• Hallo zusammen,


    gibt es Flieger im Forum die Erfahrungen/Information mit/über den/die Gyros von DTA haben? Viel gefunden habe ich zu diesem Hersteller noch nicht. Eine direkte Anfrage habe ich dort schon gestartet. Warte auf die Rückmeldung. Speziell interessiert mich, wie es mit der Betreuung (Wartung, Ersatzteile, etc.) aussieht, wenn man dazu extra nach Frankreich fliegen muss wäre mir das etwas zu weit.


    Danke im Voraus



    Gruß Torsten

  • Nicht, daß ich eine Antwort hätte. Aber falls jemand von euch übernächste Woche auf der Aero in EDNY ist, DTA war die letzten Jahre immer da und man kann sich dort Antworten dann direkt abholen ;)

  • Hi, Freunde,


    mir euerer Frage im Hinterkopf bin ich zum Stand von DTA marschiert und habe mit dort die aktuellen Modelle angesehen.


    Während unserer Frankreich-Tour 2013 waren wir auch in LFLQ Montélimar Ancône gewesen und haben dort das Werk besichtigt.

    Auf meine Frage nach einem deutschen Distributor teilte man mir mit, dass es geplant sein, nach der Messe eine Rundreise zu potenziellen Bewerbern zu unternehmen (wann genau konnte ich nicht erfahren, man erwähnte die Begriffe "langsam" und "gesundes Wachstum"). Mit diesem Distributor habe ich mich dann unterhalten, hier seine Adresse:


    Philippe Hendrickx
    DTA Distributor


    EBAV - Hannut/Avernas-Le-Bauduit, 75 km westlich von Aachen und rtwa auf dem halben Weg von Aachen nach Brüssel: N 50°42'24" E 005°04'05"


    mobil: +32 497 244 711
    email: philippehendrickx@yahoo.com


    Ich hoffe, das hilft euch weiter, servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Moin Holger,


    vielen Dank für's Nachfragen. Da ich auf meine Anfrage an DTA bisher noch keine Rückmeldung bekommen habe, sehe ich das Schweigen als Antwort und habe den Vorgang zu den Akten gelegt.
    Mittelfristig kümmere ich mich weiter um die Trixy Tragschrauber, die mich zumindest von der Sicherheitstechnik her am Meisten überzeugt haben. Mal sehen wie die sich aufstellen, nächsten Monat machen ich ein paar Probeflüge mit dem Liberty und ggf mit der Princess.


    Gruß Torrsten

  • Freunde! Begrabt mal den Klappstuhl!


    Ich vermute, das Problem bei DTA ist die Sprachbarriere: die Insider und Macher sind - EU hin, Europa her - sympathische, kompetente, aber eingefleischte Franzosen, die weder in Deutsch noch Englisch glänzen und meines Erachtens die fatale Wirkung dieses Kommunikationsproblems unterschätzen. Da sowohl Distributoren als auch Kunden Vertrauen zu Produkt und Hersteller aufbauen können müssen ist hier der Anfang doppelt schwer.


    Und solange der französische und belgische Markt die wachsenden Kapazitäten und das "gesunde Wachstum" selbst konsumieren, fallen die verschenkten Chancen im Ausland weniger auf. Doch hoffentlich zeigt hier die AERO, dass es auch dort ein reges Interesse gibt, wo man nicht die Marseillaise singt.


    Ich finde das schade, denn das Produkt kann sich in meinen Augen durchaus sehen lassen. Aber da (fast) jeder sein eigenes Geld ausgibt, soll er sich auch selbst eine Meinung bilden. Ich würde es DTA wünschen, auch in Deutschland einen kompetenten Partner zu finden, der unsere Sprache spricht und den Käufern den Support um 500 km oder mehr näher bringen kann.


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Ausserdem bin ich kein Anfänger wie beschrieben. Ich kann leider dies in meinem Profil nicht ändern. Ich habe eine PPL Helikopter und 500 Std Heli und 180 Std Gyro.

  • Moin Cabri,


    da ich die Anfrage mal gestellt habe auch von mir eine Rückmeldung. Ich hatte damals überlegt mir einen DTA zu kaufen. Habe mir aber letztes Jahr einen ELA07 gekauft und bin mit dem bisher sehr zufrieden. Von daher jetzt keine Fragen mehr zum DTA, aber danke für dein Infoangebot. Ich befürchte nur das aus diesem Forum kein Echo mehr kommt. Ist irgendwie (schein)tot.

    Eigentlich schade, aber alternativ kann man auch im englisch sprachigen Rotary wing Forum reinschauen und Fragen oder Anmerkungen einstellen.

    Gruß Torsten


    PS: Wir können für die Wintersaison gern mal unsere Schrauber tauschen. Offen fliegen ist eh authentischer. ;)