Laura de la Cierva (Beinahe Opfer des Weltmarktführers)

  • Da es ja temporär ohne den begnadeten Konstrukteur, Investigativ-Journalist, Bootsbauer, Autoverkäufer, Immobilienmakler, Urlaubsvermittler und und und...... schon fast zu ruhig ist hab ich mal geschaut was eines seiner Beinahe-Opfer macht.


    Ich bin grad erfreut zu lesen dass Laura de la Cierva weiterhin an ihrem Traum arbeitet und den Juanito C30 langsam aber sicher verwirklicht.


    Dürfte zwar noch ein wenig dauern, aber so wie es aussieht hat sie Durchhaltevermögen.


    Hut ab! :bravo:

    Und das alles ohne die Hilfe eines Weltmarktführers!



    Ich zittiere mal einen ihrer Facebook Einträge:



    Und endlich ist der Tag Juanito C-30 gekommen

    GLÜCK HAT DEINEN NAMEN!
    Du bist schon Realität!

    Mein Baby krabbelt

    Sechs Jahre harter Arbeit auf der Suche nach dir Juanito!

    Vielen Dank an Antonio Sánchez für den Bau, im Moment bleibt er bei Frankenstein C-30, bis die Finanzierung kommt und meine wunderbaren Mechaniker, Piloten und Ingenieure ihn in die Luft jagen lassen.

    Vielen Dank an meinen Vater Carlos de la Cierva Sekretär des Vereins, dass er mich bedingungslos unterstützt hat, genau wie mein Mann Antonio Soler für seine Geduld und bedingungslose Bedingung, Fernando Roselló, zukünftiger Pilot von Juanito, Vizepräsident des Vereins und meiner rechten Hand Juan Manuel Arco Casanova als Ingenieur und Schatzmeister der Vereinigung und Ximo Forner als Mechaniker.

    Vereinigung Juan de la Cierva Codorniu

    - JUAN DE LEBE LEBE LEBE denn je -




    Ich werde da mal regelmässig einen Blick drauf werfen.

    Es scheint als ob die Dame in der Lage sein könnte einem Blender zu zeigen wie man so was richtig macht!!

    “Eine Lüge ist wie ein Schneeball; je länger man ihn wälzt, je größer wird er.”
    Martin Luther King