Unfall - Austria - Fatal

  • Leider habe auch ich von diesem Unfall lesen müssen.



    Als "Oberösterreicher" kenne ich natürlich auch den Flugplatz Scharnstein und ich habe versucht, an zuverlässigere Informationen heranzukommen als an die Artikel, die von Vibrationen von "Seitentragflächen" oder Seitenleitwerk als mögliche Unfallursache sprechen. Leider gibt auch eine kritische Sichtung der Fotos und Videos nach dem Unfall keine eindeutigen Hinweise.


    Mir fällt nur auf: der Aufschlag erfolgte am Ende der Runway aus ca. 20 m Höhe wieder einmal auf der rechten Seite, möglicherweise sogar weitgehend kopfüber. Sollte sich meine vorläufige Vermutung bestätigen, wäre das heftig vibrierende Leitwerk keine Ursache, sondern nur ein Symptom.


    Wie auch immer: es wird eine offizielle Untersuchung der Unfallursache durch einen Sachverständigen geben. Und ich versuche, die Erkenntnisse herauszufinden.


    Auch wenn ich den Unglücklichen nicht gekannt habe: mein aufrichtiges Mitgefühl an die Verwandten und Freunde des verstorbenen Piloten.


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest