• Pilot darf wegen Steuerhinterziehung nicht mehr fliegen
    Was
    hat Steuerhinterziehung mit dem Verhalten über den Wolken zu tun? Sehr
    viel, wenn man dem Verwaltungsgericht Düsseldorf folgt. Das hat einem
    Hobbypiloten verboten, zu fliegen, weil er wegen Steuerhinterziehung
    vorbestraft ist.

    • Die Richter meinten, die Sicherheit des
      Luftverkehrs sei ein "sehr hohes Rechtsgut" und empfindlich etwa für
      Sabotage oder Terroranschläge.
    • Zuverlässig im Sinne der
      Luftsicherheit sei nur, wer so viel Verantwortungsbewusstsein und
      Selbstbeherrschung aufbringe, dass er die Rechtsordnung jederzeit
      einhalte.
    • Bestünden auch nur geringe Zweifel daran, dass etwa ein Privatpilot diesen Anforderungen genüge, sei er unzuverlässig.