You are not logged in.

troed

Master

Posts: 1,147

Thanks: 51

  • Send private message

1

Sunday, February 21st 2010, 10:36am

Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Am 3. Jänner traf ich mich mit Tony Unwin in seinem Hangar am Tauranga-Airport/NZ wo er seine Flugschule betreibt. Ursprünglich hatte ich mit Steve Chubb einen Flug im Magni M16 in Hawera vereinbart, aber Steve ist leider Ende November bei einem Testflug eines UFO-Helithruster-Gyro-Prototyps tödlich verunglückt.

Tony hatte einen XENON RST und einem MTOsport anzubieten und da das Wetter besser nicht hätte sein können (25 °C) entschied ich mich mal wieder ein offenes Gerät (MTOsport) zu fliegen (was der Schüttelqualität des Videos trotz mehrfacher Softwarenachbearbeitung leider nicht wirklich helfen konnte und mir auf 5h Flug einen tauben rechten Unterarm einbrachte :D )

Neuseeland ist nicht nur das letzte Paradies auf diesem Planeten (jeder Fleck sieht aus wie Hobbits-Land oder Jurrassic-Park) sondern auch ein Paradies für UL-Flieger (in NZ: "Microlights").

Haargenau die gleichen Gyros (Magni, ELA, MT) die bei uns mit 450kg MTOW geflogen werden dürfen, heben dort mit 550kg MTOW ganz legal (und problemlos) ab. (Soviel zur Gewichtsdiskussion, alles nur Bürokratenwahn). ULs/Microlights haben auch keine ICAO-Kennung (Mein Schüttel-Gyro hörte auf den Namen MTO), sind mit einem 3-letter-code registriert und dürfen so ziemlich überall starten und landen (auch an Verkehrflugplätzen). Und das beste: wenn man ein Grundstück hat, von dem man starten und landen kann (und davon gibt es in NZ überreichlich), tut man es ganz einfach - und das höchst legal, ohne Behördenkram. (Wenn man nur ein kleines Grundtück hat stellt ,man sich eben einen Heli auf die Terasse , habe ich mit iegnen Augen gesehen, ehrlich, leider war der Fotoapparat nicht zur Hand um es zu dokumentieren).

Es gibt also auch Länder mit vernünftigen Regelungen und einer harmonischen Koexistenz ALLER Flieger.

Tonys Homebase ist am Tauranga-Airport located, einem Verkehrsflugplatz vergleichbar mit Hannover (aber mehr Flugverkehr): Regional Jets, Touristenrundflieger, Helis, E-Klasse-Flieger und ULs brummen im 2-Minutentakt über die Runway.

Fliegerisch ist NZ eine Herausforderung: da die West-Ost-Pazifikwinde die schmalen Neuseeland-Inseln mit heftigen Turbulenzen (bedingt doch die hohen Berge, die N-S verlaufen) "schnupfen" und lokales thermisches Geschehen für weitere Verwirbelungen sorgt hat man die ganze Palette von Windsituationen abzuarbeiten.

So hatte ich auch wieder einmal das Vergnügen eines "fliegenden Starts" so gegen 10.00 local time bei einigermassen laminarem Wind (18kt) auf der runway: T/O-Clearance vom Tower eingeholt, am Taxiway vorrotiert, dann gegen den Wind gestellt den Rotor auf Drehzahl halten und nach dem nächsten dicken Brummer in die Rinway einbiegen und mit Vollgas aufsteigen.......................

...... der Mensch vergisst nicht ........... es war erstaunlich: nach wenigen Minuten hatte ich mich wieder an die Schüttelkiste gewöhnt und es war wie in alten Zeiten mit dem D-MAXA, nur die Videos sind leider komplett verwackelt ...........

Da ich schon zwei Wochen DURCH Neuseelands atemberaubende Natur gefahren, getrekkt, gequaddet, geritten und gehiked war hat mich die Pracht des Anblicks von Neuseelnd von OBEN schlicht und ergreifend umgehauen, es gibt wirklich nichts Vergleichbares auf unserem Planeten. Alpines Land mit schroffen Zacken und Schneehauben, Voralpen, Seen und Flüsse auf engstem Raum direkt an einer schier unendlichen Küste mit weissem, gelbem und schwarzem Sand, das findet man sonst nirgendwo .................

allerdings ......... hands-free-flying wie bei uns im Flachland von Ungarn ist in NZ nicht: die Hand bleibt immer schön aktiv steuernd am Knüppel denn das Fliegen an sich ist ein Navigieren durch Auf-, Ab-, Scherwinde und Turbulenzen. Neuseeland ist DAS Trainingslager für Alpenpiloten - auf Meereshöhe. Die erste Landung in Pauanui, einem "Fly and Live"-Flugplatz mitten in der Stadt auf einer Landzunge an der Ostküste war trotzdem erstaunlich easy, obwohl beim Anflug alle 20m die Windrichtiung wechselte.

Nach einem "Long Strong" (die neuseeländische Variante eines doppelten Espresso) ging es dann weiter nach Whitianga zum Auftanken entland einer unglaublichen Felsenküste vulkanischen Ursprungs...........

Nach einem schönen Start auf holpriger Graspiste ging es dann weiter nach Whitianga, einem grösseren Landeplatz im Nordosten von Coromandel Peninsula zum Auftanken.

Die meisten Landeplätze haben eine MOGAS-Zapfsäule und alle Mitglieder des NZ-Aeroclub können dort mit dieser Karte tanken ........... der Liter Super für umgerechnet 68 cent !

Von Whitianga ging es dann über den Gebirgszug Richtung Coromandel an der Westküste über eine Landschaft wie aus Jurrassic Park (keine Kunst: Jurrassic Park wurde DORT gedreht ), nur Dinos konnte ich keine entdecken ...............

Weiter gings dann an der schroffen und dicht bewaldeten Westküste Richtung Thames (ohne Aussicht auf Notlandeplätze ausser Wasser), aber das Vertrauen eines echten Gyropiloten in seinen Rotax ist unerschütterlich (hoffentlich).

Südlich von Thames flogen wir dann wieder über das Bergland Richtung Ostkküste zu einem netten kleinen Landeplatz mit brutalem exaktem Seitenwind um aufzutanken und im lokalen Flugplatz-Pub einen Veggie-Stack einzuwerfen.

Der letzte leg führte dann an den Sandstränden der Ostküste zum Mt. Manganui (Wahrzeichen von Tauranga) und nach ein paar Pirouetten für die Strandgäste zurück zum Apt. Tauranga wo meine holde Gattin den ganzen Tag ohne zu murren in unserem Motorhome ausgeharrt hat ................. (Danke, mein Schatz, ILY).............

Tja, jetzt sitze ich wieder hier in Schnee und Nebel und werde mir wohl beim M24 Orion ein Bild von Neuseeland innen an die Scheibe kleben müssen .....................

Neuseeland, I'll be back !

Video: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=L0otViYhIHY">http://www.youtube.com/watch?v=L0otViYhIHY</a><!-- m -->
troed has attached the following image:
  • GoogleEarth_GyroNI (Large).jpg
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

axx

Beginner

Posts: 21

  • Send private message

2

Sunday, February 21st 2010, 12:14pm

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Hallo,
ich werde ab März für 5 Wochen beruflich in Neuseeland sein. Da ich noch nie einen Gyro aus der Nähe gesehen habe, geschweige denn mitgeflogen bin, werde ich versuchen diese Gelegenheit zu nutzen und mal erste Gyro-Frischluft schnuppern.

Alexander
Viele Grüße, Alexander

troed

Master

Posts: 1,147

Thanks: 51

  • Send private message

3

Sunday, February 21st 2010, 4:10pm

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Es kann Dir wirklich nichts Besseres passieren, als Deinen ersten Gyroflug in Neuseeland zu machen !

Die Homebase von Tony Unwin ist in Tauranga und ein würdiger Abschluss des Tages wäre ein Steak-Essen im "Horny Bull" auf der Fressmeile von Tauranga.

Kontakt Tony Unwin: <!-- e --><a href="mailto:gyfly@aol.com">gyfly@aol.com</a><!-- e -->

Homepage: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.gyrate.co.nz/">http://www.gyrate.co.nz/</a><!-- m -->

Lass mir Tony ganz herzlichen Grüssen wenn Du ihn treffen und mit ihm fliegen solltest und mich frisst der Neid mit Putz und Stingel. Deinen Beruf möchte ich haben ! :D

(Und wenn sich noch ein Abstecher nach Rotorua ausgehen sollte: im Agrodome gibt es das geilste Bodyflying, das ich bisher genossen habe (Freefall Xtreme).)
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

axx

Beginner

Posts: 21

  • Send private message

4

Sunday, February 21st 2010, 4:43pm

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Danke Angelo,
werds mir zu Herzen nehmen und berichten, wenns geklappt hat. Hab es jedenfalls ganz fest vor!

Alexander
Viele Grüße, Alexander

gyrowing

Intermediate

Posts: 181

Thanks: 11

  • Send private message

5

Monday, May 31st 2010, 10:14pm

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Hallo!
Auf der Internetseite von AutoGyro gibt es nicht nur unangenehme Überraschungen durch neue Betriebshandbücher..sondern inzwischen auch einen trefflich geschriebenen Reisebericht einer Neuseelandtour in diesem Frühjahr durch den Hersteller Otmar Birkner. DAS macht ihn so sympathisch! Er konstruiert nicht nur vorausschauend und ist in mancher Hinsicht vielen zu mutig...oder gar unverschämt... :P Er fliegt auch vor, was möglich ist!

Empfehlenswert scheinen mir auch die herrlichen Bilder eines MTSport mit Skiern aus den französischen Alpen in der Galerie:
http://www.auto-gyro.com/Tragschrauber/Bildergalerie/

Es grüßt Euch
Harald
NSA auch hier: O' zapft is !

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

6

Tuesday, June 1st 2010, 8:29am

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

ein luftsport gerät das mich aushält- :twisted:

das kann schon was 8-)

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

7

Tuesday, June 1st 2010, 9:08am

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Das sind ja wirklich geile Bilder auf der HTC website.

Kai.

troed

Master

Posts: 1,147

Thanks: 51

  • Send private message

8

Tuesday, June 1st 2010, 3:41pm

Re: Neuseeland - Gyrofliegen im Paradies

Beim Anblick dieser Bilder quält mich tiefstes Heimweh nach dem Paradies. Ich hoffe die Gyrofliegerei nimmt jetzt auch in Neuseeland schnellen Aufschwung sodass man dort jederzeit problemlos einen Gyro chartern kann.

Egal welches Modell ................. ;) :D :D :D

(Tony hat im Jänner sehr darüber geklagt, dass die Gyrofliegerei nur schwer gegen die E-Klasse ankommt. Die Neuseeländer betrachten den Gyro noch mit grosser Skepsis und mehr als gefährliches Spielzeug denn als seriöses Fluggerät, aber die Hoffnung ist gross dass der Gyro in den nächsten Jahren grössere Verbreitung findet. Sehr geschadet hat der Gyrogemeinde der tödliche Absturz von Steve Chubb mit einem neuseeländischen Modell "UFO Helithruster" im Oktober 2009, auf jedem Flugplatz wurde dieses Thema angesprochen ................ )
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

Social bookmarks



www.tragschrauber.at/

Advertisement © CodeDev