You are not logged in.

bergflieger

Intermediate

Posts: 106

Thanks: 25

  • Send private message

1

Wednesday, April 15th 2015, 1:43pm

Höhenflug

Als "Fingerübung" für alpenquerende Flüge bin ich heute bei traumhaften Verhältnissen über mehrere hochalpine Pässe geflogen: Klausenpass (1945 m), Sewligrat (2245 m), Chrüzlipass (2347 m) und Panixerpass (2407 m).

Alpenpässe müssen mit einer bestimmten Taktik überflogen werden: Nie zu knapp darüber, also minimal 1000 ft Reserve. Und nicht direkt sondern quer anfliegen, damit man bei widrigen Verhältnissen - häufig windet es wegen des Düseneffektes dort extrem - auch abdrehen kann.

Doch heute wars völlig locker - und die Szenerie ist recht eindrücklich.


-> Click aufs Bild macht es grösser.
-> Fotos durch die geschlossene Haube und keine Zeit zum Zielen = Qualität mässig


Nach dem Start, in Bildmitte der Tödi (3614 m)

Auf den Grisset (Bildmitte, 2716 m) bin ich am Montag mit den Ski gestiegen.

Schärhorn (3294 m). Von Westen sieht der Doppelgipfel wie eine geöffnete Schere aus

Alles im grünen Bereich

Rechts unten Amsteg an der Gotthardlinie

Schon auf der Südseite im Tal des jungen Rheins; die Rheinquelle wäre etwa 5 km hinter mir

Die drei Zacken im Vordergrund, Piz Ner (2859 m), Piz Scantschalas (2924 m) und Piz Curtin (2974 m) habe ich vorletztes Jahr überschritten

Am Muttsee (ca. 2500 m) ensteht das grösste Pumpspeicherkraftwerk Europas mit der längsten Staumauer der Schweiz

Und schon bald wieder am Boden ..

.. wo vor meinem Hangar gerade der brandneue Marenco-Helikopter getestet wird.
Gruss Peter

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

2

Wednesday, April 15th 2015, 3:50pm

Ein schwärmerisches Hmmmm!

Wer noch nie hochalpin flog, hat keine Ahnung, was ihm dabei entgeht!

Doch wer noch nie hochalpin flog, sollte die Risiken nicht unterschätzen und sich schulen lassen.


Danke für die Bilder, Peter! Kommst du auf die Aero?


Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Malela

Intermediate

Posts: 149

Thanks: 11

  • Send private message

3

Wednesday, April 15th 2015, 4:27pm

Wow
Wie gehts Dir und deinem Tragschraubermotor mit Sauerstoff höher als 3500m?

Lotuselise

Intermediate

Posts: 108

Thanks: 63

  • Send private message

4

Wednesday, April 15th 2015, 4:54pm

Danke für die Fotos! Wie immer machen deine Fotos Lust auf mehr.

Würdest du sie auch in die Galerie hochladen? Dann muss später nicht nach den Fotos gesucht werdem, falls man sie mal wieder anscheuen möchte...

bergflieger

Intermediate

Posts: 106

Thanks: 25

  • Send private message

5

Wednesday, April 15th 2015, 5:57pm

Danke für die Bilder, Peter! Kommst du auf die Aero?

Nein, heuer nicht, wir sind ein paar Tage in Stockholm, da geht es sich nicht aus :(
Gruss Peter

skyride

Master

Posts: 777

Thanks: 384

  • Send private message

6

Wednesday, April 15th 2015, 6:50pm

Von mir ebenfalls vielen Dank für dein wunderbares Bildmaterial!

Nicht zu vergessen Dein Hinweis:

Absolut wichtig, den Kamm im 45°Winkel anfliegen, um reagieren zu können.

Die Alpen sind was ganz besonderes und machen süchtig.
Die dort gewonnenen Erfahrungen sind hilfreich für die Beherrschung und Verstehen des Fluggerätes auch bei schwierigen Situationen im Flachland.
Ich habe das Glück, in einer halben Stunde am Alpenrand zu sein und nutzte jede Möglichkeit, mich dort "rumzutreiben".
Dort ist der Gyro in seinem Element, was die Agilität, den Ausblick usw. betrifft.
Welche "Fläche" kann schon im Stand umdrehen, wenns nicht mehr weitergeht?

LG Konrad

LG Konrad

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev