Verbrauch Magni M24 Orion

  • Hallo,


    Ich habe mich entschieden einen Magni M24 Orion zu kaufen und lese in den technischen Angaben dass der Verbrauch bei Reisegeschwindigkeit von 120-150km/h für ca 4 Stunden Flug ausreicht bei einem Tankinhalt von 82 Litern. Also ca 20 Liter pro Stunde. Meine Frage an Orion Besitzern, ist der Wert richtig oder..?


    Gruss
    Jay

  • An die 20 l kommt der Orion nur ran, wenn man ihn im Hochsommer mit PAX und 150 km/h fliegt.


    Bei 130 km/h Reisegschwindigkeit mit Passagier dreht der Rotax bei 4.700 - 4.800 U/min und braucht 17- 18l


    Solo bei 140- 150km/h gleiche Drehzahl und Verbrauch. ( das ist meine Standardtrimmgeschwindigkeit wenn ich solo und nicht im Verband unterwegs bin).


    Bei 160- 170 km/h Dauergeschwindigkeit werden es dann 22 l.


    Am ökonomischsten fliegt er sich bei 120 km/h: da braucht er ca. 15 l/h.


    Ich hoffe Magni gibt bald den VP-Prop frei, dann wird die Reichweite noch besser.


    Viel Spass und schöne Reisen im Orion


    Angelo

  • Na ja, da habt ihr was vergessen. 15 minütige Rundflüge bedürfen Take off, und bei 4 Starts in der Stunde (Standzeiten abgzogen) kannst gerne mal von minimum 20 Liter. 15 Liter......guter Witz, die braucht wenn alleine Reisefllug machst, d.h. startest, 2-3 Stunden langsam mit ca. 110 km/h fliegst und wieder landest.
    Angelo, mich wundet Deine V von 160- 170 km/h. Was gibt Magni als VNE für den Orion M 24 an?
    LG Andy

  • Andy,


    Standzeit und Steigflug habe ich mir schon eingerechnet. Verbrauch bei Reise ist für mich genügend im mir einen Wert "auszurechnen". Gesamt 20Lt/h ist auch in Ordnung, 5 Liter pro Flug ist vollkommen akzeptabel. Momentan fliege ich mit Trike auch so um die 5 Liter plus Öl (Rotax 582).


    Gruss
    Jay

  • Zitat von "AndyTille"

    Na ja, da habt ihr was vergessen. 15 minütige Rundflüge bedürfen Take off, und bei 4 Starts in der Stunde (Standzeiten abgzogen) kannst gerne mal von minimum 20 Liter. 15 Liter......guter Witz, die braucht wenn alleine Reisefllug machst, d.h. startest, 2-3 Stunden langsam mit ca. 110 km/h fliegst und wieder landest.
    Angelo, mich wundet Deine V von 160- 170 km/h. Was gibt Magni als VNE für den Orion M 24 an?
    LG Andy


    Handbuch:


    Vne: 170 km/h (bis 10/2009 noch 180 km/h)
    VReise: 145 km/h


    Die von mir angegebenen Verbrauchswerte sind tatsächlich Werte OHNE Startverbrauch wobei bereits ca. 2,5 - 3 Minuten nach Beginn der Prerotation für den Steigflug auf Reisehöhe auf 4.900 Motor-U/min gedrosselt werden kann. Der ökonomischste Bereich sind ca. 110-120 km/h bei 4.100-4.300 Motor/Umin, wie sich bei unserer Reise an die Ostsee herausgestellt hat, mit 13-15 l Verbrauch. (Werte immer bezogen auf Flug MIT Türen, wenn man im Hochsommer die Türen abmontiert, werden die Verbrauchswerte ab 120 km/h sehr viel schlechter und man muss mit vollen 20 l/h rechnen.)


    Alle meine Angaben beziehen sich auf meine Konfiguration mit einem Prop-Pitch, den ich nicht kenne und noch nicht nachgemessen habe. Magni stellt den Pitch kundenorientiert ein (Seehöhe der Home-Base, Länge und Art der Runway (Beton/Gras), Haupteinsatzzweck Schulung/Platzrunden - Langstreckenflug etc.) d.h. meine Angaben können eventuell von anderen etwas abweichen, sodass sich bei spezifischer Einstellung für 15-Minuten-Gästeflüge und Reisegeschwindigkeiten für Gästeflüge (typischerweise 100-110km/h) und langer Beton-Runway eventuell noch Verbrauchsoptimierungen über den Prop-Pitch einstellen lassen können.


    Die Vmax, die ich solo an einem klaren windstillen Wintertag erreichen konnte, lag bei knapp 200 km/h GPS Messung über 5 Minuten level flight. Dabei treten jedoch sekundenweise "flutter" am Heckleitwerk auf, wie Du sie beim ELA in einem anderen Thread beobachtet hast, wenn man zu fest auf die Seitenruderpedale steigt und dem Heckleitwerk kein "Spiel" lässt.


    Dies tritt auch fallweise beim Steigflug bei max. Motor/Prop-RPM auf und äussert sich durch ein leichtes "Schütteln" der Kabine (nie jedoch Stick !), vor allem bei heissem thermischem Wetter, dauert 1-2 Sekunden und ist dann wieder völlig weg. Tritt aber, wie gesagt, nur dann auf, wenn man die Seitenruderpedale mit den Füssen ohne "Spiel" arretiert.


    Interessanterweise hat man diesen leichten "flutter" nie im 2-Personenbetrieb (weder Steigflug noch Vmax), die erzielbare Höchstgeschwindigkeit im level flight über 5 Minuten (GPS-Messung) liegt hier allerdings nur bei 180 km/h (ebenfalls Wintertag).


    In den USA hat ein Magni M24 Eigner einen VP-Prop verbaut und erreicht bessere Werte und einen besseren Verbrauch, jedoch ist mit Stand 10/2010 ein VP-Prop für den ORION noch nicht freigegeben. Genaue Angaben sind von dem USA-Piloten noch nicht veröffentlicht worden und daher mit Vorsicht zu geniessen. Luca Magni testet den VP-Prop von Arplast bereits seit einem Jahr kann aber eine so gravierenden Vorteile finden, die die um 4.000.- € höheren Kosten für den VP-Prop rechtfertigen würden und natürlich auch die Kosten für das Zulassungsverfahren in allen Ländern. Der wesentlich billigere IVO-Prop kommt für Magni nicht in Frage.


    Seit 10/2010 hat der Magni M24 Orion übrigens die Section-T-Zulassung.


    Angelo

  • Verbrauch Magni Orion M 24:


    Heute ist wieder ein langersehnter Frühlingstag, der ohne Fliegen eine Sünde wäre.
    Eine wunderschöne Sicht auf die Alpenkette mit zartem Wind aus 08 (wie unsere Startbahn EDME) war der Anlaß für viele Kameraden (Frühaufsteher), diesen Tag
    fliegerisch zu genießen.
    Interessant fand ich die heutigen Verbrauchswerte (10°Außentemperatur, 2 Personen,
    nahezu vollgetankt, Durschnittspeed 115 km/h, mehrere Vollkreise und Steigmanöver), die sich bei etwa 16 l/Std einpendelten.
    Ein Wert für einen Side-by-Side Sitzer, der für mich absolut in Ordnung ist.
    Angelo hat ähnliche Werte beschrieben.
    Ich ging kurz mal auf 160 km/h hoch, 5300 Umin, was die Ruhe im M24 nicht beeindruckt.
    Alles in Allem, ein schöner Saisonbeginn....


    Schönen Sonntag


    Konrad