You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

gyrogö

Intermediate

Posts: 142

Thanks: 42

  • Send private message

21

Wednesday, May 22nd 2013, 3:39pm

Re: Frankreichtour 2013

He Ralf,
hier geht es nicht ums abnehmen, sondern ums mitnehmen. Aber ich seh schon, du alter E.... gehst schon wieder aufs Eis. :lol: :lol:

Micha las uns doch fliegen, das sind nur mit dem Moped schöne Kurven.

Falls es Probleme mit der Höhe gibt, kann ich ja dann den Gyro-Schlepp buchen.

Volkmar

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

22

Wednesday, May 22nd 2013, 4:09pm

Re: Frankreichtour 2013

Quoted from ""GyroTec""

hehe, der Ralf .. lass mich raten: deine Frau liest hier nicht mit! :roll:

Also hier vorm Prop hochrollern, 1110 Höhenmeter, das wär bestimmt ein Spass:


Hier bin ich 1915, als ich die Bergwertung bei der "Tour de France" gewann, schon hochgefahren mit nem Zweirad :lolno: :lol: :lol: :lol:

Und diesmal mim Turbo, Volkmar:ich zieh dich dann hoch :!:
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

gyrogö

Intermediate

Posts: 142

Thanks: 42

  • Send private message

23

Thursday, May 23rd 2013, 6:38pm

Re: Frankreichtour 2013

so so Ralf, 1915, das dacht ich mir :lolno: :lolno:

Skaer2

* Förderndes Mitglied *

Posts: 156

Thanks: 13

  • Send private message

24

Friday, May 24th 2013, 7:47pm

Re: Frankreichtour 2013

Wenn Ihr die Fahrradtour von Ralf nachverfolgen wollt (Ralf, 1915 warst Du doch schon in der Klasse Ü 40 - oder), dann gibt es - zumindest bei Apple - eine App. "Flightradar24", die zeigt alle Flugbewegungen Live aber eben auch bei entsprechendem Zoom bessere, wie ich meine, Darstellungen als Google Earth. Auf jeden Fall kann man dort unsere Altiports prima sehen (und Ralf's Schweissspuren von 1915).
LG
Peter

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

25

Friday, May 24th 2013, 11:02pm

Re: Frankreichtour 2013

Quoted from ""Skaer2""

Wenn Ihr die Fahrradtour von Ralf nachverfolgen wollt (Ralf, 1915 warst Du doch schon in der Klasse Ü 40 - oder), ......

Danke Peter, freue mich drauf Dich/Euch alle bei der Tour wieder zu sehen. Wird hoffe ich wieder eine schöne Zeit.
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

26

Thursday, June 13th 2013, 1:39pm

Re: Frankreichtour 2013

Tag zusammen liebe Gyronauten,

Wieviele Piloten bzw. Maschinen sind wir denn jetzt bei der Tour durch Frankreich 2013?
Fliegt noch wer aus dem Form mit?
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

Green

* Förderndes Mitglied *

Posts: 209

Thanks: 135

  • Send private message

27

Thursday, June 13th 2013, 6:08pm

Re: Frankreichtour 2013

Hallo Ralf,

soviel ich weiß, sind es der Holger, Michael+Freundin, Peter, Volkmar (leider, leider ohne Kathrin),
Christian (neu in der Runde), du natürlich, ja und ich.

Gruß Norbert
Garten- und Landschaftsbau Mähler www.traumgarten.nrw

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,979

Thanks: 180

  • Send private message

28

Thursday, June 13th 2013, 6:26pm

Re: Frankreichtour 2013

Ich komme auf die gleiche Liste! Das macht 8 Piloten/innen in 7 Tragschraubern!

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

29

Thursday, June 13th 2013, 8:42pm

Re: Frankreichtour 2013

Ihr habt richtig gezählt!

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

30

Sunday, July 7th 2013, 8:46pm

Re: Frankreichtour 2013

Hallo zusammen,
gehts Euch auch so wie mir?

Wäre heut bei dem schönen Wetter gern geflogen aber ich hatte eine lang geplante Handwerkermesse. Deswegen war ich gar nicht in der Luft.
Um so mehr scharre ich mit der Hufe, zähle die Tage, kann es kaum noch erwarten die Routen abzufliegen und die guten Speisen in den Gourmet-Restaurants zu mir zu nehmen die Michael für uns ausgewählt hat. Michael hoffen wir alle, das uns das Wetter auf dieser 14 tägigen Reiseroute gut gesonnen ist!

(Öffnen mit Google Earth)http://www.dl5rw.de/Alpen-Suedfrankreich…August-2013.kmz

Also starten wir den Cowntdown, 3,2,1 ,
Holger (Nr.1) Start your engines :D
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

gyrogö

Intermediate

Posts: 142

Thanks: 42

  • Send private message

31

Monday, July 8th 2013, 2:21pm

Re: Frankreichtour 2013

Ach Ralf,

bei dem Wetter hab ich das vergangene WE Höhentraining im Harz geflogen. Aber ich glaub, die Höhe reichte nicht, also zweimal hoch, oder? :think: :think:
In drei Wochen geht es ja los. Ich freu mich auch schon drauf. :thumbup: :D

Bis denne Volkmar

Skaer2

* Förderndes Mitglied *

Posts: 156

Thanks: 13

  • Send private message

32

Monday, July 8th 2013, 5:09pm

Re: Frankreichtour 2013

Hallo,

Ich habe Küstentraining für's Mittelmeer gemacht!
Freue mich auch riesig.

Peter
LG
Peter

SixPack

Master

Posts: 946

Thanks: 84

  • Send private message

33

Monday, July 8th 2013, 5:44pm

Re: Frankreichtour 2013

Hab auch schon trainiert

3 Flaschen roter Franzose :D

Ne Scherz beiseite, bin auch schon durch die Alpen geheizt, und hab mir auch schon minilet (Gegenstück zum Kotzbeutel) zugelegt. Wer weis wie lange wir in der Luft sind.

Freue mich auch schon tierisch drauf!

Grüsse Chris
Drehzahl ist das halbe Leben!

Posts: 1,344

Thanks: 313

  • Send private message

34

Monday, July 8th 2013, 9:45pm

Re: Frankreichtour 2013

Quoted

minilet (Gegenstück zum Kotzbeutel)

Was nunn? Ist minilet dann ein Fresssack?

-- Chris.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,979

Thanks: 180

  • Send private message

35

Tuesday, July 9th 2013, 8:49am

Re: Frankreichtour 2013

Oh, Chris, du Chelm!

Werft ihn zu Poten, ten Purchen!!!

Aber du hast Recht, zu manchen Dingen scheint es mehr als ein Gegenteil zu geben, in diesem Falle: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.eisenschmidt.de/product_info.php?products_id=4674">http://www.eisenschmidt.de/product_info ... ts_id=4674</a><!-- m -->

Ich bin etwas verwundert, denn ich halte so ein in anderen Luftfahrzeugen sehr nützliches Gerät in einem Tragschrauber für Luxus: ich löse das Problem wie die Formel 1-Fahrer, die alle kurz vor dem Start noch einmal kurz verschwinden, wohin selbst ein RTL-Kamerateam ihnen nicht folgt. Und danach hilft mir die begrenzte Endurance (nicht meine, sondern die meines Tragschraubers). Vor Jahren gab es in Spanien mal Trinkflaschen mit einem Schraubverschluss mit wirklich großem Durchmesser, die man für auch für einen Zweck verwenden konnte, der dem Designer wahrscheinlich nicht in den Sinn gekommen war. Ich glaube, hier kann man berechtigt von "Gegenteil" schreiben.

Hierzu könnte ich euch auch eine Story erzählen, aber irgendwie sollte das nicht im Forum breitgetreten werden ... Ich überlasse das eurer Phantasie: auf dem Flug von Sevilla nach Coimbra in Portugal in einer Katana, sehr tief über der spanischen Landschaft "Extremadura" entlang der spanisch-portugisischen Grenze in Generalrichtung Nord, über uns ein militärisch gesperrter Luftraum, in Bodennähe heftige Turbulenzen, eine Sitzposition, in der die Oberschenkel höher sind als der Po, eine geeignete Plastik-Trinkwasserflasche, die ich noch für meinen Co-Piloten leertrinken musste, ... lassen wir das Thema!

Aber um zum eigentlichen Inhalt dieses Threads zurückzukehren: auch ich zähle die Tage bis zum Urlaub sehnsüchtig rückwärts, auch wenn ich noch eine für einen handwerklich begabten Menschen kleinere, für einen Amateur-Schrauber wie mich gröbere Aufgabe lösen muss: vor dem Einbau einer Verstärkung des Prörotator-Winkelgetriebes in der D-MHWO muss ich eine Gewindeschraube lösen, die sich bislang widerspenstig gezeigt hat. Und jetzt hilft mir nicht mehr nur Rat und Tat, sondern evtl. eine kleine Azetlyenflamme ...

Peter hat mir dankenswerterweise bereits seine Flugvorbereitung geschickt, und die blättere ich mit glänzenden Äuglein durch wie andere einen "Playboy" :titter:

Ich beginne bereits, das Gepäck vorzubereiten: was kommt in meinen Tragschrauber, was in die kleine und exterem leichte (!) Tasche, die ich dem Chris oder Peter tagsüber mitgeben werde (sie wissen noch nichts von ihrem Glück) und was kommt ins Begleitfahrzeug? Der Schrankkoffer (nennen wir ihn "Transportcontainer"), der all meine Siebensachen und die kulinarischen Souvenirs auf dem Leg von Freiburg nach München für DHL wieder zu einem einzigen Gepäckstück bündelt, bleibt im Hotel in Freiburg.)

Momentan hoffe ich, dass ich auch meine PPL-Lizenz mit dem internationalen Sprechfunkzeugnis rechtzeitig von der Verlängerung zurückbekommen werde.

Jetzt muss nur noch der Gott der Schönwetters und der Teufel der festsitzenden Gewinde gnädig sein! Dann geht's lo-os!

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

36

Tuesday, July 9th 2013, 10:11am

Re: Frankreichtour 2013

Quoted from ""Schlagschrauber""


Vor Jahren gab es in Spanien mal Trinkflaschen mit einem Schraubverschluss mit wirklich großem Durchmesser, die man für auch für einen Zweck verwenden konnte

Der Durchmesser machts nicht alleine, Holger :cheesygrin:

Aber dazu hab ich auch noch ne Anekdote. Zu meinen Segelflugzeiten landete mal ein Vereinspilot, der kleinlaut von Problemen beim verknoten eines (zum Pinkeln) verwendeten Kondoms im Flug berichtete. So dass er es durch das Schlechtwetterfenster entsorgen musste. Problemtisch war das loslassen, wobei er ja auch die Öffnung loslassen musste, und das alles in der übers Höhensteuer recht sensiblen DG100. Als wir an der Scheibeninnenseite, dem Fenster gegenüber liegend, unzählige kleine angetrocknete Spritzer entdeckten, wobei deutlich erkennbar eine Kopfkontur abgebildet war, galt ihm nicht nur das Gelächter der gesamten Mannschaft, er musste auch ganz alleine putzen.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,979

Thanks: 180

  • Send private message

37

Tuesday, July 9th 2013, 11:08am

Re: Frankreichtour 2013

Hi, Michael!

Schon geschnallt! Es gibt Situationen, in denen es mehr auf den Durchmesser ankommt, und andere, in denen eine andere Dimension die wichtigere Rolle spielt. :idea:

Also meine Bordtoiletten-Geschichte ging weniger kritisch bzw, ungustiös (Austriazismus für unappetitlich) aus: der Co musste sich losschnallen, weil Flüssigkeiten vorzugsweise in Richtung "nach unten" fließen, wo auch immer "unten" bei heftiger Turbulenz liegen mag. Meine größte Furcht war, dass ich einen guten Fliegerfreund spontan während eines "Luftlochs" nach oben durch die Plexiglashaube verlieren könnte (es gab einen sehr ähnlichen Unfall mit einem Motorsegler in Niederösterreich vor ca. 20 Jahren), und so improvisierte er durch Verknoten der Schultergurte erst eine Sicherung, bevor er den Beckengurt löste. Der Rest klappte wie geplant.

Langfristig hat sich die geformte Plastikflasche nicht bewährt, weil sie - Monate später - unter dem Luftdruck nach einem Bordtoiletten-Einsatz in großer Flughöhe - so zusammengequetscht wurde, dass Risse entstanden.

Soviel aus meinem reichen Erfahrungsschatz zu diesem Thema! ;)

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

SixPack

Master

Posts: 946

Thanks: 84

  • Send private message

38

Tuesday, July 9th 2013, 11:25am

Re: Frankreichtour 2013

da sieht manns wieder

Minilet denkt weiter , hat ein Erstarrungsmittel für das Urinal

Kurzbeschreibung:Marke: Minilet / Produkttyp: Toilette / Ein enthaltenes Erstarrungsmittel verfestigt den Inhalt schnell, geruchlos, sicher und sauber / 500 ml Volumen, mit Stegverschluss, und getrennt entsorgbarem Unisex-Stutzen aus Weichschaum / Ideal bei Notfällen im ... Gyro oder ?

Hoffentlich bleiben die Etappen so kurz, dass ich nicht danach greifen muss

Grüße

Chris
Drehzahl ist das halbe Leben!

Posts: 1,344

Thanks: 313

  • Send private message

39

Tuesday, July 9th 2013, 10:05pm

Re: Frankreichtour 2013

Dieses Wassergeliermittel (es handelt sich um Natriumpolyacrylat) ist um ganz wenig Geld in den meisten Läden für Zauberbedarf erhältlich. Ein Teelöffel reicht locker aus um auch große Mengen zum gelieren zu bringen. Du kannst locker einen halben Teelöffel in ein leeres Glas geben und dann Wasser draufgeben. Ist ein netter Versuch.

-- Chris.

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 54

  • Send private message

40

Tuesday, July 9th 2013, 10:35pm

Re: Frankreichtour 2013

ja, das ist das Geheimnis von Pampers :-)

Kai.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev