DiNelly 2014 - Roadmap

  • Das wäre schön, wenn von Herrn W. nichts mehr zu hören wäre und er durch die Justiz davon abgehalten wird weiteren Ärger zu verursachen. Ich habe allerdings bei unserem Rechtssystem so meine Zweifel.


    Herr W. ist schon eine auffallend pathologische Erscheinung und ich denke, dass er weniger bei der Justiz richtig aufgehoben ist, als besser in einer therapeutischen Einrichtung. Ob ihm noch zu helfen ist kann ich nicht beurteilen, es erscheint mir jedenfalls ein dickes Brett, dass die Betreuer da zu bohren haben. Da aber vor Gericht ein Psychologisches Gutachten abgelehnt worden ist, wenn ich das richtig verfolgt habe, scheint dieser eigentlich richtige Weg schon fast verschlossen.


    Der Mann wird weitermachen, bis er an das richtige Opfer kommt dass die Täter-Opfer-Beziehung dann einfach mal umkehrt, dann erst so fürchte ich wird Schluss sein.


    Was mich persönlich als Steuerzahler interessiert: hat dieser Mann eigentlich öffentliche Gelder bekommen? Mit seinem Engagement in auffallenden Projekten würde sich das am meisten lohnen. Weiss jemand davon?


    Gerd

  • Gerne helfe ich natürlich die Wahrheit zu finden...;)
    Meine letzte Antwort konnte ich leider nicht mehr senden da das Forum geschlossen wurde.
    Hier sind es ja leider nur noch drei Leute die das Thema interessiert und der einzige der noch wirklich versucht das Thema am Leben zu erhalten ist Highflight. Aber auch die restlichen zwei Zuhörer haben das Recht meine Meinung in einem öffentl.. Forum zu hören.
    Zum Inhalt:
    Nein Sixpack du bist hier falsch informiert. Es kam zu keinem Fördermittelbetrug. Bitte hier auch klar unterscheiden zwischen Fördermittel und Subventionen. Das einzige was hier strafbar wäre ist die Vermutung bzw dies zu behaupten. Das Waidhofer Subventionen bekommen hat widerspricht dem Verfahrensrecht der EG Kommission. Er kann gar keine Subventionen bekommen haben. Was ist hier deine Quelle?
    Zu edhs:
    Du hast bei unserem Rechtssystem Zweifel? Du glaubst du stehst über dem Gesetz oder was meinst du damit? Solltest lieber du juristische Themen beurteilen statt eine unabhängige Judikative?
    Auf der anderen Seite behauptest du die Pathologie ist eh der bessere Ansatzpunkt...
    Ich gehe davon aus, dass du ein Medizinstudium hast um dies beurteilen zu können. Akteneinsicht versteht sich von selbst.... Du hast beides nicht und möchtest hier nur banales und haltloses schreiben ohne Argumente oder Sachverstand.
    Ein Richter am Schöffengericht, der über jeden Zweifel erhaben ist, 20 Jahre Berufserfahrung und zwei Schöffen plus Staatsanwältin sind der Meinung, dass kein psychologisches Gutachten notwendig ist. Und du zweifelst das an????? Nicht dein Ernst !?!?!?!?


    Was meinst du mit umgekehrter Täter Opfer Beziehung? Das habe ich nicht verstanden.


    Die Frage nach dem Steuerzahler habe ich bereits beantwortet. Ich möchte aber hier schon mal persönlich anmerken: Wieviel Geld von deinem Gehalt wird für Subventionen verwendet? Was glaubst du? Schau mal dein Bruttogehalt an (vorausgesetzt du hast eins) ziehst netto und sozialabgaben ab. Was bleibt da übrig? Na? Wenn der aha Effekt kommt werde ich dir mal gerne hier im Forum erklären woher 97% der Subventionsgelder kommen. Die Subventionsbilanz hinsichtlich der Mittelherkunft ist einfach zu lesen.... ;)


    Äh, nur vorab: nein ich bin nicht Richard
    Ich heiße Manuel


    Schaut sich noch wer den Freispruch von Waidhofer in Rosenheim an?

  • Bitte, Holger, schmeiss doch diesen Vollpfosten Könimidas alias RW aus dem Forum (bis der XXXXXXXX sich wieder unter neuem Namen anmeldet ;( ), der Typ kotzt JEDEN hier an ! (und allein die für mich sehr unüblich harsche Wahl meiner Worte :huh: sollte Dir zeigen WIE SEHR er mich ankotzt :thumbdown: ).


    Der Subventionsbetrug ist übrigens amtlich .......... 8o


    Liebe Forumsmitglieder!


    Der hier veröffentlichte Artikel enthielt Formulierungen, die nach Ansicht eines Experten für IT-Recht die Kriterien einer Schmähkritik erfüllen und wurde von mir aus finanziellem Selbsterhaltungstrieb entschärft.


    Der Inhalt eines Forums lässt sich aus der Sicht eines Juristen in 2 Kategorien trennen:


    :arrow: Tatsachen
    :arrow: Meinungen (Vermutungen, ...).


    Ersteres muss auf Tatsachen beruhen und belegbar sein und ist im Rahmen der freien Meinungsäußerung erlaubt.
    Zweiteres muss als subjektive Darstellung erkennbar sein und unterliegt ebenfalls der freien Meinungsäußerung, solange es keine Persönlichkeitsrechte verletzt. Schmähkritik verletzt die Persönlichkeitsrechte. Und Richter haben hier einen großen Ermessensspielraum und wenig Zeit, eine unüberschaubare Eskalationskette und Abfolge von gegenseitigen Provokationen zu analysieren und zu bewerten..


    Eine Unterlassungserklärung zwingt die Betreiber dieses Forums in Zukunft dazu, jegliche Verletzung der Persönlichkeitsrechte Dritter zu entfernen.
    Durch ein geringfügig penibleres Einhalten der Forumsregeln sollte solch ein Eingreifen nicht erforderlich sein.


    Ich bitte um euer Verständnis, Holger

  • Ob meine Meinung hier von dir gewünscht ist, ist ja nicht maßgeblich... troed
    In einem öffentlichen Forum sollte jedem seine freie Meinung gegönnt sein. Und so lange ich nicht beleidigend werde wie du (Vollpfosten ?!?!) sehe ich mich regelkonform für ein Forum diskutierend.
    Kann es einfach sein, dass ich beim Thema Waidhofer eine andere Sicht der Dinge habe ?
    Kann es sein, dass ich sogar Recht habe und du dich nicht anders wehren kannst?


    Am 08.01 hat Highflight euch gebeten eine gewisse respektvolle Art des Umgangs zu pflegen. Ich versuche das bei allen sachlichen und unsachlichen Themen.


    Auch diesmal, denn der Subvetionsbetrug ist nicht amtlich...! Das kannst du behaupten so oft du das willst deshalb wird es nicht wahr!


    Gruß
    Manuel

  • SARKASMUS AN: Also mich freut es zu hören, dass der Waidhofer eigentlich ein unbescholtenes Blatt ist und alle anderen es einfach nicht gut mit ihm meinen.
    Nach all dem was in der freien Presse, sei es das DULV Magazin, der NDR und zig andere oder direkt Geschädigte hier über Waidhofer berichten, ist das ja wirklich die Wende was Könimidas hier bringt... :thumbup:


    Mal kurz gegoogelt:
    http://www.ndr.de/nachrichten/…orpommern/dinelly105.html
    http://www.ndr.de/nachrichten/…n-Pasewalk-,remos107.html
    http://www.wirtschaftspressedi…tikel_show&artikelid=3921


    Außerdem hat er doch eine zertifizierte, voll einsatzbereite Maschine in Serienproduktion:
    https://plus.google.com/111438…0372112/posts/Z8qseYrFWYU
    https://www.youtube.com/watch?v=u1FY5U-NxLM


    Was wollen den all die Ungläubigen hier überhaupt, Waidhofer erzählt nicht nur, er lässt Taten folgen: http://exogyro.dinelly.com/din…map-2013-14-january-2014/


    Und da das nicht genug ist, kommt jetzt die die DiNelly Drohne. Was heisst kommt, sie steht schon voll einsatzbereit auf dem Flugfeld: http://exogyro.dinelly.com/rpas/


    Also Inverstoren, her mit eurem Geld. Waidhofers DiNelly hat schon alles um alle Armeen dieser Welt mit RPAS und UAS zu versorgen, auf Teufel komm raus.


    Wer behauptet hier noch, Waidhofer sei ein Schwätzer oder sogar ein Gauner? Der Mann versteht sein Handwerk, soviel ist klar. Das da ab und zu mal ein Dritter auf der Strecke bleibt ist Kollateralschaden, leicht verkraftbar. Den gibts ja bei anderen Leading Companies auch, wie den USA, und bei denen keinen kümmerts keinen. Echt ungerecht, dass ein Waidfhofer dafür vor Gericht gezerrt wird. SARKASMUS AUS


    Apropos, war da nicht noch was wegen Steuerhinterziehung?

  • Rotörhead:
    Passt hätte es nicht besser schreiben können. Bis auf die Tatsache, dass ich hoffe das kein Dritter auf der Strecke bleibt. Meine Geschäftlichen Beziehungen mit Richard Waidhofer waren gut. Ich hoffe er kann nach den Klarstellungen am Freitag in Rosenheim vor Gericht wieder seine Geschäftstätigkeit aufnehmen und seine Ziele, wenn auch mit Verspätung, erreichen.

  • Also.....dieses Interview mit Richard auf der Expo.......das hat schon Unterhaltungswert.
    Wenn man bedenkt, dass er/DiNelly schon damals nur aus heißer Luft, Lug und Schulden bestand....zu köstlich. Jeder sollte sich nochmal die Zeit nehmen, es anzuschauen. Vor allem Du, "Manuel"...
    Frohes 2015 Euch allen, bleibt gesund!
    Gruß
    Bastian

  • Es ist einfach zu lächerlich, wie hier von diesem "Manuel" ala "Könimidas" absolute Verfehlungen einfach beiseite geschoben werden. :thumbdown:


    Wie im besten Stile eines Waidhofer. Im Zweifel sind alle anderen Schuld - außer er selbst.


    Er scheint der "einzige" zu sein, der positive "Geschäftsbeziehungen" hatte. Wie diese angeblichen Geschäfte aussahen bleibt "Könimidas" weiterhin schuldig, da die Firma Dinelly nirgendwo etwas substantielles produzierte,
    bzw. herstellte. Er kann diese "Geschäftsbeziehung" gerne inhaltlich, beweisbar darlegen. Hole Luftschlösser, und sinnfreie Untschuldsbehauptungen wie bisher erfolgt, sollte er uns lieber ersparen.


    Dass es sich bei Herrn Waidhofer um keinen guten Geschäftspartner handelt, belegen Tatasachen, sonst gäbe es kein Insolvenzverfahren und auch keinen Haftbefehl (einer von mehreren):


    http://www.gyrocopter-forum.de…1f28b163b347770ce828d038e


    Vorl. Insolvenzverfahren DiNelly / Richard Waidhofer - Gläubiger melden!


    http://www.gyrocopter-forum.de…1755e1557ffcee09afa4f3d64



    Hier auch nochmal kurz in Erinnerung gerufen, eine der TATSACHEN dass Recht schon PRO Geschädigte gesprochen wurde, und das "Unschuldslamm" schon für Verfehlungen zur Rechenschaft gezogen wurde:


    http://www.nordkurier.de/pasew…x-arbeiter-252698710.html


    Demzufolge sehe ich den Ausgang in Rosenheim auch eher in eine andere Richtung laufen, aber das sind alles Spekulationen! Warten wir ab, was weitere offene Verfahren noch ans Tageslicht bringen!


    Auch hier nochmal zur Erinnerung:


    http://www.nordkurier.de/pasew…ige-masche-252716210.html


    Immer die gleiche Leier, jahraus, jahrein, was er tolles plant und baut. Lächerlich! Schon 2012 wollte er eine Produktionsanlage bauen. Nix ist passiert, außer Leute geprellt. Mittlerweile ist 2015. Ein tolles Unternehmen!


    Trotz dem Ärger mit diesem Herren, allen Anderen einen guten Start ins neue Jahr!

  • Oh Gott Highflight ich hoffe du hast mehr wie das bisschen was du da oben geschrieben hast.
    Ist das wirklich alles?
    Das kann doch nicht dein ernst sein, dass du Gerichtsprozesse besuchst wegen den eben genannten Anschuldigungen????


    Also ich mach mir mal die Mühe den unglaublichen Wirtschaftsfaktor den du gefunden hast zu erklären.


    Insolvenzverfahren der AOK:
    Die AOK betreut derzeit Insolvenzfälle in 270.000 Fällen. Bei einer GmbH wir der Antrag nachdem GmbH Gesetz nach drei Wochen beantragt. Egal in welcher Höhe. Entweder ist die GmbH dann Insolvent oder es wird binnen 14 Tagen alles bezahlt. Beide Fälle Normalität. Gähn!
    Wo ist hier das Große Verbrechen? Wo der außerordentliche Betrug ? Der pathologische Ansatz.


    Die Anfrage der Insolvernverwaltung nach geschädigten ist nachdem Insolvenzrecht Pflicht. Hier geht es um abstrakte Gläubigerbevorzugung. Na und ? Wo ist das Verbrechen? Ein normaler Vorgang bei einer Insolvenz einer GmbH
    Wo ist hier der Betrug?


    Presse Pasewalk zeigtuns einen Zeitungsbericht bei dem sich der Arbeitgeber mit seinen Arbeitnehmern einigt. Bar bezahlt und Gerichtsfall beendet. Haben ziemlich viele Firmen.
    Aber es stellt sich mir die Frage
    Wo ist der Betrug?
    Wer wurde geschädigt?
    Wo das öffentliche Interesse ?


    Also ich hoffe da kommt noch etwas.....


    Nun zu dem Haftbefehl:
    Es wird ja immer so dargestellt als ob eine eigens eingerichtete Kripo auf der Suche nach Waidhofer nicht fündig wird. Falsch falsch falsch
    Um was geht es: Ein Gerichtsvollzieher der einen gerichtlichen Titel (meist eine Rechnung) ist auf der Suche nach einem Verrmögen. ist der Schuldner Zahlungunwillig muss er sein Vermögen offenbaren. Tut er dies nicht wird ein Haftbefehl (=Erzwingungshaft) rausgegeben und der Schuldner dazu gezwungen. Sollte also der Gerichtsvollzieher den Schuldner finden kann dieser immer noch sein Vermögen darlegen. kein Mensch geht dafür ins Gefängnis, wenn er das nicht möchte.


    Aber ich seh hier immer noch keinen Betrug, kein Wirtschaftsverbrechen keinen großen Fall.... Hier sind ein paar Vorgänge, die hier für zwei oder drei Personen nicht nachvollziehbar sind. Geht zwar keinem was an aber Hauptsache mal darüber gesprochen.


    Ich glaube, dass 75% aller Firmen mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben.
    Den Mietstreit in Rosenheim las ich mal außen vor, da ich ja schon gesagt habe, dass er nach meiner juristischen Zusammenfassung hier einen Freispruch zu erwarten hat.


    Den Zeitungsbericht ^Opfer oder billige Masche^ muss ich ja nicht erläutern. Steht ja drin, dass Waidhofer hier Betrogen wurde.


    Was will ich damit sagen? Man kann eine Sache immer von zwei Seiten beleuchten. Die drei Personen im Forum haben Waidhofer so lange zum Bösewicht erklärt das jeder normale Schritt dieses Mannes schon begutachtet wird. Wie traurig! Nichts zu tun stellt sich mir da die Frage?
    Oder evtl Neid?
    Wahrscheinlich einfach nur Neid!!!


    Zu mir: Highflight, ich muss niemandem erklären mit wem ich welche Geschäfte mache. Das ist das schöne in Deutschland. Der Rechtsstaat gibt genau vor, welche Dinge gehen und welche nicht.
    Aber auch wenn ich inhaltlich nicht sage welches Geschäft ich mit Richard Waidhofer abgeschlossen habe so kann ich jederzeit eine Wertung abgeben.
    Meine Zusammenarbeit mit Richard war gut. Das genügt doch als Aussage oder möchtest du mehr wissen. Glaubst du wirklich ich bin die einzige gute Geschäftsbeziehung?
    Warum sagen dann so viele vor Gericht für ihn aus????
    Nein nein so leicht ist es nicht!


    Ich muss wirklich schmunzeln und hoffe es kommt mal was inhaltlich wertvolles.... Oder etwa nicht ?
    ;)

  • Lächerlich! Die leeren Worthülsen haben ja nicht lange auf sich warten lassen. :D


    Schon erstaunlich mit welcher Intensität Du den Waidhofer verteidigst, oder verteidigen musst. :huh:


    Dass er Mitarbeiter um ihren Verdienst bringen will, ist ja mittlerweile das zweite Mal (in Rosenheim) der Fall. Wie das erste Mal ausging ist nachzulesen. :thumbdown: So verhalten sich "seriöse" Arbeitgeber - schon klar.... :thumbdown: Und auch zu Hauf unbezahlte Rechnungen, denen Haftbefehle folgen, sprechen ganz klar für ein "seriöses" Geschäftsgebahren - schon klar... ;(


    Kasperletheater! :thumbdown:

  • Ist es erstaunlich das ich ihn verteidige oder eher mit welcher Intensität hier von dir @ Highflight und noch zwei Personen versucht wird gegen Waidhofer Stimmung zu machen....?


    Das Problem ist, dass du und die meisten (also zwei weitere) komplett an unserem Justizsystem vorbei argumentieren.


    Mann kann in Deutschland keinen Arbeitnehmer um seinen Verdienst bringen. Hier sind sehr Arbeitnehmerfreundliche Arbeitsgerichte sehr findig. Aber manchmal haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer unterschiedliche Ansichten. Dann gibt es zuerst immer einen Schlichtungstermin. Erst im Anschluss gibt es den sogenannten Kammertermin. Das lässt sich doch nicht wegargumentieren.
    Wie hier im Zeitungsbericht geschrieben gab es eine Einigung, welche sofort Bar bezahlt wurde!


    Zu hauf unbezahlte Rechnungen? Wieviele? Welche Höhe?
    Die Mahnbescheide sind ja nicht wirklich viele....
    Aber wie vom Schöffegericht bereits prozessiert geht es ja um Zahlungswilligkeit.
    Ein anderes juristisches Feld.
    Aber da die Vermögensauskunft in Rosenheim erledigt wurde sind die Haftbefehle obsolet.
    Also schon wieder ein Thema, dass aufgebläht wird und nichts dabei raus kam.


    Was meinst du mit @ Highflight. Schreiben müssen?


    Versteh ich nicht....XD

  • Irgendwie bekomme ich den Eindruck, ich bin im falschen Film!

    Zitat

    Ich hoffe er kann nach den Klarstellungen am Freitag in Rosenheim vor Gericht wieder seine Geschäftstätigkeit aufnehmen und seine Ziele, wenn auch mit Verspätung, erreichen.

    ... um die in zahlreichen Ankündigungen, Interviews und Forumsbeiträgen definierten Ziele, technischen Daten und Aussagen zu erreichen bzw. zu bestätigen wird eine Klarstellung vor Gericht nicht reichen, da wird der geniale Flugzeugkonstrukteur und Patentinhaber bei Dinelly auch noch einige Anpassungen an der Physik und den Naturgesetzen selbst bewirken müssen. Oder die bei Douglas Adams beschriebene Relativität der Zahlen selbst (Stichwort: "Bistr-O-Matic") für sich in Anspruch nehmen müssen. Bislang ist der eXoGyro selbst den Beweis, dass er aus eigener Kraft fliegt, schuldig geblieben, geschweige denn dass er die Leistungsdaten realer Gyrocopter um ein Vielfaches übertrifft, z.B. die Reichweite.


    Ich kann mich auch nicht an viele Zeugen mit Aussagen für den Angeklagten erinnern. Aber ich denke, wir sollten jetzt einfach mal den Freitag in einer Woche abwarten.


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Sehe ich ziemlich ähnlich...


    Inhaltlich behauptet Waidhofer bzw. Dinelly ja das Gegenteil .


    Er sagt er fliegt, du sagst nein
    Er sagt er hat Patente, du sagst nein....


    Und so weiter und so weiter....
    Ich glaube für Waidhofer ist dieses Forum bzw die Leute nicht wichtig und anders rum glaube ich, das die drei Herren evtl auch ein anderes Thema finden werden.


    Ob er dann Geld verdient oder nicht ob es Kunden gibt die wie ich zufrieden sind oder eher eurer Meinung sind spielt ja für den gegenüber keine Rolle.
    Die Wahrheit liegt auf dem Girokonto....


    Und das juristische wird Rosenheim abschließend klären.
    Und du wirst für die Öffentlichkeit (für alle drei) mitschreiben.


    Dann dürfte es ja durch sein ;)
    Gruß
    Manuel

  • Herr König Midas bzw. Manuel oder doch Waidhofer?


    So jetzt muss ich mich vor meinem Urlaub doch noch mal zu Worte melden.
    Wenn man sich deine Beiträge hier durchliest, kann ich dir sicherlich bescheinigen, das du ein außerordentliches Talent hast rhetorisch elegant, geschickt umschrieben und perfekt um den heißen Brei herum zu reden zu können. Ich lese höchst selten so viele Worte, die nichts Stichhaltiges enthalten und die Fakten so verdrehen. Je mehr ich von dir lese desto klarer ist doch meine Meinung, das du entweder im Auftrag von Waidhofer schreibst, oder doch selber bist.


    Ich selber bin nun schon 25 Jahre selbständig und das prägt die eigene Meinungsbildung.
    Wie leichtfertig und arrogant sich deine Wortwahl zu stichhaltigen Fakten für mich hier anhört. Ich zitiere:


    „Die Mahnbescheide sind ja nicht wirklich viele....“
    - Für mich wäre nur einer schon zu viel.


    „Zu hauf unbezahlte Rechnungen? Wieviele? Welche Höhe?“
    -Ich würde es tunlichst vermeiden, mit einer Firma oder Kunden Geschäfte zu tätigen, wenn es auch nur eine Wäre.


    Ich frage mich, wen möchtest du mit deinen entlastenden Worten zum Thema Waidhofer hier beeindrucken oder bekehren?
    Glaubst du, das hier die Gerichte oder mögliche zukünftige Investoren mitlesen?


    Gewiss bin ich mir allerdings, das es nicht lange dauern wird, das von dir stichhaltige Argumente zu meinem Beitrag erscheinen werden.
    Allerdings muss ich darauf wohl noch 10 Tage warten, bis ich sie mir reinziehen darf.
    Mal schauen wie die Welt dann aussieht.
    Ich hoffe wir haben dann wieder sinnvollere Themen rund um den Tragschrauber.


    So wie die Sage vom König Midas schon erzählte:
    „ Im Herzen aber blieb König Midas trotz der deutlichen Lehre töricht wie zuvor.“


    Gruß Norbert

  • ...
    Inhaltlich behauptet Waidhofer bzw. Dinelly ja das Gegenteil .


    Er sagt er fliegt, du sagst nein
    Er sagt er hat Patente, du sagst nein....


    Und so weiter und so weiter....

    • Ein Plastikmodell fliegt nun mal nicht, auch wenn's noch so schön ausschaut. Bitte zeige uns hier irgend etwas Fliegendes aus der Feder des Richard Waidhofer. (Wurden eigentlich die Leute bezahlt, die das Ding gebaut haben?)
    • Patente und Patentinhaber kann man beim Patentamt (http://www.dpma.de/) recherchieren, dort kennt man keinen Richard Widhofer als Patentinhaber. Bitte veröffentliche hier einen Link zu einem Waidhofer Patent.


    ...
    Ich glaube für Waidhofer ist dieses Forum bzw die Leute nicht wichtig und anders rum glaube ich, das die drei Herren evtl auch ein anderes Thema finden werden.


    Ob er dann Geld verdient oder nicht ob es Kunden gibt die wie ich zufrieden sind oder eher eurer Meinung sind spielt ja für den gegenüber keine Rolle.
    Die Wahrheit liegt auf dem Girokonto....
    ...

    ... sogar so unwichtig, dass er zig Forenmitglieder hier mit Droh- Emails zuspammt... schon vergessen? Medi Gyro, oder der Wahnsinn hat keine Grenzen


    Sorry, Kunde, rück doch mal raus mit der Sprache, mit was verdient ein Waidhofer Geld und hinterlässt einen zufriedene Kunden? Kann doch nicht so schwer sein das zu beantworten... über erfolgreiche Geschäfte kann man doch stolz berichten. Oder hast du auch ein NDA unterschrieben?


    Weil du ständig auf einige (Wie kommst du auf 3? Zähl mal richtig durch...) Aktive angehst, die hier mit Tatsachenberichten über die Geschäftsgebahren des Herrn Waidhofer informieren und aufklären, nicht jeder ist so veranlagt, sich öffentlich kund zu tun. Bitte beachten, nur ein Einziger aller Geschädigten aus dem aktuellen Prozess gegen Richie ist hier im Forum aktiv. Soweit ich weiss sind es alleine in der momentanen Gerichtsverhandlung 6 Personen, die gegen Richie prozessieren... ist ja auch ein Indikator über die Dunkelziffer derjenigen, die kein zufriedener Kunde von Waidhofer sind.


    Also, lass deine suggestiven Aussagen und Verdrehungen und red mal Tacheles.

  • Was für ein Kasperletheater. Der selbsternannte "Kunde" oder "Geschäftspartner" schreibt hier von Neid gegenüber Herrn Waidhofer. Schon eine äusserst merkwürdige Art sich als "Geschäftspartner" hier entsprechend auszulassen. Welcher "Geschäftspartner" hat die Motivation, mit Worten wie Waidhofer sie wählt, diesen "zu verteidigen"???


    Einfach nur noch LÄCHERLICH - Herr Waidhofer!


    Und um auch dies mit Fakten zu belegen:


    Oder evtl Neid?
    Wahrscheinlich einfach nur Neid!!!


    ...Die Wahrheit liegt auf dem Girokonto....


    Zwei schöne passende Phrasen, die hier nicht das erste Mal im Forum von einigen "Neuanmeldern" auftauchen... *gähn*
    Geld ist bei W. schon immer sehr wichtig.... weil sein Konto wohl recht trocken gelegt ist. Warum sonst bezahlt man keine Rechnungen oder seine Mitarbeiter nicht...


    Den ganzen Käse bitte mal vergleichen mit "gyro-tom" aka Waidhofer:


    "...ich kann dich beruhigen, es hat fast niemand einen neid auf dich. sondern mitleid. keine innovationen, alles zusammengekl..."


    und nochmal: "du hast neid und hass, ..."


    nachzulesen:


    DiNelly - Bilder


    DiNelly - Bilder


    Auch dieses Ablenkungs-Fragespiel ist bekannt, um inhaltlich nicht antworten zu müssen, bzw. konkrete Antworten schuldig zu bleiben. (Richard Waidhofer, CEO - DiNelly stellt sich vor. )


    "Gegenfrage:
    1.) schon mal die Produktion von Apple Inc besichtigt in USA?
    2.) Schon mal bei Boing, dem größten Gebäude der Welt die Aluminiumproduktion oder Composite Abteilung gesehen.
    3.) Von Airbus die Compositeproduktion des A350 besichtigt.
    4.) Von BRP Rotax schon mal die Gieserei der Motorblöcke, Produktion der Turbolader, Vergaser, etc gesehen"


    vergleichen mit weiter oben:


    "Insolvenzverfahren der AOK:
    Die AOK betreut derzeit Insolvenzfälle in 270.000 Fällen. Bei einer GmbH wir der Antrag nachdem GmbH Gesetz nach drei Wochen beantragt. Egal in welcher Höhe. Entweder ist die GmbH dann Insolvent oder es wird binnen 14 Tagen alles bezahlt. Beide Fälle Normalität. Gähn!
    Wo ist hier das Große Verbrechen? Wo der außerordentliche Betrug ? Der pathologische Ansatz."


    Liest sich doch alles immer ziemlich ähnlich.


    Tja, der Könimidas steckt inhatlich tief drin, im Sumpf von Herrn Waidhofer! :P:thumbdown:
    Ich denke jeder weiß Bescheid um wen es sich hier wiedereinmal handelt. :thumbdown: