Beiträge von Axel F.

    Danke für den Zeitungsbericht.
    Ab und zu könnte man wirklich denken, dass er geistig verwirrt ist. Er ist aber voll Zurechnungsfähig, da er seine Straftaten plant und umsetzt, und dementsprechend schon einige Male das Gefängnis von innen betrachten durfte. Hab ihn letztens vor mir herwatscheln sehen. Schätze so wie der läuft ist ihm bei seinem letzten Gefängnisaufenthalt die Seife ein paar mal zu oft runtergefallen.

    Ein Blick in die Strafakte von Richard Waidhofer, und alles hat sich erledigt.
    Keine Polizei oder Anwaltschaft dieser Welt ist so naiv, sich von einem Schwerstkriminellen vorführen zu lassen.

    Harter Tobak. Richards Kinder werden sich wahrscheinlich auf ewig für ihren hochgradig kriminellen Vater schämen, falls sie keine psychischen Schäden durch dieses Waidhofer Lügengebilde davon tragen. Mir tun sie unendlich leid, dass sie in einer solchen Umgebung aufwachsen müssen.

    Schon außergewöhnlich, dass sich eine Global-Player- Leading Company Präsidentin nebenberuflich als Schreibkraft und Putzhilfe über Wasser halten muss.

    Meiner Meinung nach hat sie noch einen Funken Anstand und Ehrlichkeit, bzw. versucht ohne kriminelle Machenschaften über die Runden zu kommen. Leider lässt sie sich von Richard einspannen, und wird von seiner kriminellen Persönlichkeit überschattet.



    ---------------------------

    https://firmen.wko.at/yvonne-w…13-40aa-9d51-22263dd2df6b

    Darüber, wie über die gesamte Rechnung, würde ich mir keinen Kopf machen. Spaßeshalber würde ich evtl. das Finanzamt unterrichten, da die Rechnung eine fortlaufende Nummer hat, und Waidhofer absehbar keine Steuern zahlt. Ich weiss, es ist schwer in einem solchen Fall einen kühlen Kopf zu bewahren, aber alles andere bringt nichts.


    Man muss es so sehen: Der einzige Zweck des Autokaufs war es, den Verkäufer durch kriminelle Methoden und geplant / vorsätzlich zu schädigen. Genau so, wie er es in zig Fällen vorher getan hat. Man muss sich vor Augen halten, dass er dadurch seinen großspurigen Lebensstil finanziert. Er ist ganz klar ein Gewohnheitsverbrecher, dem man Paroli bieten muss und von dem man sich nichts gefallen lassen darf. Da er, und seine Frau, nicht davor zurückschrecken, auch gegen Familienmitglieder von Betroffenen vorzugehen und zu bedrohen, deren Chefs anzurufen und zu denunzieren, muss man hart zurückschlagen.


    Zur Vermeidung weiterer Waidhofer Opfer hoffe ich, dass er bald wieder einsitzt, und diesemal für länger, denn eine Besserung ist bei diesem Typen nicht zu erwarten.

    Interessant zu wissen, wo er wohnt. Kann mir gut vorstellen, dass der eine oder andere, der von ihm betrogen, belogen, denunziert und belästigt wurde, ihm einen Besuch abstatten möchte.

    Schnitzl, das genau ist Waidhofers Masche. Er versucht durch Drohungen an Geld zu kommen. Nicht vergessen: Er ist ein verurteilter Krimineller mit Knasterfahrung. Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen. Tipp: Gehe jetzte schon aufs nächste Polizeirevier, schildere was passiert ist, und lass Dich beraten. Die machen das gerne, gerade wenn es sich um einen Gewohnheitsverbrecher handelt, der einen abzocken will. Kann sogar sein, dass die Polizei von sich aus aktiv wird, um einen versuchten Betrug zu vereiteln, nichts anderes ist es was Waidhofer vor hat. Das Vorhaben wird dem Waidhofer als Wiederholungstäter mit Sicherheit auch großzügig vom Richter angerechnet werden. ;)

    PS: Etwas Herzklopfen gehört bei der Sache dazu, schließlich ist es für rechtschaffende Leute eine ganz neue Erfahrung, wenn sie es persönlich und offensichtlich mit Halunken zu tun haben.

    Hi Schnitzl,


    erstmal Willkommen im Forum.


    Wegen unserem guten Freund Waidhofer, nicht ins Boxhorn jagen lassen, das ist nur ne Luftpumpe, wenn auch kriminell und ohne Skrupel. Mittlerweile weiss jeder, wessen Geistes Kind das ist.


    Apropos: Find's klasse, dass der erste Google Eintrag bei Suche nach "Richard Waidhofer" auf unser Forum weist. Hoffe dass sich noch mehr Geschädigte melden.


    Grüße

    Axel

    Ist doch offensichtlich, dass der Waidhofer nervenkrank und hochgradig kriminell ist. Mittlerweile kennt ihn jeder, wahrscheinlich lebt er nur noch auf Pump oder durch kleine Gaunereien. Solange er keine Gefahr für andere oder seine Familie darstellt, was in der Hand des Jugendamts liegt, bzw. von offizieller Seite aus festgestellt werden muss, würde ich mich dem keine einzige Sekunde mehr widmen. Er ist nur ein armer kleiner Wurm, der nach Anerkennung bettelt. Diesen Wunsch würde ich ihm nicht gewähren.

    Na vielleicht bin ich und Zorin ja ein und derselbe… würde ja passen, so rein filmtechnisch. Fragen über Fragen… 🤔😂


    Aber jetzt mal ganz ernst, der Waidhofer versteht es ein Bild von sich und seiner Familie auf FB in die Öffentlichkeit zu projizieren, das sich gewaschen hat. Wenn man ihn nicht kennen würde, könnte man annehmen, dass es sich um DIE Vorzeigefamilie schlechthin handelt. Man muss aber nicht lange googeln um herauszufinden, dass seine Angetraute in der Privatinsolvenz steckt, es Probleme mit den älteren Kindern gab, die aus der Obhut entnommen wurden, dass er ein mehrfach vorbestrafter und inhaftierter Betrüger mit erheblicher krimineller Energie ist, etc. pp. Außer seinen Privatfotos ist auf seinem Facebook Account so ziemlich alles erlogen, was zeigt, dass er nach wie vor auf der kriminellen Schiene unterwegs ist und versucht, Geldgeber für seine vermeintlichen Unternehmungen zu fangen… wie die fette Spinne im Netz. Ganz typisch für ihn: „Mehr Schein als Sein“ und auf Kosten anderer Leben. Letztes kann er besonders gut.

    Moin Waidhofer, "Psychopathen sind Gefährlich!"... ist doch schön sowas aus erster Hand zu hören. Wann geht's eigentlich wieder in die Klappse? Dürfte nicht mehr lange dauern, bei dem Schwachsinn, den du da ablässt.

    Nochwas, wenn ich deine Verwandschaft wäre, dann würde ich auch schnellstens schauen, dass dein Nachwuchs in stabile und bodenständige Verhältnisse kommt. Kriminelle Soziopathen dürften für die Erziehung von Kindern eher weniger geeignet sein.