Staatsanwaltschaft ermittelt gegen DiNelly wegen Betrug

  • Wie man immer wieder sieht ist ein steter Blick durchaus notwendig, weil es immer wieder neue Unverschämtheiten gibt. Wie seit 5 Std. auf Facebook z.Bsp..


    So haben zumindest die direkt angesprochenen die Möglichkeit darauf aufmerksam zu werden und falls nötig zu reagieren.


    Und mein Gefühl sagt mir dass da jemand seine HP aufräumt damit neue potentielle Kunden nicht zu früh die nötigen Informationen bekommen, damit diese die Schlüsse daraus ziehen können.


    Ich glaube dass da die nächste Runde vorbereitet wird, wie schon seit langem immer wieder mal geschehen.


    Und deshalb, die die nicht wollen die sollen es lassen, aber unnötig ist so was ganz und gar nicht. :thumbup:

    “Eine Lüge ist wie ein Schneeball; je länger man ihn wälzt, je größer wird er.”
    Martin Luther King

  • Zitat

    "Dieses Thema klicke ich einfach nicht mehr an und gut ist es für mich!"


    Und doch tust Du es und kommentierst es jedes Mal... lamentierend, dass das Thema niemals aufhört... ;-))

    Das muss ich jetzt dem Konrad morgen sagen, wenn ich ihn treffe, denn diesen Thread klickt er ja nicht mehr an! :S


    Servus, Holger


    P.S.: Ich habe gerade die neuesten journalistischen Ergüsse aus dem Gesichtsbuch der Herrn Waidhofer zur Kenntnis genommen. Indem man Lügen und Halbwahrheiten immer wieder wiederholt, werden sie nicht wahrer!


    Wenn ich die Aussagen über mich jetzt mal bewerte, dann könnte ich im Stil von "Holger Wohlgemuth ( Chemiker )" über den Investigativjournalisten Waidhofer genauso salopp auch schreiben: "Richard Waidhofer ( Volksschüler )" - denn das war er ja auch einmal! Und von einem gebürtigen Österreicher wäre es nett gewesen, wenn er meinen akademischen Titel nicht ganz verschwiegen hätte: Dipl. Ing. der technischen Chemie.


    Wenig Flugerfahrung - nun: wenig ist ein relativer Begriff. Ich fliege seit 1978, meine PPL datiert auf 1979, seitdem bin ich mehr als 600 Stunden als verantwortlicher Pilot geflogen, hauptsächlich in der Echo-Klasse. Ich war schon mehrmals von Deutschland oder Österreich aus nach Frankreich, Italien, Spanien, auf die Kanarischen Inseln, Korsika, Sardinien, nach Algerien, Tunesien, Griechenland, Tschechien, Ungarn, Slowenien und Kroatien geflogen. Wohl am meisten war ich in der Steiermark unterwegs, die ich wie meine Westentasche kenne. Ich habe auch schon Flüge mit vor Ort gecharterten Maschinen in Nord- und Mittelamerika unternommen!
    Somit habe ich im Vergleich mit Berufspiloten zwar wenig Erfahrung, aber im Vergleich zu manchem angeblichen Konstrukteur doch einige hundert Stunden mehr! Denn ich besitze die erforderlichen Berechtigungen und rede nicht nur davon.


    Da sich das MTOW eines Luftfahrzeugs aus der Summe des Leergewichts, der Zuladung und der Masse der Betriebsstoffe zusammensetzt, kann man ein Plus an Zuladung mit einem Minus an Betriebsstoffen kompensieren. Man fliegt zwar nicht so weit, aber durchaus legal! Diese Rechnung sollte einem Konstrukteur, dessen Mockup angeblich eine vielfache Reichweite auch der besten real fliegenden Tragschrauber aller Mitbewerber erreichen soll, durchaus vertraut sein!


    Als Fachkompetenz in der Luftfahrt möchte ich meine Ausbildung an der Verkehrspilotenschule der AUA in Graz Thalerhof anführen, meine mehrjährige Mitarbeit beim Bau, Betrieb und an der Software zahlreicher Flugsimulatoren und Verfahrenstrainer der Firma bt-Austria (Profi-Geräten, keine Computerspiele!), meine IFR-Schulung in diesem Zusammenhang und meine Mitarbeit an EFIS-Projekten für die Firmen brightline, A3 Avionics und Becker Avionics in den letzten 6 Jahren. Und aktuell beschäftige ich mich mit einem System zur Erstellung, Wartung und Verbreitung luftfahrtrelevanter Daten im Rahmen von openflightmaps.org.


    Ich bin überzeugt, dass man - wenn man nicht gerade in den Dimensionen eines Weltmarktführers denkt, durchaus meine bescheidenen Beiträge zur Luftfahrt erkennen und mir ein gewisses Quantum an Erfahrung nicht absprechen kann. Besonders, wenn man für sich selbst in Anspruch nimmt, dass das Applizieren von Folien auf einem Red Bull Flugzeug bereits eine konstruktive Verbesserung darstellt!
    In diesem Zusammenhang ersuche ich abermals, die fehlerhafte Verunglimpfungs-Matrix zu entfernen oder zumindest die nachweisbar falschen Angaben über mich zu korrigieren. In meinen Augen wäre das auch eine Frage des Stils.


    Ich bin gerne bereit, jedem, der sie sehen will, meine Fluglizenzen und Berechtigungen zu zeigen und Einblick in meine Flugbücher zu gewähren, um zumindest meine "wenige Erfahrung" zu belegen. Ich schlage vor, dass auch Herr Waidhofer einmal damit beginnt, Belege für seine Luftfahrt "Fachkompetenzen", seine "Patente" und "Lizenzen" nachzuweisen, jenseits der Besprechungstische, Internetpräsentationen und dem Einsatz der Rechtsabteilung. Sonst könnte nämlich leicht der Verdacht entstehen, dass hier jemand sein Licht deutlich über den Scheffel stellt!


    :arrow:Wo findet die /R/Evolution im Aerial Sensing statt? Ich kenne da ausschließlich Cavalons, Calidusse, ELAs, Xenons und auch einen Cloud Dancer 2, die zu diesem Zweck eingesetzt werden!


    :arrow: seit April 2015 gibt es eine Preisliste und


    :arrow: Waidhofer | eXoGyro ist Pionier in 170 bis 174 Ländern ... nach eigener Darstellung ... Auftragseingang? 0 Erstflüge? 0 Firmen? 0
    Was zeichnet denn einen Pionier aus? Wikipedia definiert: Pionier (von französisch pionnier, dt. etwa Wegbereiter, Bahnbrecher). Ich sehe weder bereitete Wege noch gebrochene Bahnen! Nur gebrochene Versprechungen!


    :arrow: Wie weit diese Firma ihrer Zeit voraus ist, sieht man an den Neujahrsgrüßen zum Jahr 2105 - auf Latein! Veritas vincit: Die Wahrheit siegt! Das will ich doch mal hoffen!


    :arrow: Wo ist eigentlich das "professionelle" Forum geblieben, das "schmierfinkenfrei" am 31. Januar 2014 aus der Taufe gehoben wurde?


    :arrow: Rückstand gegenüber der Roadmap vom 14. Januar 2014: mindestens 18 Monate, oder: kein Punkt erfüllt! Oh, doch: Umstrukturierung im Management, aber die kommen ja öfter vor!


    :arrow: DiNelly at Oshkosh! Der Artikel steht so noch, aber die angebliche "Hype" hat weder in der UL-Community noch in der kommerziellen Luftfahrt stattgefunden. Weil DiNelly gar nicht ausgestellt hat!



    Soweit die News! Doch nun zu den Referenzen:


    :arrow: Kollaboration mit Magni? Geschichte!


    :arrow:Das John-Deere-Projekt: in Wahrheit keine Success-Story.


    :arrow:Der erste Rotax 912i .. ja wo fliegt denn der eigentlich?


    So! Jetzt hab ich mich mal wieder ordentlich als Neider und Wahnsinniger ohne Fachkompetenz geoutet. Wer noch Zweifel hat, welche Partei in diesem endlosen Disput glaubwürdiger ist, der möge sich das Bibelzitat aus 1. Johannes 2, 1-6 vor Augen halten: Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen!

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Das ist Jan Halfinger, und somit aus dem Kreise des Vertrauen von mir und vermutlich anderen verstoßen . ! Die bisher von mir persönlich ausgesprochenen Empfehlungen für diese Flugschule werde ich widerrufen.
    Grüße Chris


    Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk

  • OHje Jan???
    Aus der Befürchtung heraus schon wieder in den nächsten Urlaub zu gehen, verkneif ich mir dazu einen Kommentar zum vernunftbegabten Denken. Naja jedes Säugetier passt sich seinem Biotop an.
    LG Maurice

  • Empfehlung an alle:


    Facebook gibt bei Klick auf den nach unten gerichteten Pfeil rechts oben bei jedem Posting die Möglichkeit, den Post von Facebook wegen Beleidigung/Missbrauch geistigen Eigentums/etc. (zuerst "Es sollte meiner Meinung nach nicht auf FB sein" wählen und dann "Etwas anderes" wählen und dann " es ist beleidigend ...") überprüfen zu lassen.


    Wenn das genug von uns tun (ich habe soeben ca. 15 Minuten dafür investiert), sollte sich das FB-Redaktionsteam etwas dabei denken mit Chance auf Löschung.


    Also, investiert ebenfalls 15 Minuten, auch für die Postings bezüglich Monika Griessbeck .......................

  • Kleine Korrektur:

    Zitat

    Facebook gibt bei Klick auf den nach unten gerichteten Pfeil rechts oben bei jedem Posting die Möglichkeit, den Post von Facebook wegen Beleidigung/Missbrauch geistigen Eigentums/etc. (zuerst "Es sollte meiner Meinung nach nicht auf FB sein" wählen und dann "Etwas anderes" wählen und dann " es ist beleidigend ...") überprüfen zu lassen. Facebook will allerdings zuerst deine Mitgliedschaft, bevor es dir den Pfeil zum Klicken anbietet!

    Mein Dank an alle, die durch eine wie auch immer geartete Stellungnahme diejenigen unterstützen, die in die Schusslinie des Herrn Waidhofer geraten sind, weil sie das Geschäftsgebaren, Aussagen und/oder Stil von ihm oder seiner Firma kritisiert haben und sich den von ihm ausgesprochenen Drohungen und Beleidigungen widersetzen.


    Immer wieder drängt sich mir die Vermutung auf, dass er Menschen, die nicht seiner Meinung oder ihm sonstwie im Weg sind, bezüglich ihrer Motivation ausschließlich nach seinen eigenen Kriterien und in seiner eigenen Weltsicht bewertet. So ist mir beispielsweise nicht ganz klar, worum ich den Herrn Waidhofer beneiden sollte. Worauf sich meine Missgunst beziehen sollte? Doch wenn ich nicht in die Kategorie "Neidisch" falle, dann hat er für mich ja noch immer das Kästchen: "Geisteskrank" parat.


    Wenn die Verunglimpfung meiner Person, die längst irrationale Züge angenommen hat, der Preis dafür ist, dass sich ein unangenehmer Zeitgenosse selbst in der Öffentlichkeit diskreditiert - dann kann ich damit leben! Wer hinter all dem Rauch, der hier zu sehen ist, kein Feuer vermuten will, kann zumindest nicht behaupten, er hätte die Zeichen nicht gesehen.


    Jeder, der mich kennt, weiß, welchen Stellenwert für mich eine Freundschaft einnimmt. Richard Waidhofer präsentiert sich immer wieder gerne mit "Freunden" und "Geschäftspartnern", die er im realen Leben zum Teil schon längst hinter sich gelassen hat und an denen er sich durchaus auch mal rächt. Auch offen ist für mich die Frage, ob er, der er in dieser Angelegenheit so empfindlich reagiert, denn auch die Persönlichkeitsrechte der von ihm abgelichteten Personen wahrt? Offensichtlich nicht, da er nicht einmal davor zurückschreckt, behördliche Steckbriefe zu fälschen und gefälschte Steckbriefe zu veröffentlichen!


    Schaut euch doch mal seine eigenen Veröffentlichungen an: Wer ist denn dauerhaft ein Geschäftspartner einer seiner Firmen geblieben? Da wird manche/r doch nur deshalb den Mund halten, weil er/sie ein NDA unterschrieben hat und nun drohende Anzeigen und Vergleichszahlungen vermeiden will oder aber schlichtweg mit Zeit und Geld Besseres anfangen weiß als sich mit einem Menschen vor Gericht zu streiten, für den das Teil seines Geschäftsmodells ist.
    Wie perfide ist es denn zum Beispiel, die Interviews der Fr. Grießbeck einerseits noch als Werbung zu verwenden, während sie wenige Zeilen weiter oben wie der Antichrist verteufelt und zum All-Round-Sündenbock für alle DiNelly-Probleme gestempelt wird!


    Ich wünsche grundsätzlich jedem Mitmenschen Freude und ein vernünftiges soziales Umfeld - ich selbst suche mir meine Freunde aber nach anderen Kriterien.


    Meine ursprüngliche Motivation, allen potenziellen Geschäftspartnern, die das Internet nutzen, auch einen Blick hinter die schöne Hochglanz-Fassade auf die Geschichte von Austrian Airships, Raecon, DiNelly, DiNelly Aerospace, Waidhofer Aerospace, Waidhofer Gyrocopter zu ermöglichen, hat der Firmeninhaber und Investigativjournalist jedenfalls mit seinen bisherigen Stellungnahmen tatkräftig unterstützt.


    Zum dritten Male fordere ich den Herrn Waidhofer hiermit auf, in seinen Stellungnahmen nicht auf Unwahrheiten und haltlose Vermutungen zurückzugreifen und fordere ihn auf, die nachweisbar falschen Angaben über mich auf seiner Homepage, auf Facebook, Twitter & Co. innerhalb von 3 Tagen selbst zu entfernen oder zu korrigieren!


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Au weh! Dass die Drone nicht mehr auftaucht war zu früh gefreut.


    Es handelt sich nur um eine Neugestaltung der HP.


    Die "References" sagen alles!! Sind zwar zum Großteil nur die Überschriften vorhanden, aber da weiss man dann schon wieder was kommt!


    Ring frei zur nächsten Runde!!


    Sehr schön! Kann ich wieder die Ursprungs-Fotos suchen!

    “Eine Lüge ist wie ein Schneeball; je länger man ihn wälzt, je größer wird er.”
    Martin Luther King

  • Also jetzt war ich auch mal wieder auf der HP dieses yyyyyyyyyy Xxxxxxxxxxxx (mit Gummihandschuhen, um keine Spuren zu hinterlassen) und bin wirklich entsetzt! 27 Mitglieder dieses Forums werden dort namentlich aufgezählt zusammen mit ihren "Greueltaten" gegen DiNelly. Darunter zwei Vorstandsmitglieder des DULV. Richard, wer soll Dir das glauben? Es bezeugt lediglich Deine xxxxxxxxxxxxxxxxxx Sicht der Dinge und bestärkt mich (oder besser: versichert mich!) in meiner Meinung, dass Du ernsthaft xxxxxxxxxxxx bist!!
    Komme ich jetzt endlich auch auf die Liste?


    Modifiziert von Schlagschrauber:





    Bastian, bitte halte dich an die Forumsregeln. Da du kein fachkompetenter Yyyyyyyyy bist und die Person, über die du Vermutungen anstellst, auch nicht untersucht hast, sind deine Angaben nicht als belegbare Fakten zu werten und wurden von mir ausge"x"t.


    Doch ich vermute stark, du hast es hiermit auf die ominöse Liste geschafft!


    Servus, Holger






    Abermals modifiziert von Schlagschrauber am 22. 7. 2015:



    Die Rechtsabteilung der Fa. Waidhofer Gyrocopter in Person des Rechtsanwalts Sebastian Krümmel setzte mich mit heutigem Datum vorab davon in Kenntnis, dass sie konkret in den zwei jetzt ausge-ypsilon-ten Worten weiterhin eine Ehrverletzung sieht. Da ich ein so empfindliches und bei vielen Zeitgenossen selten gewordenes Gut wie "Ehre" nicht leichtfertig gefährden möchte, entschärfe ich jetzt auch noch die beiden letzten strittigen Begriffe.


    Und falls irgendjemand daran zweifeln sollte: auf dieser ominösen Liste bin ich jüngst ganz weit nach oben gerückt!


    Servus, Holger

  • Oh je, Ihr habt vollkommen Recht, ich habe mich gehen lassen. Danke Holger, für die nachsichtige Zensur, die nicht sinverzerrtt. Ich hätte es gleich so schreiben sollen.
    Thomas, Dich dort zu finden hat mich auch überrascht. Klar, eine Wildsau schadet nicht der Eiche. Denn beide gehören in das gleiche Biotop. Wenn die Wildsau sich an Deinem Gyro reibt, siehts anders aus.
    Hätte ich geschwiegen.....
    Lieber Gruß
    Bastian

  • Echt klasse, für wen der Richi alles gearbeitet hat:


    Für Matthias Dolderer das "3D design around the EDGE 540 V3 ( carbon )",


    für RED BULL

    • engineering at race aircraft
    • composite
    • aerodynamic
    • safety
    • performance


    Lufthansa ist dabei, genauso wie Remos, Jetman, Breitling, Magni, US Ministry of Enviromental, Glückauf Vermessung, Hangar 7, Gyrocopter 24 GmbH :D, US NAVY, Olympic Games Athen, Schlieper Landmaschinen, VW, Hannes Arch und vor allem: für's NYPD ( das New York Police Department???) um nur einige zu nennen.... und:


    complaint status = 0,000 %
    default of delivery = 0,000 %


    ... sieht man von den complains ab, die ihn vor Gericht gebracht haben.


    Nebenbei hat er dann noch 27 Flugzeuge konstruiert. „Die Fliegen alle“, lt. Waidhofer *.


    Haha, der wird immer dreister und legt immer noch ne Schippe obendrauf... das hat Stil, wenn auch keinen Guten. Hoffe dass diejenigen, für die diese Info gedacht sind, auch handfeste Beweise sehen wollen, und vor allem, dass sie sich durch seine Redeart nicht einlullen lassen. Hier ist er ja bis jetzt alles schuldig geblieben was er versprochen hat, weder hat er eine Patenturunde gezeigt noch sonstwas... aber Behauptungen aufstellen kann ja jeder. Dann hat's nur noch mit der Skrupellosigkeit zu tun, wie weit man geht. Bitte nicht vergessen, wenn man solche Behauptungen auf einer Geschäftsseite postet, dann erhofft man sich auch geschäftliche Vorteile davon. Das Thema Fördergelder hatten wir ja bereits...



  • Ich bin auch ganz hin und weg von den Innovationsreferenzen!


    Ganze 44 Referenzen an der Zahl, davon 23 Weltneuheiten ("world´s first ...")! Und 31 davon im eXoGyro implementiert! Beeindruckend!


    Doch ein Gyrocopter, der noch keinen Meter geflogen ist, ist das nicht ein Dreirad? Egal, der eXoGyro wäre auch das erste Dreirad mit V-Leitwerk oder Rotax 912i Motor!


    Mal sehen, welche erstaunlichen Neuigkeiten zutage treten, wenn erst Bild- und Schriftmaterial angezeigt werden!


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Warum baut man seine Homepage ein x-tes mal innerhalb kurzer Zeit um - nimmt "Produkte" (Drohne, Military, russische Hubschrauber die zum Verkauf standen, etc etc...) auf und dann wieder herunter? Warum verändert man seine Firmierung x-mal!?


    Ich glaube, es kann sich jeder eins und eins zusammenzählen. Seriosität sieht anders aus.


    Btw.: wenn man kein fertiges Produkt hat, kann man schwer in Lieferrückstand kommen, weil es nix zu verkaufen gibt....


    Wo hat die Firma denn überhaupt ihren Firmensitz, wo findet die Produktion von dem exoGyro statt? Dazu ist auf der Seite nichts zu finden.... :thumbdown:
    Merkwürdig - oder!?

  • Dafür kommen vereinzelte Likes aus fast 26% aller Länder (45 von 174), in denen Waidhofer Gyrocopter (man beachte den Singular!) vertreten sein will.


    Servus, Holger

    "Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

    Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

  • Nochmals die Frage: Hat jemand irgend eine Referenz (AZ) zu den anhängigen Verfahren und kann mir sagen ob Straf- oder Zivilrecht verhandelt wird?


    Gerne würde ich in Erfahrung bringen, wann die nächste Verhandlung ist.

  • Langsam gewinne ich den Eindruck, dass gegen DiNelly nicht fassbares mehr vorliegt. Ich wüsst sonst nicht, warum hier sonst Funkstille zu dem Thema herrscht. Ein Aktenzeichen zu posten, insofern eins vorliegt, dürfte ja nicht schwer sein und fällt bestimmt nicht unter die Geheimhaltungspflicht.

  • Liebe Forumsmitglieder!


    Der hier ursprünglich veröffentlichte Artikel erfüllt nach Ansicht eines Experten für IT-Recht die Kriterien einer Schmähkritik und wurde von mir aus finanziellem Selbsterhaltungstrieb entfernt.


    Der Inhalt eines Forums lässt sich aus der Sicht eines Juristen in 2 Kategorien trennen:


    :arrow: Tatsachen
    :arrow: Meinungen (Vermutungen, ...).


    Ersteres muss auf Tatsachen beruhen und belegbar sein und ist im Rahmen der freien Meinungsäußerung erlaubt.
    Zweiteres muss als subjektive Darstellung erkennbar sein und unterliegt ebenfalls der freien Meinungsäußerung, solange es keine Persönlichkeitsrechte verletzt. Schmähkritik verletzt die Persönlichkeitsrechte. Und Richter haben hier einen großen Ermessensspielraum und wenig Zeit, eine unüberschaubare Eskalationskette und Abfolge von gegenseitigen Provokationen zu analysieren und zu bewerten..


    Eine Unterlassungserklärung zwingt die Betreiber dieses Forums in Zukunft dazu, jegliche Verletzung der Persönlichkeitsrechte Dritter zu entfernen.
    Durch ein geringfügig penibleres Einhalten der Forumsregeln sollte solch ein Eingreifen nicht erforderlich sein.


    Ich bitte um euer Verständnis, Holger