Verstärkung aus Oberösterreich

  • Hallo zusammen!


    Ich bin sehr froh, dieses tolle Forum gefunden zu haben!
    Also, ich bin Erik aus Wilhering, Oberösterreich, also Nähe LOLE. Der scheint ja im Gegensatz zu Wels entsprechend eurer Aussagen recht Gyro-freundlich zu sein, wäre schon mal ein guter Anfang ;-)
    Vom Background her bin ich Physiker/Techniker/Bastler, von daher reizt mich ein Gyro natürlich besonders.
    Näher verfolge ich die Sache seit sich ein (für seine Verrücktheiten bekannter, und das ist gut so) Freund einen Gyro-Bausatz aus Amerika geholt hat und (das ist weniger gut so) eigentlich ohne Ausbildung oder sonstwas damit in Ungarn rumknattert.
    Darf ich daher gleich mal so in die Runde fragen - was ist prinzipiell von Bausätzen zu halten? Können die überhaupt je eine Zulassung in Österreich bekommen? Und welche bzw. wo würdet ihr einem Oberösterreicher eine Ausbildung empfehlen? Ich hätte gern was das auch im angrenzenden Ausland gültig ist, mal ein Kurztrip ans Meer oder so wär ja eine nette Sache.


    So viel mal für den Anfang!
    Beste Grüße,
    Erik

  • Hallo Erik, bin auch in Österreich stationiert und ebenfalls Physiker. Würde mich von daher schon freuen, wenn wir uns mal fliegerisch treffen könnten. Aber zunächst musst du mal in die Luft kommen. Dazu einige Gedanken:


    Du solltest auf jeden Fall zuerst die Ausbildung zur UL/T Lizenz (Ultraleichtlizenez - Tragschrauber) machen. Meines Wissens gibt es dazu eine zugelassene Tragschrauberschule in Ostösterreich mit Sitz in Fürstenfeld und "Expositur" in Fertöszentmiklós, Ungarn (das ist in der Nähe von Sopron, ca. 20 Minuten von der österreichischen Grenze). Das Wetter ist meist gut, und es gibt wenige Tage, an denen man nicht fliegen kann. Die Ausbildung ist dort, meiner Beobachtung nach, ebenfalls gut. Viele Leute nehmen sich ein günstiges Zimmer im Nachbarort und blocken die Ausbildung in Verbindung mit einem Kurzurlaub.


    Du kannst die Tragschrauberlizenz auch in Deutschland erwerben. Die nächste Flugschule zu dir ist in Vilshofen. Der Unterricht dort ist ebenfalls professionell. Und wenn ich mich nicht irre, hat Gerhard Berlinger auch die Lehrberechtigung für eine österreichische Lizenz.


    Ich würde dir zu einer österreichischen Lizenz raten, da du wahrscheinlich einen Tragschrauber mit österreichischer Zulassung fliegen wirst. Du kannst auch einen deutsch registrierten Tragschrauber in Österreich fliegen, allerdings ist das mit jährlichem bürokratischen und finanziellen Aufwand (ca. 240 EUR pro Jahr, wenn ich mich recht erinnere) verbunden.


    Nach der Ausbildung bist du dann in einer guten Position, die Entscheidung chartern oder kaufen zu treffen. Und falls kaufen, dann auch ein für dich passendes Modell auszuwählen.


    Gehst du den Weg "Marke Eigenbau", dann ist dieser prinzipiell in Österreich auch möglich. Dazu trittst du mit dem Igo Etrich Club in Verbindung, die dich bei deinem Projekt tatkräftig unterstützen können.


    Amerikanische Bausätze gibt es einige, ich würde dir aber sehr zu einem cypriotischen Bausatz raten, dem Genesis. Du könntest den Genesis auch fertig kaufen, allerdings besitzt er noch keine österreichische Zulassung und ist einfacher als Eigenbau (legal) in die Luft zu bekommen.


    So, das wars fürs Erste. Ich hoffe du hast jetzt genügend Material um nachzudenken und eine Entscheidung zu treffen.


    Viel Glück und Erfolg beim Tragschrauben, -- Chris.

  • Ja, Erik!


    Da hat der Chris ja schon ganz schön mal was vorgelegt, eigentlich alles, was ich dir auch hätte schreiben bzw. vorschlagen wollen.
    Was mich wundert, ist, dass er nicht auf seine Einführungsseite mit den FAQs verwiesen hat, das hole ich mal nach: Häufig gestellte Tragschrauberfragen


    Und eine Einführung, die ich sehr, sehr brauchbar fand: www.gyrotec.de :arrow: "Uber Gyrocopter" :arrow: "Wie fliegt sich ein Gyro?" :!:


    Na ja, man könnte auch gerne mal telefonieren (Nummer per PN) oder sich auf ein Kaffeetscherl zusammensetzen, wenn ich wieder mal in Oberösterreich bin (so ca. alle 2, 3 Wochen).


    Willkommen im Forum! :welcomewave:


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Danke!
    Die FAQ und viele für mich interessante Bereiche des Forums hab ich natürlich vorher gelesen ;-)
    Vilshofen hatte ich bis dato nicht in Betracht gezogen, "Deutschland" klingt für einen Ösi prinzipiell schon einfach "weit weg" - dass Vilshofen von mir 1.5 google-Auto-Stunden entfernt ist hat mich erstaunt. Hr. Berlinger ist sicher auch hier vertreten/aktiv?
    Der Hinweis mit Zypern ist cool - ich hab' einen "Einheimischen" Bekannten dort. Deren Homepage ist weniger cool, aber zuerst mal lernen, dann bauen ;-)