in Fuente nachfragen kann, und meist etwas schneller eine Antwort bekomme. Wie schon oben beschrieben, ist das Management bei Ela recht lahm... gute Maschinen aber spanische Mentalität der Erbauer!
    Der Eclipse hat nunmal so einige Designmerkmale des Calidus, plus features von M22 und ein Leitwerk ala Arrowcopter...der E10 wird sich ähnlich fliegen wie der Calli... etwas stabiler würd ich sagen, nicht ganz so nervös. Ist ja beim offenen 07 gegenüber dem MTO nicht anders...
    Alles in allem ist der E10 eher eine Reisemaschine als ein Turner...


    lg Maurice

    Hi Leute


    Warum fragt mich denn eigentlich keiner?
    Ich könnt ja denken ich bin schon verstorben und nicht nur verheiratet? Ich bin immer noch Ela Vertriebspartner, und hab möglicherweise weitergehende Info's.
    1. Ela wird auf der Aero ausstellen.
    2. Die Zulassung von Junior und Eclipse ist beim Dulv in Arbeit.
    3. Helix 3 und 4 Blatt Props für Ela zugelassen.
    Wer noch fragen hat, dem werd ich gerne helfen!


    Lg Maurice

    Hallo Chris
    Dein Kurzstartverfahren klingt plausibel, allerdings ist das auch ein Spiel mit einem sehr heißen Eisen, ohne Handschuhe und Zange...
    Meines Erachtens klappt das nur unter Ideabedingungen und ein kleiner Abweicher, Reaktionszeit, Seitenwind usw. würde einen Unfall bedeuten. Also... das Risiko steht nicht im Verhältniss zum möglichen Gewinn. Meine Meinung!!!
    Dennoch Chris meine Hochachtung an dich das du dein Popometer mitlerweile so fein kalibriert bekommen hast... mit steigener Erfahrung auf dem Gerät UND ständiger Übung lernt man wann sein Gerät was machen will und kann... und wann nicht. Also meine lieben Mitleser laßt euch von einem erfahrenen Fluglehrer an alles ranführen was ihr noch nicht aus dem Eff Eff könnt oder gar kennt!
    Stichwort: Fortgeschrittenen Training! Also ich wär dabei, macht schließlich reichlich Spaß und was lernen tut man immer... auch der Fluglehrer...
    Bis denn
    Maurice