Richard Waidhofer noch immer da

  • Hi, Axel!


    Also diese Adresse kannst du knicken, denn dort ist der Herr Waidhofer weder gemeldet noch postalisch bekannt! Ich würde inzwischen Schreiben an ihn über den Rechtsanwalt Krümmel zustellen, denn der hat sich ja in seiner Erklärung vor der Rechtsanwaltskammer als empfangsbevollmächtigt erklärt.


    Nochmals möchte ich hier daran erinnern, dass Vermutungen in der Art, wie du sie in deinem Beitrag etwas weiter oben anklingen lässt und die eigentlich nur ein entsprechender Facharzt diagnostizieren dürfte, für mich sehr teuer kommen können.


    Denn ich habe tatsächlich eine Unterlassungserklärung unterzeichnet, aufgrund derer ich dafür zu sorgen habe, dass der Herr Waidhofer nicht einer Schmähkritik ausgesetzt ist unter Verwendung einiger explizit genannter Begriffe, die ich jetzt nicht wiederholen darf, weil sie dann ja aufscheinen würden! (Das erinnert mich an Monty Python's "Leben des Brian", als das Opfer einer geplanten Steinigung den Namen "Jehova" nicht nennen darf!). Sollte ich dieser Unterlassungserklärung nicht in zumutbarer Zeit entsprechen, kann die Sache für mich sehr teuer werden - und die Firma Waidhofer würde davon profitieren.


    Deshalb entferne bitte deine Schlussfolgerungen bezüglich der Verhaltensmuster aus deinem Beitrag, sonst muss ich es leider am Abend machen ...


    Sorry, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • So, jetzt habe ich es abermals auch wieder schriftlich:



    Das in meinem Auftrag unter dem Aktenzeichen 9 O 20071/15 eingeleitete Verfahren gegen den Herrn Richard Waidhofer wegen Unterlassung wurde vom Landgericht München I, Abteilung für Zivilsachen erneut festgesetzt, und zwar auf Mittwoch, den 08.06. 2016, 13:00 Uhr, Sitzungssaal 501, 5. Stock, Lenbachplatz 7, 80316 München.


    Die Gegenpartei hatte mir bis zum jetzt verschobenen Verhandlungstermin vom 4. 4. 2016 eine Klageerwiderung und Widerklage in Aussicht gestellt - und ich war wirklich neugierig, welchen Vergehens ich mich schuldig gemacht haben sollte. Doch bis heute hat mein Rechtsanwalt nichts in dieser Richtung erhalten, einem Ansinnen des gegnerischen Rechtsanwalts auf Moderation habe ich nicht zugestimmt, sehe ich doch aufgrund der neuesten Beiträge auf der neuen Homepage des Herrn Waidhofer keinen Ansatz zu einer einvernehmlichen Einigung.


    Ich halte diejenigen, die es interessiert, und die inzwischen nicht vor Langeweile davonlaufen, gerne weiterhin im Bilde.


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Das aktuelle Waidhofer Verhalten mit der Reaktivierung seiner Seite passt genau in sein Profil, wie vorhergesagt: Richard Waidhofer noch immer da


    Seine Verhandlung ist um 2 Monate verschoben, dementsprechend hat er seine Homepage wieder aktiviert. Kurz vorm nächsten Gerichtstermin deaktiviert er sie wieder, bzw. schaltet die inhalte auf "harmlos". Waidhofer ist kalkulierbar.


    Übrigens gibt es eine neue Preisliste:

    Link zur Seite: https://waidhofer-exogyro.com/…0news/skandal%20dulv.html


    Nochmal meine Frage: welche Beweggründe hat jemand, der auf seiner Homepage, bzw. in seinem Onlinestore Produkte anbietet und bepreist, die er weder besitzt, noch in der Lage ist diese zu produzieren oder anderweitig zu beschaffen?

  • Ja Richard, kommst Du auch zur AERO? Als Chief Leading Expert of Rotation Aeronautics ist das doch ein muss!


    Ich werde mit einigen ukrainischen Kollegen ebenfalls dort sein. Falls Du Interesse an einem Geschäft hast, wir können uns dann gerne mal hinter den Hallen treffen.


    Antwort gerne per PN oder Handy, die Nummer hast Du ja.

  • Hi!


    Diesmal nur ein Hinweis, hauptsächlich in eigener Sache!


    Ich habe auf den Rat eines Rechtanwalts, dem ich heute so nicht mehr folgen würde, eine Unterlassungserklärung unterzeichnet, und ich werde aus diesem Grund hier einschreiten (müssen!), sobald diese Erklärung im Wortlaut zutrifft, denn ich will es mir nicht leisten, für jede nicht belegte Unterstellung bestimmter Sachverhalte - egal von wem! - jeweils einen Geldbetrag auszugeben, von dem eine ganze Familie einen schönen Urlaub machen könnte und der das höchst flexible und schwer lokalisierbare Firmenkonglomerat "Waidhofer" wieder einige Wochen länger am Leben halten würde.


    Da bereits das - zugegebenermassen nicht wirklich lustige Smiley :minigun: (hier nur ein Symbolbild ohne Bezug zu einer konkreten Person)- von Rechtsanwalt Krümmel als Bedrohung seines Mandanten interpretiert wurde, wäre ich mit dubiosen Anspielungen etwas vorsichtiger. Bitte haltet euch - schon aus eigenem Interesse - mit Schmähkritik zurück und bleibt bei allen negativen Emotionen doch trotzdem sachlich!


    Denn auch so begibt sich der Herr Waidhofer - und das ganz von alleine - langsam aber sicher ins Aus! Ich selbst bin dazu übergegangen, Aussagen des Herrn Waidhofer einfach zu wiederholen: wer ihm nicht nach all seinen nicht realisierten Plänen, unrealistischen Visionen (er nennt es Spezifikationen!) und unwahren Angaben mit sachlich begründeter Skepsis begegnet und ihm - aus welchem Grund auch immer - ohne hinreichende Rückversicherung Geld anvertraut, der tut das auf eigenes Risiko und dem ist nicht zu helfen. Diesen Rat würde ich aber in jedem Fall geben und so lässt sich daraus keine konkrete Beleidigung oder Schädigung des Herrn Waidhofer ableiten.


    Sollte in diesem Forum allerdings die Diskussion in einer Art und Weise entgleisen, die mich selbst in einem noch größeren Ausmaß als heute einem finanziellen Risiko aussetzt (und das kann man aufgrund der Geschichte des Waidhofer-Imperiums nicht ausschließen, in dem Strafen aus "Vertragsverletzungen" zum Geschäftsmodell zu gehören scheinen), werde ich meine Funktion als Moderator in diesem Forum mit sofortiger Wirkung niederlegen!


    Auch ich bin gespannt, ob der "Aviation Design Engineer mit exzellenten Referenzen" auf der Fachmesse in Friedrichshafen als CEO auftreten oder zumindest als Besucher erscheinen wird. Im Ausstellungsverzeichnis konnte ich ihn nicht finden, das grün/schwarze eXoGyro-Mockup steht ihm vermutlich nach der "Entführung durch Polizei und Staatsanwaltschaft" noch nicht wieder zur Verfügung.


    Es bleibt spannend, Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Aus gut unterrichteten Unternehmerkreisen war zu hören, dass der Antrag von CEO Waidhofer auf fünf Bodyguards von der Messeleitung in Friedrichshafen abgelehnt wurde. Die Messe kann die Sicherheit nicht garantieren und befürchtet Ausschreitungen.

    Stefan


    Man kann die Natur nur dadurch beherrschen, indem man sich ihren Gesetzen unterwirft.
    Francis Bacon

  • Verzeih mir Stefan, aber was soll so ein Posting?


    Insbesondere da Holger gerade darauf hingewiesen hat, dass inhaltslose Schmähkritik für ihn Konsequenzen haben, würde ich persönlich von solchen Postings Abstand nehmen.

  • Im Ausstellerverzeichnis der AERO ist nichts zu sehen von einem Waidhofer ExoGyro... Warum wohl? Gibt es wohl nichts vorzuzeigen!? Reale, aktuelle Aufnahmen sucht man ja schon seit fast 2 Jahren (seinem "Auftritt" in Pasewalk) vergeblich! Somit muss er von Videos des Mock-ups aus vergangenen Jahren zehren...

  • Ich bitte um Verzeihung, falls ich den neuen Termin bisher nicht veröffentlicht haben sollte, aber der Termin vom 8. 6. 2016 (ich vermute, du meinst meine Anklage wegen Unterlassung vor dem Landgericht München 1) wurde letzthin um exakt eine Woche und 90 Minuten verschoben, findet also am 15. Juni um 15:30 Uhr statt. Sitzungssaal 501, 5. Stock, Lenbachplatz 7, 80316 München. Das Verfahren ist öffentlich, falls es jemanden interessieren sollte.


    Aus zuverlässiger Quelle habe ich vernommen, dass es seitens eines (angeblichen?) Rechtsanwalts des Herrn Waidhofer erst jüngst wieder einen Vorstoß gegeben habe, dieses Forum zu schließen oder mindestens mundtot zu machen. Das Muster ist das bereits hinreichend bekannte: angebliche Schäden in Millionenhöhe wegen der Rufschädigung durch Geisteskranke und Kriminelle, ..., ..., ..., die selbe alte Leier!


    Auf den Hinweis, dass jede Form der im Forum geäußerten Kritik bereits durch eine einzige Platzrunde des eXoGyro zu entkräften wäre, habe der "Rechtsanwalt" unwirsch reagiert.


    Keine Angst: ich habe nicht vor, in der Sache klein beizugeben, auch nicht vor dem CIO eines internationalen Firmenkonsortium mit unbekanntem Aufenthaltsort, der mir persönlich versichert hat, ich würde es noch bereuen, seinen Forderungen nicht einfach nachzugeben. Als er ungebeten auf einem Tragschrauber-Stammtisch erschienen war, bei dem er laut Einladung explizit nicht erwünscht war. (Wenn das mal kein Stalking ist?)


    Seit der letzten Aktion der Gegenseite sind nun auch wieder einige Wochen vergangen: Es war der Kontakt zwischen dem Rechtsanwalt Krümmel des Herrn Waidhofer zu meinem Rechtanwalt, um die Bereitschaft zu einer vom Gericht vorgeschlagenen gütlichen Einigung auszuloten. Da aber am exakt gleichen Tag die ach so einzigartige neue Homepage http://www.waidhofer-exogyro.com live ging, in der bis heute neben dem eXoGyro-Jubelvideo mit etlichen fragwürdigen und unbelegten und einigen nachweisbar falschen Aussagen nur die Schmähseite "Criminal Gyrocopter-Forum" funktioniert, fühlte ich mich durch diese Aktion verhohnepiepelt und lehnte eine einvernehmliche Lösung ab.


    Soweit zum Stand der Dinge. Ich hoffe, in einer Woche endlich weitere Fakten zum Thema Waidhofer und ExoGyro liefern zu können.
    Und so mein Scherflein dazu beizutragen, dass in Zukunft weniger Gutgläubige über den Tisch gezogen werden und kein Schatten auf die ganze Branche fällt durch einen (hier und heute lieber keine bewertenden Eigenschaftsworte) "Paradiesvogel".


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Besten Dank für die Zwischeninfo und viel Erfolg für kommende Woche! :thumbup: Die Wahrheit wird siegen! Lügen haben kurze Beine (manchmal etwas längere, als erwünscht). ;)


    Btw. ist seine neue "state of the art" Webseite seit Anfang an verbuggt, überwiegend funktionsunfähig, chaotisch. Einfach miserabel! Eine "sehr gute" Visitenkarte. ;)
    Sieht so aus, daß er niemanden mehr hat, der ihm das macht... :D Das Ergebnis sieht man... :D

  • Der hat keine Zeit für so Mumpitz wie Homepages!


    Der kümmert sich um die Entwicklung der Aviation! Dafür hat er ja auch wieder ein Lob auf seiner Facebookseite für 15 Jahre Aviation Engineering Operation bekommen (wobei der Begriff bekommen vielleicht auch nicht ganz stimmt). :D

    “Eine Lüge ist wie ein Schneeball; je länger man ihn wälzt, je größer wird er.”
    Martin Luther King

  • Man kann wohl mit gutem Gewissen annehmen, daß ein Vergleich zwischen den Parteien von Waidhofer als fulminanter Sieg ausgeschlachtet werden würde und danach geht es weiter wie gehabt. Alles andere als ein ordentlicher juristischer Dämpfer wäre daher sehr kontraproduktiv.


    Oliver

  • Danke, Angelo, für diesen interessanten Beitrag, der selbstverständlich nicht in direktem Bezug zum Thema des Threads oder irgendeinen konkreten Person steht!


    Mehr noch: Nach dem Lesen der Quintessenz dieser Studie stelle ich fest, dass das Wort, das ich wegen einer Unterlassungserklärung nicht mehr nennen darf, im Grunde noch nicht beleidigend ist, solange bei einer Person nur der Aspekt "furchtlose Dominanz" ausgeprägt ist. Erst wenn "egozentrische Impulsivität" hinzukommt, wird es kritisch!


    Mal sehen, in welchem Verhältnis ich diese beiden Ausprägungen bei meinem Mitmenschen so in der kommenden Zeit beobachten kann?


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Das ist ja das schöne: die Sitzung findet auch statt, wenn eine Partei nicht anwesend ist! Dann wird halt aufgrund der Aktenlage entschieden.


    Weder vom Herrn Waidhofer noch vom Herrn Rechtsanwalt Krümmel habe ich irgendetwas Gegenteiliges vernommen, somit gehe ich davon aus, dass sie morgen erscheinen werden.
    Viele der Aussagen, die ich zum Anlass meiner Klage genommen habe, sind auch mit heutigem Datum noch unverändert im Internet zu finden.


    Wer von euch also den allseits anerkannten Luftfahrtexperten und technologischen Weltmarktführer bei Autorotationsplattformen persönlich sehen oder sogar kennen lernen will,

    • den Mann, der schon Drohnen konstruierte, als andere noch nicht einmal wussten, was das ist,
    • den Mann, der den Taurus-Motor aus der Taufe gehoben hat, den dann Yamaha bei ihm kopiert haben muss,
    • den Mann, der einen Tragschrauber mit UL-Zulassung und 12 Stunden Endurance mit etwa 120 kg Treibstoff an Bord verspricht (~ 13 l/h, bei zusätzlichem Zusatztank und etwa 285 kg Treibstoff sind es dann 36 Stunden Endurance oder etwa 10,4 l/h, also ein noch geringerer Treibstoffverbrauch bei noch höherer Masse!!!),
    • den Mann, der jeden, der diese Phantasiewerte kritisch sieht, übelst beschimpft und jeden, der an solchen Angaben Zweifel anmeldet und gerne einen Beweis sehen möchte, als Verbrecher, Neider, Idiot, ... bezeichnet, und dem er nicht nur Fachwissen, sondern auch gesunden Menschenverstand abspricht,


    ... ja, wer diesen Mann sehen will, hat dazu morgen Nachmittag eine überdurchschnittlich gute Chance:


    80316 München, Lenbachplatz 7, 15:30 Uhr, Sitzungssaal 501, 5. Stock, in Sachen: Wohlgemuth, H. ./. Waidhofer, R. wg. Unterlassung


    Ich denke mal, dass ich nachvollziehbar belegen kann, dass ich weder ein fragwürdiger Pilot noch ein pflichtvergessener Chemiker bin, auch kein Stalker, dass ich keine Schulden habe - und schon gar nicht beim Herrn Waidhofer! Auch die Mitgliedschaft bei einer kriminellen Vereinigung ist eine haltlose Unterstellung. Und wenn es sein müsste, würde ich auch einen Nachweis meiner Tischmanieren und die Einhaltung landesüblicher Hygiene-Standards erbringen. Selbst meine Schuhbänder werde ich mir sicherheitshalber zukleben!


    Ihr seht - ich bin hinreichend vorbereitet!


    Mehr News demnächst in diesem Theater!


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest