Beiträge von Highflight

    Das "Unternehmen" hat sich doch mit seinen eigenen Beiträgen diskreditiert.


    Die "Firmensitz"-Historie der letzten ca. 3 Jahre ist schon bemerkenswert:
    Otto-Hahn-Str. 24 , Ottobrunn
    Robert-Koch-Str. 105, Ottobrunn
    Alte Landstr. 125, Ottobrunn
    Robert-Koch-Str 10, Ottobrunn
    Franzfelde 31, 17309 Pasewalk
    Flughafenstr. 10, Trollenhagen
    Jetzt München....

    Herrlich, dieses "Press-release"! Wirklich sehr amüsant! :D Selten solch ein Wirrwarr und Blödsinn gelesen.


    Ich kenne außer diesem "Laden" kein einziges Unternehmen, welches ein öffentliches Statement in Form eines Anschuldigungschreibens abgibt - um damit den Stillstand im eigenen "Unternehmen" jahrein, jahraus, zu begründen! Schon unfaßbar, wer alles Schuld ist: Gemeinden, Städte, Firmen, Vermieter, Foren, Forenuser und und und... und es tun sich immer wieder Neue auf! Merkwürdig - oder!?


    Täglich grüßt das Murmeltier!


    Ein prächtiges Bild, welches dieses "Unternehmen" nach Außen abgibt! :thumbdown: Da bewirbt man sich doch gerne! 8|


    Schlagschrauber: ich glaube um sich zu verteidigen braucht es im Zweifel nicht einmal einen Anwalt, wenn es überhaupt soweit käme. Richter bauen auf den gesunden Menschenverstand, und können 1 und 1 zusammenzählen. Es ist doch ziemlich einfach glaubhaft zu sein, wenn man bei der Wahrheit bleibt. ;)


    Btw.: man sollte die neuen Vermieter vorwarnen, auf was sie sich ggf. einlassen...

    Einfach lächerlich dieses Auftreten. Du/Ihr hättet gehen, oder die Polizei holen sollen! Eine andere Reaktion macht doch gar keinen Sinn!


    Es ist doch alles beim Alten: immer sind die anderen Schuld, warum keine Leistung gebracht wird.


    Dann wird übel gedroht - man soll mundtot gemacht werden.


    Wenn ich Deine Schilderungen lese, ist die Drohmasche wie all die letzten Jahre exakt die Gleiche geblieben. Jahrein jahraus der gleiche Mist!


    Das Internet ist für den Herren eine wichtige Plattform mit der man Luftschlösser bauen und nicht existente, nicht betriebsfähige Produkte zur Schau stellen kann, um an Gelder zu gelangen.


    Dummerweise gibt es ein Gyrocopter-Forum in dem sich einige Betrogene, Verleumdete, Bedrohte, etc. gefunden haben, und einen Gegenpol darstellen, um Andere zu warnen. Das ist dem Herren natürlich ein Dorn im Auge!


    Und im übrigen ist er nicht 2 Jahre im Verzug wie lapidar behauptet, sondern schon weit über 3 Jahre und wahrscheinlich noch viel, viel mehr Jahre, wenn man sich seine Historie etwas genauer ansieht. ;)
    Zum Thema ExoGyro hätte lt. seiner eigenen Aussage eine Produktionsanlage übrigens schon 2012 gebaut werden sollen... dafür hätte man aber ein funktionsfähiges, zugelassenes Produkt gebraucht. Man hat also nix, demzufolge kann man noch x-Jahre Entwicklung hinzurechnen. Seine Behauptung mit dem Verzug hat also NULL Substanz und Inhalt! Alles weitere und alle weiteren Luftschlösser (seine Postings hinsichtlich angeblicher Absatzzahlen, laufender Produktion, etc pp) ist ja hier im Forum nachzulesen. Gut, daß er das alles kopiert hat. Vielleicht fällt ihm ja doch irgendwann auf, daß seine Aussagen nicht viel mit der Wahrheit zu tun haben.


    Immer der gleiche Käse, um Ausreden nicht verlegen... und andere tragen die Schuld. Schon klar!


    In diesesm Sinn: lasst Euch nicht mundtot machen. Notfalls zur Polizei!


    Sehe ich auch so! :thumbup:

    Wie Du schon schreibst, scheint dieser Typ anscheinend gar nix dazu zu lernen - trotz aller gegen ihn laufenden Verfahren. Das ist doch die gleiche hochstaplerische Masche wie schon zu Beginn letzten Jahres:
    ein Seiten-Besuchs-Coverage als "Sales-Area" zu titulieren, ist banane und absolut an der Realität vorbei. Für eine Sales-Area bräuchte man ein reales, funktionierendes Produkt, welches man verkaufen kann. Das gibt es aber nicht...


    Dass die Dinelly-Seite offline ist, ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Ausser heißer Luft nichts gewesen. Es sollte aber auch gleich bei den ganzen Social-Medien mit aufgeräumt werden.

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: dieser Könimidas hat beim Gerichtsverfahren anscheinend begriffen, was Sachlage ist, und vertritt deshalb die Tatsachen nicht wie Waidhofer. Immerhin. Nichts desto trotz verlief seine "impossante", vermeintlich rechtsbeflissenen Einwürfe, die das Ergebnis schon vorwegnahmen, im nichts, bzw. die Realität zeigte etwas anderes. Ziemlich ruhig geworden bei dem Herren. Das lief dann ungefähr genauso ab wie mit all den anderen Nicknames/Waidhofers, die sich hier schon angemeldet haben und "pro" Waidhofer gesprochen habe. Das will aber nicht heißen, daß Personen mit inhaltlichen und sachlichen Argumenten nicht angenommen oder angehört werden. Leider fehlte es aber bei ALLEN "Fürsprechern" bisher an wirklichen Inhalten und Tatsachen/Beweisen zu Ihren Behauptungen. Heiße Luft um nichts...

    Das wäre interessant zu wissen @AxelF


    In dem "Artikel" bezeichnet er sich, wie schon öfter in der Vergangenheit, als "Vorstand" (wie z.B. in einer AG). Ich hatte es schon einmal an anderer Stelle erklärt, dass es bei einer Limited Company (LTD) gesetzlich KEINEN Vorstand gibt... :rolleyes: Ist das zur Abwechslung das Thema "größer machen als man ist"?

    "Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten"......


    Es ist elegant, einen Bericht oder ein Schreiben mit einem passenden Zitat abzurunden.
    Aber bei noch so gewissenhaften Studium aller Kommentare konnte ich nicht mal ansatzweise einen "Neider" erkennen..... Die Tendenz geht eher in Richtung "Mitleid".


    Genau so ist es: neidisch auf was???? So etwas von lächerlich! :thumbdown: Mitleid - nein. Dafür wurde zu vielen zu heftig vor das Schienbein getreten.


    SixPack: du hast Dir dieses Schreiben doch sicherlich gesichert. Ich würde es den Richtern in Rosenheim (+Pasewalk) zukommen lassen.
    Ggf. überdenken Sie den Verzicht auf das psychatrische Gutachten nochmal!!


    mafli: das ist auch gut, und gar nicht so weit an der Realität vorbei - auch wenn es mehr als schräg klingt. ;)

    Vielen Dank für die Berichterstattung! :thumbup: Es gibt mehr als "drei" Geschädigte, die das Ganze verfolgen. Gibt es bereits einen Termin, wann es in Pasewalk weitergeht?
    Schön, daß sich die Schlinge enger zieht und eine angemessene Strafe für die üblen Machenschaften langsam aber sicher näher rückt. :thumbup: Die Anzeigen und die Richterentscheidung beweisen, dass es sich hier um keine Banalitäten handelt,
    die man einfach mal so beiseite schieben kann. Das zeigt auch, daß die Versuche dieses KönigMidas/Manuel die Tatbestände und üblen Machenschaften komplett herunterzuspiele, nichts mit der Realität und den seit Jahren
    anhalten Vorfällen gemeinsam haben. Seine Prognose des "Erklärers was ein Rechtsstaat ist" oder selbsternannten "juristischer Betrachter der Sache": daß das heute mit einem Freispruch und ggf. einer kleinen Zahlung für Waidhofer zu Ende geht - weit gefehlt. :thumbdown:


    Zitat "KönigMidas/Manuel S" : "...alles was hier geschrieben wurde haltlos geworden ist. Ich gehe fest davon aus! Müßen sich halt drei Personen ein neues Hobby suchen ab Freitag!" Sieht wohl bei weitem NICHT danach aus!


    War dieser Manuel eigentlich anwesend?

    Danke @AxelF: das sind wiedereinmal Fakten.


    Könimidas bringt hier - sorry für den Ausdruck - loses Gewäsch. Keine Fakten - für seine "tolle/erfolgreiche" oder was auch immer "Geschäftsbeziehung". Nur Behauptungen!!!


    Wenn es um Fakten geht: viele leere Phrasen, schön verpackte Worthülsen, aber leider - Waidhofer like - keinen, null Inhalt.


    Warten wir ab, was Freitag passiert.


    Die Welle, die sich auftürmt, für die hat er selbst gesorgt!


    Ohne actio keine reactio!


    Es gibt Menschen die Courage haben, und sich nicht alles bieten lassen! Der ein oder andere ist auch hier aufgetaucht. Viele seiner üblen Machenschaften wurden hier aufgelistet. :thumbup:


    Du bist anscheinend - wie er - auf beiden Augen blind, und REFLEKTIERST GAR NICHTS! :thumbdown:


    Das Thema in diesem Fred war übrigen die Dinelly Roadmap! Hier zur Erinnerung: http://www.directupload.net/file/d/3853/fqbxn3i7_png.htm


    Welche Punkte hat Herr Waidhofer hiervon BEWEISBAR und erfolgreich realisiert?


    Er behauptete 2012 eine Serienproduktion zu bauen und viele andere Lügenmärchen (siehe dieses Forum an vielen Stellen). Ausser vielen Wechseln des "Geschäftssitzes" ist seitdem nichts substantielles zu verzeichnen.

    Was für ein Kasperletheater. Der selbsternannte "Kunde" oder "Geschäftspartner" schreibt hier von Neid gegenüber Herrn Waidhofer. Schon eine äusserst merkwürdige Art sich als "Geschäftspartner" hier entsprechend auszulassen. Welcher "Geschäftspartner" hat die Motivation, mit Worten wie Waidhofer sie wählt, diesen "zu verteidigen"???


    Einfach nur noch LÄCHERLICH - Herr Waidhofer!


    Und um auch dies mit Fakten zu belegen:


    Oder evtl Neid?
    Wahrscheinlich einfach nur Neid!!!


    ...Die Wahrheit liegt auf dem Girokonto....


    Zwei schöne passende Phrasen, die hier nicht das erste Mal im Forum von einigen "Neuanmeldern" auftauchen... *gähn*
    Geld ist bei W. schon immer sehr wichtig.... weil sein Konto wohl recht trocken gelegt ist. Warum sonst bezahlt man keine Rechnungen oder seine Mitarbeiter nicht...


    Den ganzen Käse bitte mal vergleichen mit "gyro-tom" aka Waidhofer:


    "...ich kann dich beruhigen, es hat fast niemand einen neid auf dich. sondern mitleid. keine innovationen, alles zusammengekl..."


    und nochmal: "du hast neid und hass, ..."


    nachzulesen:


    DiNelly - Bilder


    DiNelly - Bilder


    Auch dieses Ablenkungs-Fragespiel ist bekannt, um inhaltlich nicht antworten zu müssen, bzw. konkrete Antworten schuldig zu bleiben. (Richard Waidhofer, CEO - DiNelly stellt sich vor. )


    "Gegenfrage:
    1.) schon mal die Produktion von Apple Inc besichtigt in USA?
    2.) Schon mal bei Boing, dem größten Gebäude der Welt die Aluminiumproduktion oder Composite Abteilung gesehen.
    3.) Von Airbus die Compositeproduktion des A350 besichtigt.
    4.) Von BRP Rotax schon mal die Gieserei der Motorblöcke, Produktion der Turbolader, Vergaser, etc gesehen"


    vergleichen mit weiter oben:


    "Insolvenzverfahren der AOK:
    Die AOK betreut derzeit Insolvenzfälle in 270.000 Fällen. Bei einer GmbH wir der Antrag nachdem GmbH Gesetz nach drei Wochen beantragt. Egal in welcher Höhe. Entweder ist die GmbH dann Insolvent oder es wird binnen 14 Tagen alles bezahlt. Beide Fälle Normalität. Gähn!
    Wo ist hier das Große Verbrechen? Wo der außerordentliche Betrug ? Der pathologische Ansatz."


    Liest sich doch alles immer ziemlich ähnlich.


    Tja, der Könimidas steckt inhatlich tief drin, im Sumpf von Herrn Waidhofer! :P:thumbdown:
    Ich denke jeder weiß Bescheid um wen es sich hier wiedereinmal handelt. :thumbdown:

    Lächerlich! Die leeren Worthülsen haben ja nicht lange auf sich warten lassen. :D


    Schon erstaunlich mit welcher Intensität Du den Waidhofer verteidigst, oder verteidigen musst. :huh:


    Dass er Mitarbeiter um ihren Verdienst bringen will, ist ja mittlerweile das zweite Mal (in Rosenheim) der Fall. Wie das erste Mal ausging ist nachzulesen. :thumbdown: So verhalten sich "seriöse" Arbeitgeber - schon klar.... :thumbdown: Und auch zu Hauf unbezahlte Rechnungen, denen Haftbefehle folgen, sprechen ganz klar für ein "seriöses" Geschäftsgebahren - schon klar... ;(


    Kasperletheater! :thumbdown:

    Es ist einfach zu lächerlich, wie hier von diesem "Manuel" ala "Könimidas" absolute Verfehlungen einfach beiseite geschoben werden. :thumbdown:


    Wie im besten Stile eines Waidhofer. Im Zweifel sind alle anderen Schuld - außer er selbst.


    Er scheint der "einzige" zu sein, der positive "Geschäftsbeziehungen" hatte. Wie diese angeblichen Geschäfte aussahen bleibt "Könimidas" weiterhin schuldig, da die Firma Dinelly nirgendwo etwas substantielles produzierte,
    bzw. herstellte. Er kann diese "Geschäftsbeziehung" gerne inhaltlich, beweisbar darlegen. Hole Luftschlösser, und sinnfreie Untschuldsbehauptungen wie bisher erfolgt, sollte er uns lieber ersparen.


    Dass es sich bei Herrn Waidhofer um keinen guten Geschäftspartner handelt, belegen Tatasachen, sonst gäbe es kein Insolvenzverfahren und auch keinen Haftbefehl (einer von mehreren):


    http://www.gyrocopter-forum.de…1f28b163b347770ce828d038e


    Vorl. Insolvenzverfahren DiNelly / Richard Waidhofer - Gläubiger melden!


    http://www.gyrocopter-forum.de…1755e1557ffcee09afa4f3d64



    Hier auch nochmal kurz in Erinnerung gerufen, eine der TATSACHEN dass Recht schon PRO Geschädigte gesprochen wurde, und das "Unschuldslamm" schon für Verfehlungen zur Rechenschaft gezogen wurde:


    http://www.nordkurier.de/pasew…x-arbeiter-252698710.html


    Demzufolge sehe ich den Ausgang in Rosenheim auch eher in eine andere Richtung laufen, aber das sind alles Spekulationen! Warten wir ab, was weitere offene Verfahren noch ans Tageslicht bringen!


    Auch hier nochmal zur Erinnerung:


    http://www.nordkurier.de/pasew…ige-masche-252716210.html


    Immer die gleiche Leier, jahraus, jahrein, was er tolles plant und baut. Lächerlich! Schon 2012 wollte er eine Produktionsanlage bauen. Nix ist passiert, außer Leute geprellt. Mittlerweile ist 2015. Ein tolles Unternehmen!


    Trotz dem Ärger mit diesem Herren, allen Anderen einen guten Start ins neue Jahr!

    Das Jahresende naht - ein kleines Fazit...


    ...die "Firma" Dinelly oder auch "one-man-show" ist kurz davor alle... äh keines... ihrer für die Zukunft wichtigen Ziele zu erreichen. Nun ja, jeder kann sich sein eigenes Urteil bilden. Die Übersicht der selbst definiereten "Ziele":


    http://www.directupload.net/file/d/3853/fqbxn3i7_png.htm"


    Einer unter vielen "Gags" des Herrn Waidhofer war die Zertifizierung seiner fliegenden Kunststoffkiste. Scheint wohl nicht geklappt zu haben. :(
    Weiter war in Quartal 4 die "Planung" bzw. "Idee" eines Troop Transporters EXOGYRO Alpha angedacht. Wow! Schon Anfang des Jahres als Lachnummer angesehen - und auch als solche bewahrheitet.


    Leider wurde KEINES der wirklich relevanten Ziele seitens Dinelly dokumentiert und damit für die Öffentlichkeite sichtbar erreicht.


    Nach all den Fragen die sich hinsichtlich der reellen Zielverfolgung ergeben haben, bestand wiederum dieses Jahr die Möglichkeit mit FAKTEN zu glänzen.


    Und was ist auch dieses Jahr passiert? NICHTS substantielles. Rechtsstreitigkeiten, Klagen, Drohungen, Verleumdungen.... das ist es was die Firma anscheinend auszeichnet. Etwas anderes ist nicht zu finden.


    Es geht weiter wie die letzten 3 Jahre... und wahrscheinlich auch schon viele Jahre davor.


    In diesem Sinne hoffe ich, daß alle Betrogenen über kurz oder lang Ihr Recht zugesprochen bekommen!

    Könimidas war lt. seiner Schilderung bei dem Prozess anwesend. Um das "Verspeckspiel" des Hernn Waidhofer etwas abzukürzen könnte er sich gleich outen. :D Es ist mehr als lächerlich sich hier immer wieder unter einem neuen Pseudonym anzumelden. :crazy: Das Pseudonym passt ja: alles berührte würde zu Gold werden. Leider weit gefehlt, das Gegenteil ist der Fall. :S Größenwahn gepaart mit Realitätsverlust.


    Schlagschrauber weiß ja, wer anwesend war. ;)

    Ah der Waidhofer ist wieder da... :thumbdown:


    Lesen kann er anscheinend immer noch nicht:


    es geht nicht um irgendwen der aufsteht, sondern einen der Kläger oder dessen Anwalt der ein Plädoyer hält!


    Subjektiv? Wieviel Adressen/Anschriften/Ortswechsel hat der Herr denn in den letzten drei Jahren alleine "verbraucht"? Die Zahl kann ziemlich objektiv ermittelt werden.


    Und genau der obige Beitrag zeigt es: auf Kosten anderer "leben", aber ist ja egal, ist ja nicht viel Geld, kann im Zweifel "aufgerechnet" werden... :thumbdown:
    Dieses Rechtsbewußtsein wird gegen die Wand fahren! Da bin ich mir sicher - auch wenn es dauert!