Suche den perfekten Helm

  • Welches Modell mit Lärmkompensation könnt Ihr mir empfehlen?

    Empfohlen wurden mir Sennheiser und Bose als Hersteller.

    Ideal wäre eine zusätzliche Bluetooth-Verbindung zum Handy


    Danke

  • Hallo Kai ... so isset ...Laufzeit mehr als einen (Flieger)-Tag .... habe ihn noch nie leer bekommen, und hänge ihn vorm Flug so mal ne Stunde ans Ladegerät.

    Aber selbst wenn er dann doch mal leer sein sollte ... es ist auch eine Art Notkabel dran, kann man rauswickeln und dann trotzdem weitermachen unterwegs ....

    Mehr Infos auch hier :

    https://www.piloten-zubehoer.d…Link-Flightlink::428.html

  • Schau mal bei Löscher electronic http://www.loescher.com. Dort habe ich mir nun einen Helm bestellt. Es ist zwar kein aktives Headset (LUH-3x) aber dennoch mit Geräuschunterdrückung. Kosten knapp 600,- und kannst du auch mit Bluetooth ausrüsten.

    Ich habe mich für diese Variante entscheiden, da ein Kollege mir sagte, er findet die aktiven Headsets, zumindest Sennheiser, etwas träge in der Reaktion.

  • Auch hier nochmal ein Hallo ... :)

    Nach ein wenig Rechche ... das ist wohl ein "eigener Standart" den MTO "gemacht" hat ...damit bloss nichts kompatibel ist ... :(


    PL/PJ (Standart-GA) oder LEMO sind ja auch seit Jahren / Jahrzehnten scheisse für den Hersteller...weil sie halten und weil sie einfach keine Probleme machen.

    Und dann könnte man ja Fremd-Headsets woanders kaufen ...also wird ein versucht eigenen Pröddel zu generieren.

    Da gibs hier 2 Posts höher noch so einen Kandidaten ... einfach was eigenes (und auch noch technisch minderwertiges) machen, schon verkauft man viel mehr und kann mehr Service generieren.


    Ich habe damals an meinen MTO einfach GA / PL PJ parallel eingebaut.

    Schon konnte ich auf einmal alles auf dem Markt nutzen.


    https://www.piloten-zubehoer.d…dset-PJ-055-6-3::319.html

    https://www.piloten-zubehoer.d…set-PJ-068-5-23::423.html

    bekommt jeder hin der weiss an welcher Seite der Lötkolben warm wird ...

    2 Löcher bohren ... 5 Kabel anlöten ... für immer glücklich (und kompatibel) sein

  • Welchen Stecker muss das Headset haben (Wie heißt der mit Bajonettverschluss, den alle MTOs haben?) Danke

    Moin,

    AutoGyro verwendet Binder-Komponenten, 6-Pol DIN mit Bajonett. Du kannst sie auch bei AutoGyro oder im Bauteile-Fachhandel kaufen, so dass du dir auch einen Adapter selbst löten kannst.

    Die teurere, aber einfachere Lösung ist der Kauf eines Adapterkabels. Aber Higgy hat recht, die Qualität diverser Anbieter ist oft für die Tonne, daher würde ich immer den Eigenbau vorziehen.

    Ich nutze ausschließlich Adapter. Die meisten meiner Helme haben PJ, aber ich behalte so die Abwärtskompatibilität und habe eine optimierte Sollbruchstelle: das Bajonett nimmt bei der Kraft, bei der die Klinkenstecker herausgezogen werden, keinen Schaden.

    Gruß

    Arwed

  • Moin,

    AutoGyro verwendet Binder-Komponenten, 6-Pol DIN mit Bajonett. Du kannst sie auch bei AutoGyro oder im Bauteile-Fachhandel kaufen,

    :D
    bei AutoGyro kaufen... ich lach mich tot...


    1. kriegst Du sie da nicht (weil man irgendeinen sinnlosen "Level" benötigt <X)
    und 2. bezahlst Du dort ungefähr das 5-10 fache des üblichen Preises...

    Einfach im Web nach Binderstecker suchen, bestellen und Adapter löten.

    Gruß
    Wolfgang

  • Wie weit habt Ihr denn die Empfindlichkeit beim Tango Lightspeed-Mikorofon runtergeregelt? (Ich höre mich etwas verzerrt und selbst mit Vox 9 habe ich Probleme mit Windgeräuschen, weil das MIC so empfindlich ist.)

  • Aloha


    Vox nutze ich beim Fliegen niemals.

    Ich drücke PTT immer mit dem Finger. Ich kenne kaum einen Flieger-Innen-Raum in dem man beim Fliegen sicher mit VOX senden könnte.


    Windgeräusche kann man nur passiv verringern ohne die Stimme auch leiser zu machen. Im Gyro hatte ich aber hinter der Scheibe nie ein Problem damit.

    Im Drachentrike ( ohne Scheibe...viel Wind beim Sprechen ) nehme ich z.B. sowas ...

    https://www.piloten-zubehoer.d…te-Katze-extrem::484.html


    Das ist vergleichbar wie z.B. die Wetter-Moderatoren beim Sturm im Hafen um ihr Mikro haben ... :) ;)

    Einfach flauschiges Zeugs, das Akustik fast komplett durchlässt, aber den Wind fast 100% draussen hält.


    Sieht ein wenig bescheuert aus ... man hat auch hin und wieder die "Flusen im Mund" ... wirkt aber sehr gut ...Im Winter hat man auch nen warmen Mund ;) ;)

  • Wenn man zu zweit fliegt, braucht man doch VOX, damit man sich unterhalten kann. Zum Funken drücke ich natürlich PTT.


    Ich teste mal weiter, indem ich die Empfindlichkeit des Mikrofons weiter runter regel.

  • Die Frage wo der VOX Wert eingestellt wird ...am Sender ( dann sendet das Gerät los wenn etwas lauter ist als die eingestellte Schwelle ) oder im Intercom ( dann geht die Rauschperre auf und alle eingesteckten Headsets hören dann mit.

    Hast Du denn ein Funkgerät mit Intercom, oder getrennte Geräte, oder ohne Intercom ?

    Ich würde bei Problemen mal den Hersteller der Geräte (Funkgerät oder Intercom) anmailen und Support erfragen wie die es gerne eingestellt hätten mit aktiven + aktuellen Headsets ... die sollten ihr "Problem" ja inzwischen gut kennen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Voice_Operated_Exchange

  • Das VOX wird bei uns im Intercom eingestellt. 9 ist der Maximalwert. 3-5 ist üblich. Ich drehe aktuell vor jedem Flug am Mic den Empfindlickeitsregler um 1.5 "Stunden" runter. Noch war ich nicht erfolgreich, weil das MIC fast dauernd offen ist. Ich denke, dass das Mic vom Tango einfach super empfindlich ist und dadurch das eingebaute Funkgerät "überfordert".