Traurige Nachricht!

  • Liebe Freunde!


    Ich bin absolut erschüttert und wollte es 10 Minuten lang nicht glauben, aber man hat mir soeben mitgeteilt, dass unser Freund Andy Tille bei einem Tragschrauber-Absturz ums Leben gekommen sein soll.


    http://www.elmundo.es/elmundo/…/baleares/1322306591.html


    Ich versuche mal, Näheres zu erfahren.


    In tiefer Trauer, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Ich habe inzwischen selbst soviel übersetzt, dass er heute gegen 11:45 Uhr nahe der Straße von Palma nach Manacor mit einem 28-jährigen deutschen Flugschüler abgestürzt und in Brand geraten ist.


    Mein aufrichtiges Beileid!


    Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Liebe Freunde


    Mich traf diese Nachricht wie ein Donnerschlag, und nun hab ich die traurige Gewissheit das mein Freund Andy nicht mehr unter uns weilt. Gerade eben habe ich mit Emiluo gesprochen und er hat es mir bestätigt. Er kann auch noch keine Aussage treffen wie und warum es zu dieser Tragödige kam. Aber er fliegt am Montag nach Mallorca und geht der Sache auf den Grund.


    Somit verbleibe ich mit Andreas in tiefer Trauer und tief empfundenen Beileid.
    Ein guter Freund ist von uns gegangen, wir werden seiner Gedenken, und die Erinnerung an ihn ehren.


    Euer Maurice und euer Andreas

  • Unfassbar!
    Sehr betroffen mußten wir diese schreckliche Nachricht hinnehmen.
    Unser Beileid für die Familien, Angehörigen und Freunde.
    Wir werden Andy immer in guter Erinnerung behalten.
    Conny und Hoddel

  • Andy geht mir nicht aus meinen Gedanken.


    Ausgerechnet er, der sich so sehr darum bemüht hat, dass Tragschrauber bei einem Unfall nicht mehr in Brand geraten sollten, musste dieses Schicksal erleiden.


    Inzwischen ist auf dem oben angegebenen Link ein Video vom Unfallort eingestellt. Die Situation erinnert beim ersten Augenschein frappant an die Begleitumstände des Unfalls im Westerwald (Lage des Wracks, Landemöglichkeit in absoluter Nähe, ...).


    Hier ein paar Standbilder aus dem Video:


    Servus, Holger

    Dateien

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Das ist wirklich unfassbar! Sein letztes Posting ist noch gar nicht lang her. Das wirkt so sureal. Zudem war er so auf Sicherheit bedacht. Es würde mich freuen, wenn zumndest die Absturzursache geklärt werden würde. Das wäre sichlich auch in seinem Sinne.


    Ohne Andy wird das Forum hier sicherlich stiller werden. Das ist sehr schade, zumal seine Beiträge sehr interessant waren.


    Mein Beileid den Hinterbliebenen.

  • Ich konnt's kaum glauben und hab verzweifelt auf einen geschmacklosen Scherz gehofft. Leider ist dem anscheinend nicht so.


    Das Forum hat eine schillernde Persönlichkeit, glühenden Verfechter des Tragschraubers und aktiven Lehrer verloren.
    Mein herzliches Beileid unbekannter Weise an alle ihm Nahestehenden!


    -- Chris.

  • Hab es eben erst gehört, ich steh ganz neben mir. Hab Andy auf der Bienenfarm diesen Sommer kennengelernt, als sehr sympathischen Fliegerkollegen. Unfassbar, dass es ihn getroffen hat, der sich so extrem für die Gyrofliegerei eingesetzt hat. Das es gerade in einer Flugstunde passiert ist macht es noch tragischer.


    Mein tiefes Beileid an alle Angehörigen von Andy und seinem Flugschüler.


    Frank

  • Hi!


    Ich hab schon lange nicht mehr so viel telefoniert wie heute Abend.


    Alle sind bestürzt über Andy's Unglück. Keiner hat eine Erklärung. Aber über die Tatsache, dass wir Andy so gut gekannt haben. sollten wir auch den Flugschüler, der mit ihm ums Leben gekommen ist, nicht vergessen.


    Mein Mitgefühl und meine Beileidswünsche richten sich ausdrücklich auch an die Angehörigen und Freunde von ihm.


    Holger


    P.S.: Ein weiterer Bericht, aber in etwa der gleiche Inhalt: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.publico.es/espana/409153/dos-muertos-al-estrellarse-un-ultraligero">http://www.publico.es/espana/409153/dos ... ltraligero</a><!-- m -->

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Unfassbar , die Absturzstelle ist genau nach dem Kreisel 100 m vor der Bahn, ich hatte über 100 Anflüge genau über diesem Punk.


    Mein Mitgefühl gilt auch den Angehörigen des Flugschülers und natürlich Andys Freundin und Verwandten.
    Ich bin den Tränen nahe und schwer schockiert .


    In tiefer Trauer über einen Freund der mir unvergessen bleibt.


    Christian Ried

  • Mein Beileid an alle Hinterbliebenen. Ich bin auch geschockt. Andy hat mir vor ein paar Wochen noch eine Adresse zum Tragschrauber fliegen in UAE gesandt.
    Es ist momentan nicht zu fassen.


    Wüstenfuchs.

  • Ich meine das Folgende jetzt nicht lächerlich oder respektlos, auch wenn es komisch klingen mag ... und wer das Forum schon länger verfolgt, weiß wahrscheinlich genau, was ich meine:


    Die Tatsache, dass Andy nicht mehr unter uns ist, wird mir jede Stunde mehr und mehr bewußt, weil kein Beitrag mehr von ihm kommt. Wie sehr war ich die Diskussionen mit ihm gewohnt: Andy hatte zu fast allem eine Meinung, und oft nahm er einen anderen Standpunkt als ich ein. Er hat seine Meinungen mit Herzblut und Sachverstand vertreten und ich kann mich nicht an ein einziges Mal erinnern, bei dem er nicht offen und ehrlich gewesen war bei dem, was er zu sagen hatte. Selbst wenn er einmal daneben lag, dann hatte er die Größe, es zuzugeben.


    Wenn Andy in den Diskussionen einen Standpunkt eingenommen hatte, dann war ich bei ihm mehr als bei vielen anderen bereit, meine eigene Meinung auf den Prüfstand zu stellen und zu überdenken. Ich habe heute Nacht einige der "heißen" Diskussionen nachgelesen, und selbst die für den Außenstehenden härtesten, z.B. mit Siggi ("Dr. Gyro"), gingen nie "unter die Gürtellinie". Ich erinnere mich heute mit einem sehr tröstlichen Gefühl an den Moment, als die beiden "Widersacher" während eines unserer Stammtische Schulter an Schulter mit einem konstruktiv modifizierten Rotorkopf in der Hand am Tisch saßen und einmal fast gleicher Meinung waren: zwei Enthusiasten in ihrem Element!


    Andy hat seinen Traum gelebt ... wie man so sagt! Und wenn ich ihn auch nur als "Flieger-Freund" kennengelernt habe und uns nur wenig Persönliches oder gemeinsam Erlebtes verbunden hat, so fehlt er mir jetzt schon (und jedes Mal, wenn ich ins Forum gucke und nichts Neues vom Andy lese, wird es mir tiefer bewußt, dass er nie mehr schreiben wird). Ich kann diesem Gefühl des Verlusts nur die Gewissheit entgegensetzen, dass ich Andy nicht vergessen werde. Und vielleicht gelingt es mir in Zukunft ein wenig mehr, ebenfalls meinen Traum etwas kompromißloser zu leben.


    Es ist keine zwei Wochen her, dass ich - um ein Witzle bemüht - mich sehr ungeschickt ausdrückend von einem Andy-Tille-Gedächtnis-Bier gesprochen hatte, das wir beim letzten Stammtisch in Richtung Mallorca erheben sollten. Nicht im Geringsten hätte ich vermutet, das so ein blöder Scherz so unvermutet bittere Realität werden könnte. Andy war für mich einer derer, die nie aus dem Himmel fallen würden.
    Aber ich habe es gestern Abend gemacht: ich hab mir meinen Lieblingsdrink gemixt, eine Kerze angezündet, und in stillem Gedenken an Andy Tille, an unsere Gespräche und an gemeinsame Momente mein Glas in Richtung 212° erhoben.


    Mein ohne Nachdruck verfolgter Plan, den Andy mal auf seinem geliebten Mallorca zu besuchen, gemeinsam zu fliegen und zu segeln, der ist nun hinfällig. Aber diese traurige Erkenntnis bestärkt mich einmal mehr, mehr im Heute als im Morgen zu leben. Ich denke, das ist die Lektion, die ich von Andy lernen kann.


    Mehr als bei allen bisherigen Unfällen hoffe ich, dass wir eines Tages erfahren, was konkret bei Andy und seinem Schüler zum Unglück geführt hat. Auch um dazu beizutragen, dass unser Hobby, unsere Leidenschaft, ein gutes Stück sicherer werden möge. Es wäre auch in seinem Sinne ... wie man so sagt.


    Euer Holger (heute sehr sentimenal)

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Hallo zusammen,


    konnte heute morgen nicht mehr schlafen und bin an den PC gegangen um nur mal das Wetter für's Fliegen zu checken.
    Dabei schau ich natürlich auch ins Forum und lese dann das ...
    Habe jetzt 1 1/2 Std gelesen, recherchiert, nachgedacht und kann es immer noch nicht so recht glauben.


    Auch wenn ich häufig nicht seiner Meinung war, so habe ich doch gerne seine postings verfolgt.
    Auf der AERO 2011 hatte ich mein erstes und leider nun auch auch letztes persönliches Zusammentreffen mit Andy und der "Spinner" entpuppte sich als echter "Typ" , leider gibt es davon viel zu wenig...


    Du hast es gerade sehr treffend beschrieben Holger, eigentlich wollte ich Andy schon dieses Jahr auf Malle besuchen, hab's dann auf nächstes Jahr verschoben - zu spät.
    Träume dein Leben, oder lebe deinen Traum? Ich glaube, ich mache da immer noch was falsch ...


    Mein tiefes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen.