Ein Neuer aus Oberösterreich

  • Hallo in die Runde,


    ich will/muss/soll/darf mich kurz vorstellen. Mein Name ist Gerald, ich wohne in Oberösterreich in einem kleinen Örtchen in unmittelbarer Nähe zum Flugplatz LOLH.


    Ich lese jetzt seit einiger Zeit mit und kann nur sagen "Hut Ab" . Für mich war schon sehr viel interessantes dabei.


    Aktuell bin ich (noch) ein sogenannter Fussgänger. Ich kann mir aber mehr als sehr gut vorstellen mit der Gyrofliegerei anzufangen.


    Eine kleine Frage hätte ich dazu: Gibt es im oberösterreichischen Zentralraum (Linz, Wels, Steyr) jemanden der Gyrokopterflüge anbietet? Die "Wings" kenne ich natürlich, aber das ist eigentlich nicht mehr der oö Zentralraum.


    Über Hinweise freue ich mich sehr und wünsche Euch allen noch



    Guten Flug!


    Gerald

  • Hallo, Gerald!


    Zunächst mal ein herzliches Willkommen. Als (Wochenend-)Oberösterreich-Zentralräumler haben wir ja viel gemeinsam. Schon seit geraumer Zeit möchte ich wieder einmal meine 14-tägige Wochenendreise München/Steyr und zurück im Tragschrauber (meiner ist leider nur ein Einsitzer) unternehmen. Im letzten Jahr der §18, seit Februar eine schmerzhafte Infektion im rechten Fuß durch einen boshaften, hinterrücks zustechenden costaricanischen Dorn aus einem Mangrovenwald und inzwischen eine Achillessehnenruptur links verhindern, dass ich vorerst mit meinem Tragschrauber nach Hofkirchen komme (bin allerdings mit dem Auto hin & wieder zum Kaffeetrinken dort). Vorher bin ich eigentlich mehrmals nach Seitenstetten geflogen.


    Als Ansprechpartner nahe LOLH kenne ich persönlich eigentlich nur den Edwin Fetz ( http://www.edwins-world.com/ ) oder, mit einer kleinen Reise verbunden, den Gerhard Berlinger in Vilshofen (auch das Städtchen ist durchaus eine Reise wert! http://www.tragschrauberzentrum.com/ ). Oder du fährst mal in das Mekka der österreichischen Tragschrauberei - nach Ferteszentmiklos in Ungarn. :rolleyes:
    Ob die Situation in Wels noch immer so besch...eiden ist, wie sich im Frühjahr angezeichnet hat? Dann sollte es möglicherweise in Hofkirchen bald mehr Tragschrauber geben?


    Wie immer auch - vielleicht kennt jemand Anderer einen besseren Kontakt, oder du sendest mir mal per PN deine Telefonnummer, dann können wir uns ja mal in Hofkirchen auf einen Kaffee verabreden und Erfahrungsaustausch betreiben, wenn ich wieder gehen kann und autofahren und ins Ausland reisen darf (Beides nicht möglich wegen versicherungsrechtlicher Gründe).


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Hallo Holger!


    Ich wünsche dir gute Besserung und eine rasche Genesung vom heimtückischen Dorn.


    Dass Bayern ein Bundesland von Österreich ist weiß ich als gstandener Oberösterreicher schon lange. :jumpeveryone:Aber den oberösterreichischen Zentralraum nach Vilshofen auszudehnen ist dann doch zuviel des Guten.


    Duck und weg..........


    Jetzt im Ernst. Danke für deine rasche Antwort. Sowohl über Vilshofen als auch über Edwin bin ich via Internet bereits gestolpert. Ich habe halt doch die Hoffnung dass es bei mir in der Nähe jemanden gibt der Gyrobegeistert ist und selber fliegt.


    Ich warte noch etwas zu, wobei ich mich trotzdem freuen würde dich kennenzulernen wenn du in Hofkirchen oder Steyr bist. Der Erfahrungsaustausch ist aber eher eine Einbahm vermute ich.


    Guten Flug


    Gerald

  • Zitat

    Der Erfahrungsaustausch ist aber eher eine Einbahn, vermute ich.

    Mag sein, aber ich bin sicherlich nicht der Einzige, der dir bestätigen wird, dass man gerade als Fußgänger vom Kontakt mit Piloten (und zwar mit möglichst vielen, da man sonst möglicherweise zu einseitig informiert wird) profitieren kann.
    Ein Tipp ganz am Anfang: du solltest dich nicht schon vor der Ausbildung auf einen speziellen Tragschrauber kaprizieren. Denn inzwischen gibt es kaum noch echte Alleinstellungsmerkmale unter den verfügbaren Modellen, und zu (fast) jedem Typ gibt es eine denkbare Alternative. Letztendlich sind es die Vorstellungen vom Einsatzzweck, das eigene ästhetische Empfinden und der Geldbeutel, die hier die Typenauswahl erleichtern. Und nicht: Welche Maschine fliegt die Flugschule in meiner Nähe?


    Danke für die Genesungswünsche: Ich nehme jetzt mal meine Unterarmgehhilfen (ist das Wort "Krücke" heute politisch verpönt?) und schleppe mich zur Kontrolle zum Orthopäden. :waiting:


    Servus, Holger


    P.S.:

    Zitat

    Ich habe halt doch die Hoffnung dass es bei mir in der Nähe jemanden gibt der gyrobegeistert ist und selber fliegt.

    Guck doch einfach mal auf der Karte und investiere ein paar PNs : http://www.gyrocopter-forum.de/index.php?page=Map
    Hier sind zumindest 5 Forumsmitglieder im oberösterreichischen Zentralraum eingetragen.

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Die Sache mit der Einbahn war auch in meine Richtung gemünzt. Ich bin mir 100% sicher dass ich von erfahrenen Piloten profitieren kann. Umgekehrt wird das wohl eher nicht sein. Das habe ich in bezug auf Einbahn gemeint.


    Der Tip mit der Karte war gut. Das steht so groß auf der Forumsseite dass ich das bis jetzt nicht gesehen habe.


    Servus aus Österreich Gerald