Hallöchen, ich bin Jan Jäger

  • Ich möchte mich gerne bei euch vorstellen, bin 40 Jahre alt, verheiratet, zwei Kinder und komme aus Fritzlar (Nordhessen).
    Ich habe vor einen Gyrocopter Schein zu machen.
    Da ich keine Flugschule bei mir in der Nähe finde, bin ich schätze auf der Suche. Ich habe in Mannheim die Flugschule Mona Hörig gefunden.
    Könnt ihr mir Erfahrungen Schreiben? Hört sich alles gut an!
    Ich brauche auch Infos über die Umschulung vom Bundeswehr PAH Piloten BO 105 auf Tragschrauber, was muss man an Unterricht machen, wieviele Flugstunden, gibt es Anrechnungen der Flugstunden auf die Lizenz ? usw..
    Gruß
    Janhttp://undefined

    Das Leben ist zu kurz um sich zu lange mit Negativen Dingen zu beschäftigen. Immer positiv denken, es kommt immer schlimmer als man gehofft hatte.

  • Herzlich willkommen. Für deinen Fall findet sich die Antwort auf der Webseite des Deutschen Ultraleichtflugverbandes:


    Ausbildung von Piloten mit gültiger Lizenz für Trikes / PPL-C / -H



    Theorie (§ 42 LuftPersV):



    Ausbildung in Modul II: Die speziellen Fächer (Technik, Verhalten in besonderen Fällen)


    Die schriftliche Theorieprüfung kann durch den Ausbildungsleiter abgenommen werden.



    Praxis (§ 42 LuftPersV):



    Es gelten die Bestimmungen der gültigen Version des Ausbildungshandbuches mit folgenden Erleichterungen:



    PPL-C / PPL-H: die praktische Ausbildung umfasst 30 h
    Flugzeit (davon werden max. 20 h auf Segelflugzeugen oder Hubschraubern
    angerechnet), mind 5 h mit Fluglehrer, mind. 5 h Alleinflugzeit sowie
    mind. 20 Allein-Landungen.


    Die Praxis-Prüfung wird von einem externen DULV-Prüfungsrat abgenommen (extern = darf nicht in der Flugschule tätig sein).



    Trike: die praktische Ausbildung umfasst 30 h
    Flugzeit (davon werden max. 5 h auf UL-Trike angerechnet), mind. 150
    Starts und Landungen, mind. 10 h mit Fluglehrer und 5 h Alleinflugzeit
    sowie mind. 20 Allein-Landungen.


    Die Praxis-Prüfung wird von einem externen DULV-Prüfungsrat abgenommen (extern = darf nicht in der Flugschule tätig sein).



    Für die Lizenzerteilung sind einzureichen:



    • Antrag zur Lizenzausstellung
    • Ausbildungsmeldung
    • Bestätigung des Theorieunterrichts und der Theorieprüfung durch die Flugschule (Ausbildungsnachweisheft)
    • gültiges fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis LAPL
    • Ausbildungsnachweisheft (bzw. vom Ausbildungsleiter beglaubigte Kopien der Seiten 3 bis 9 daraus)
    • Nachweis über bestandene Praxisprüfung (Praxis-Prüfprotokoll)
    • beglaubigte Kopie der bereits vorhandenen gültigen Lizenz
    • Kopie des Personalausweises oder Passes
    • ggf. Nachweis über vorhandenes Sprechfunkzeugnis

    Gruß
    Wolfgang

  • Zum Beitrag von Wolle: Kleine Ergänzung


    Zitat:
    "Schriftliche Theorieprüfung kann durch den Ausbildungsleiter abgenommen werden."


    Steht m.W. nach nicht so im §42 LuftPersV und die beauftragte Stelle DULV äußert sich dazu etwas anders.( siehe DULV Webside): DIre Theorieprüfung wird von einem externen Prüfungsrat abgenommen (Extern = darf nicht in der Flugschule tätig sein).


    Nachtrag: Die Aussage oben gilt aber nur für Fussgänger. Da Wolle sich auf Piloten mit gültiger Lizenz bezieht ist seine Aussage korrekt.