You are not logged in.

JensMan

Beginner

Posts: 22

  • Send private message

1

Tuesday, June 7th 2011, 11:35am

Gyrofliegen in Kroatien

Liebe Alle,

auch wenn ich schon lange nicht mehr gepostet habe, so lese ich doch täglich hier im Forum und hoffe auf Eure wie immer kompetente Antwort.

1. War schonmal jemand mit dem Gyro oder einem anderen UL in Kroatien?

2. Welche Karte besorge ich mir am besten, um herauszufinden wo vor allem auch die kleineren Flugplätze sind?

3. Welche Region an der Küste ist fliegerisch besonders interessant? Ich denke vor allem an die steileren Küstenregionen oder südlch von Istrien die kleineren Inseln. Bin allerdings für alle Vorschläge dankbar!

4. Wie wird es wohl mit dem Überfliegen des Naturparks sein (liegt etwas weiter im Inland)? Grundsätzlich verboten oder kann man so etwas durchaus machen?

5. An wen kann man sich per Email wenden um sichere Auskünfte zu bekommen? Ich habe nur den einen Aeroclub aus der Liste vom DULV gefunden (in Zagreb).

Ich interessiere mich dafür, da ich mit etwas Glück im nächsten Jahr einen längeren Aufenthalt in Kroatien haben werde und meinen bis dahin noch "käuflich zu erwerbenden" Gyro mitnehmen möchte. 8-)

In den nächsten zwei Monaten plane ich mit meiner Familie einen kleinen Urlaubstrip nach Kroatien (mit dem Auto) und würde mir gerne die Umgebung näher ansehen und mich auch mit Ansprechpartnern bzw. "Verantwortlichen" treffen. Gibt es dort unten Gyrobesitzer von denen ihr wisst?

Ich freue mich auf eure Antworten!

Sonnige Fliegergrüße
JensMan
__________________________________________________
Es ist besser auf dem Boden zu sein und sich in die Luft zu wünschen,
als in der Luft zu sein und sich auf den Boden zu wünschen.

Posts: 1,351

Thanks: 333

  • Send private message

2

Tuesday, June 7th 2011, 2:38pm

Re: Gyrofliegen in Kroatien

Hallo JensMan,

ich bin schon 4x mit dem Gyro auf Urlaub in Kroatien gewesen. Ein paar Reiseberichte kannst du in der entsprechenden Forenrubrik lesen, obwohl da sicherlich einige mit dem alten Forum untergegangen sind.

Also: ULs werden in Kroatien so wie normale General Aviation Flugzeuge auch behandelt. Eigene Regeln für ULs gibt es nicht. Du brauchst beim Einflug klarerweise einen Flugplan und musst auf einem Zollflugplatz landen. Die für dich wahrscheinlichsten sind: Varaždin (nahe der ungarischen Grenze), Zagreb, Rijeka und Vrsar (Istrien, slowenische Grenze). Vor 3 Jahren benötigte Varaždin noch 48 Stunden PPR fšr den Zoll und kostete so um die 150 Euro. Rijeka, Zagreb und Vrsar sind problemlos ohne Voranmeldung und viiiiieeeeel billiger. Wenn's für deine Planung passt, würde ich Vrsar vorschlagen. Mit Landegebühr und Übernachtparken samt Zollabfertigung habe ich in Zagreb so um die 30 € bezahlt. Aber die Gebühren sind im AIP veröffentlicht.

Zagreb selbst hat zwei Flugplätze: Zagreb Lučko und Zagreb Pleso. Ersterer ist kleiner und eher für den allgemeinen Luftverkehr vorgesehen, hat aber kein Benzin. Letzterer ist der internationale Flughafen mit all seiner Infrastruktur. Ich bin beide schon angeflogen und würde dir Zagreb Pleso empfehlen. Du musst halt nur vernünftig fliegen und funken können, dann ist das ein tolles Erlebnis, wenn du mit den "Großen" mitspielst und per eigenem Bus zum Terminal gefahren wirst.

Eine wunderschöne Route wäre z.B. der Einflug über Vrsar, dann die Westküste Istriens nach Süden bis Medulin (etwas touristisch, aber gute Infrastruktur. Pula ist von dort aus leicht mit dem Fahrrad zu erreichen), von dort nach Unije (wunderschöner kleiner Grasplatz auf einer Insel mit einer einzigen Ortschaft, perfekt zum Seelenbaumeln). Wenn du etwas mehr Rummel brauchst, dann kannst du statt Unije auch Mali Lošinj (nur ca. 10 Meilen weiter östlich) anfliegen und vom Flugplatz (hat auch Zoll) mit dem Taxi in die gleichnamige Stadt fahren.

Je nach Zeit, Laune und Wetter kannst du dann weiter nach Süden und Dalmatien vordringen. Hier bietet sich dann Zadar sowie die Inseln Brać und Hvar an. Split würde ich im Sommer nicht direkt anfliegen, da es viel netter ist, die Stadt von dern Insel Hvar aus zu besuchen. Fähren gibt's genug. Oder du kannst auch nach Unije, wenn die Route kürzer ausfallen soll, über Rijeka (Flugplatz ist auf der Insel Krk) und Zagreb wieder den Rückweg antreten.

In Kroatien habe ich keine UL-Wiesen gesehen, sondern nur die in den Karten eingezeichneten offiziellen Flugplätze. Davon sind die meisten kontrollierte Plätze, und du musst einen Flugplan aufgeben. Das ist aber immer problemlos möglich und sowieso eine gute Idee der erhöhten Sicherheit wegen.

Aufpassen musst du auf die Bora. Das sind sehr starke, böige Winde aus Nordosten, die über dem Küstengebirge zu gefährlichen Fallwinden und Turbulenzen sorgen kann. Die Bora ist aber gute vorhersagbar, und jeder kann dir dazu Auskunft geben. Beachte aber, dass es wichtig ist, über dem Küstengebirge (Velebit) ausreichend Höhe zu haben. Plane jedenfalls so um die 6.500 Fuß, um auf der sicheren Seite zu sein.

Ich habe als Kartenmaterial die Jeppesen VFR+GPS Karten für Kroatien sehr hilfreich gefunden. Es gibt auch eine nationale Flugkarte, die ich einmal gratis in Zagreb erhalten habe. Zusammen mit den Anflugkarten von Bottlang bist du damit gut ausgerüstet.

Beachte, bitte, dass der Einflug nach Slowenien mit einem UL nur per vorherig eingeholter schriftlicher Erlaubnis möglich ist. Die dafür notwendigen Dokumente lassen sich engescannt per eMail an die slowenische Behörde schicken, und die Erlaubnis hat man dann in ca. 1-2 Wochen in Händen. Da steht dann auch eine spezielle Erlaubnisnummer drinnen, die auf jedem slowenischen Flugplan anzugeben ist. Das gilt aber nicht für einen Überflug Sloweniens; für den brauchst du keine spezielle Erlaubnis. So kannst du z.B. vom ungarischen Sarmellek (LHSM) aus direkt über slowenisches Gebiet nach Zagreb fliegen ohne irgendwelche speziellen Einfluggenehmigungen (außer natürlich einem Flugplan).

Die Plitvicer Seen sind wunderschön und Otoćac ist der nächstgelegene Flugplatz. Allerdings wirst du dort ohne Kroatischkenntnisse nicht sehr weit kommen, denn es gibt kein Benzin (aber die Leute fahren mit dir zur nächsten Tankstelle im Ort, wenn du sie lieb bittest und ihnen ein Bier zahlst).

Liebe Grüße, -- Chris.

JensMan

Beginner

Posts: 22

  • Send private message

3

Tuesday, June 7th 2011, 3:58pm

Re: Gyrofliegen in Kroatien

Hallo Chris,

vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung! Die hilft mir mit Sicherheit weiter. Noch bin ich mir zwar nicht sicher, wann es soweit ist, aber zum ersten Mal geht es ja mit dem Auto da runter. Ich kann mich noch an Porec erinnern, allerdings recht schmerzhaft....ich war glaube ich 12 Jahre alt und bin mit der Luftmatraze rumgepaddelt = Ergebnis war ein Sonnenbrand fast 2.Grades.... :oops:

Ansonsten war ich 95 mit der Marine auf Patroullie "UNO Embargo Kontrolle" und wir sind den ganzen Sommer an der Küste um Dubrovnik rumgeschippert. War eine schöne Zeit (an Bord).

Naja, ich mache mich mal auf die Suche nach Deinen Berichten.

Liebe Grüße
JensMan
__________________________________________________
Es ist besser auf dem Boden zu sein und sich in die Luft zu wünschen,
als in der Luft zu sein und sich auf den Boden zu wünschen.

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

4

Tuesday, June 7th 2011, 6:20pm

Re: Gyrofliegen in Kroatien

Ja, da werden alte Erinnerungen wach. Ich hatte 91 bis 94 meinem Katamaran im Limskifjord bei Rovine in die Marina Valalta gelegt und bin in den 4 Jahren X Mal die kroatische Küste rauf und runter gesegelt. Am Festland war schon eine Bombenstimmung. Hatte meinen versteckt gelegenen Hafen für sicher gehalten, bis auf der anderen Seite, Luftlinie ca. 2 km, eine Fliegerbombe den dortigen kleinen Flugplatz Vasar lahmlegte. Im Sommer hatten sie das Loch wieder zu von dort mit einer Cessna zum Rundflug gestartet. War ein toller Platz, am hoch überm Meer.....Gruß Andy
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

Autogyro3

Beginner

Posts: 16

  • Send private message

5

Wednesday, March 28th 2012, 12:34am

Re: Gyrofliegen in Kroatien

Für Slowenien braucht ihr eine eigene Ul Sondergenehmigung ! NEU
bekommt man Gratis zugeschickt voher ......
Alle Papiere zu Slowenian Control
keine Starterlaubnis gibt es für die Int Flughäfen ....Ljubljana( Brnik) Maribor und Portoroz
Dafür gibt es noch 48 -andere Flugplätze im Land aber ohne Zoll .
Anflug und Landung mit Flugplan klappt zwar noch aber es kommt keiner mehr weg....selbst erfahren
4,5 Stunden Aufenthalt in Portoroz und ohne Freigabe gestartet trotz Sondergenehmigung wollte eigentlich nur Verzollen ....bis nach Kroatien .
Zoll lässt sich in Klagenfurt machen kontrolliert.....oder FerlachAustria Gleinach LOKG unkontrolliert

Posts: 1,351

Thanks: 333

  • Send private message

6

Wednesday, March 28th 2012, 12:02pm

Re: Gyrofliegen in Kroatien

Ich kann das nicht bezeugen. War schon mehrmals in Slowenien (letztmals 2010) und bin dort in Maribor und Portoroz gelandet (und auch wieder gestartet). Das war alles problemlos möglich. Natürlich hatte ich eine UL-Sondergenehmigung, die war aber ebenfalls ohne großen Aufwand per eMail zu erhalten. Die notwendigen Dokumente einfach einscannen und abschicken. Ich hatte gebeten, aus Zeitgründen die Genehmigung ebenfalls elektronische zu versenden, was gut geklappt hat. Per Post dann halt eine Woche später. Und am Flugplan ist die Genehmigungsnummer im RMK-Feld zu vermerken.

-- Chris.

Social bookmarks



http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev