You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

1

Friday, June 17th 2011, 10:58pm

Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hallo an alle Gyroisten,

zusammen mit meinem Freund Hubert aus Nantes habe ich eine Gyro-Kulinarik-Adventure-Tour de France ausbaldovert, das erste mal solls Mitte August los gehen zur Tour "Einmal Atlantik und zurück".

Es handelt sich um eine zehntägige Tour von ca. 1850 km mit folgenden Highlights:

* Vulkankette der Auvergne bis ins Cantal
* Landung auf der Wiese direkt beim Renaissancestädtchen Salers
* Mittelalterliche Stadt Sarlat an der Dordogne, mit Stadtführung und Kanufahrt
* Landung auf dem Bauernhof mit eigenem UL-Platz und Restaurant
* Unterlauf der Charente bis Cognac
* Ile d’Oléron bei La Rochelle
* Atlantikküste bis zur Île d'Yeu, dort 1 Tag Aufenthalt
* SEGELTÖRN um die Île d’Yeu auf einer 14m-Yacht
* Saumur und Amboise im Regionalen Naturpark Loire-Anjou-Touraine
* Besuch des Schlosses Chenonceau; Chambord und viele andere im Flug
* Nuits St. Georges, weltberühmtes Weinbaugebiet der Côte d’Or im Burgund, mit Besuch eines Weinguts und Probe
* und vor Allem: Viele hervorragende Hotels und Restaurants, im Preis inbegriffen

Was ich besonders interessant finde, ist, dass man auch einen Passagier mitnehmen kann, denn die Etappen sind nicht so lang und ein Begleitfahrzeug übernimmt das Gepäck.

Aber was erzähl ich so viel, schaut doch bitte selbst unter http://www.gyro-tours.de.

VG,
Michael

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

2

Friday, June 17th 2011, 11:50pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Vor knapp 2 Stunden haben wir's geschafft, unsere letzten Biere auszutrinken, und Robert und ich haben uns von Michael aka "Gyrotec" verabschieted. Unter anderem hat er uns von seiner Tour erzählt und uns -- mit berechtigtem Stolz -- seine der Tour gewidmete Webseite gezeigt.

WOW!! Ich kann nur sagen, das ist Frankreich und Gyrofliegen von Feinsten. Da steckt viel Liebe, Begeisterung und lokales Wissen dahinter. Auf so eine Art und Weise Frankreich zu erleben ist sicher einzigartig.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich die Webseite anzusehen und selbst zu urteilen.

-- Chris.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,981

Thanks: 182

  • Send private message

3

Saturday, June 18th 2011, 10:08am

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hi!

Endlich wurde das Projekt publik!

Ich hab ja meine erste Gyro-Lizenz in Frankreich erworben und kenne zumindest zwei der fliegerischen Highlights auf dieser Tour (und natürlich unabhängig davon auch das eine oder andere kulinarische Highlight!).

Eine wirklich spektakuläre Tour, die sicherlich meinem sehr guten Eindruck der Fliegerei in Frankreich gerecht wird und vermutlich auch die Teilnehmen zu Wiederholungstätern werden läßt! Leider kann ich selbst wegen unaufschiebbarer Projekte in meiner Firma diesmal nicht teilnehmen.

Doch wünsche ich Michael und Hubert viel Erfolg für diese clevere Idee und Anerkennung für die enorme Arbeit, die hinter der Vorbereitung steckt. In puncto Erfahrung und Engagement ist man bei den beiden gut aufgehoben.

Wenn ich wieder in München sein werde muss ich unbedingt ein paar Bilder raussuchen und posten. Und falls jemand Interesse an meinem Reisebericht (ca. 30 MB) von damals hat (und Skype!), der möge sich mit PN bei mir melden.

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

4

Sunday, June 19th 2011, 11:48am

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hallo liebe Piloten,

ich bekomme zusehends Feedback von Nicht-Piloten und Piloten ohne eigenen Gyro, die an dieser Reise interessiert sind. Die bräuchten natürlich jemanden, der noch einen Passagierplatz frei hat.
Vielleicht ist der eine oder andere Zweisitzer-Gyropilot interessiert, seinen Rücksitz anzubieten, und damit die Kosten für die eigene Maschine durch eine Beteiligung zu reduzieren.

Ich denke, ich werde dazu eine Art Mitflug-Kontaktbörse einrichten, wo sich beide Seiten - Solopilot und Fußgänger bzw. Pilot ohne Maschine - eintragen, suchen und finden können. Schaut einfach mal rein!

VG, Michael
http://www.gyro-tours.de

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

5

Sunday, June 19th 2011, 1:47pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hallo Micha,

das würde mich auch als nicht-Besitzer interessieren. Wieviel Flugstunden braucht man denn für die Strecke insgesamt, also hin und zurück?

Kai.

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

6

Sunday, June 19th 2011, 3:21pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hallo Kai!

das wäre ja nett, wenn du mit dabei bist. Wir stricken gerade an der "Mitflugbörse" auf der Website, da kann man sich eintragen, und wechselseitig kontaktieren, dauert aber noch bis ca. heute Abend.
Die Strecke beträgt etwa 1850km, ich habe für die Planung eine Groundspeed von 100 km/h angesetzt, das wären dann knapp 20 Stunden.

VG, Michael

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

7

Sunday, June 19th 2011, 10:25pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

so, die Formulare für die Mitfliegerbörse sind online, aber die nachgeschalteten Datenbankfunktionen werden heute nicht mehr fertig. Ihr könnt euch trotzdem schon eintragen, die Information geht nicht verloren.

VG, Michael

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

8

Monday, June 20th 2011, 1:21pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Quoted from ""Schlagschrauber""

Und falls jemand Interesse an meinem Reisebericht (ca. 30 MB) von damals hat (und Skype!), der möge sich mit PN bei mir melden. Servus, Holger


Hallo Holger,

habe dir den Bericht in pdf konvertiert und unter http://www.gyro-tours.de/fileadmin/user_…reich-klein.pdf zur Verfügung gestellt. Hat 4,4 MB. Das wordfile hatte 300 MB (!).

VG, Michael

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

9

Monday, June 20th 2011, 2:01pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hi Michael

So, nachdem nun der Stress der Heuernte hinter mir ist, kann ich mich auch nochmal dazu melden.
Das was du da vorhast, klingt ja sehr verlockend, aber ein paar Fragen hätt ich schon noch.
Soweit ich das mitbekommen habe, hast du geplant einige private UL-Plätze/Wiesen anzusteuern.
Wie sehen denn die Pisten dort aus? Sind sie lang genug um mit nem heavy loaded Calidus hoch zu kommen?
Sind ein paar anspruchsvolle Passagen dabei? Ich meine damit geplante Lee-Turbelenzen? Tiefflug/Bodenkonturflüge?
Hast du Karten dabei um nebenbei ein wenig Navigation zu üben?

Ich könnte mir vorstellen, die Tour mit nem Schüler im Gepäck durchzuziehen.

LG Maurice
Ohne_Titel_1

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

10

Monday, June 20th 2011, 3:33pm

Re: Urlaubs-Gyro-Tour de France

Hi Maurice,

na das wär ja'n Ding, wenn du mitfliegst, bist du bei der Austernplatte auf der Ile d'Yeu dabei ? :roll:

Nur zwei Landungen haben wir jenseits von Flugplätzen geplant. Einmal auf einem (privaten) UL-Gelände mit einer Piste von 470x40m, Gras, 450ft. Das hab ich auf der Website gar nicht so genau ausgeführt denn anspruchsvoller ist die Landung auf einer Wiese mit ebenfalls ca. 450m, auch auf Gras (das sieht im August in Frankreich meist sehr trocken aus), aber auf ziemlich genau 3000ft MSL, das kannst du dir in Google Earth anschauen (+45° 8' 19.21", +2° 28' 48.36"). Wie schwer da dein Calidus sein darf, kannst du eher einschätzen als ich. Notfalls haben wir auch ein Begleitfahrzeug :) Ich meine: irgendwann muss der Schüler ja auch mal alleine fliegen. Von der Steigleistung her solltest du aber auch an den Sprung zur Ile d'Yeu denken, notfalls kann man aber auch hier den Passagier loswerden (der dann die Fähre nehmen müsste), andrerseits nennt das Flughandbuch des Calidus eine Dienstgipfelhöhe von 8500ft, was bei dem angegebenen Gleitpfad von 1:3 (das sollte in der Praxis eher mehr sein oder?) nun gerade so etwa hinkommt.

Anspruch: Ich sehe keine besonders anspruchsvollen Passagen, wir fliegen nicht ins Hochgebirge, aber wenn es mal stärkeren Wind gibt kann es natürlich auch Turbulenzen geben - wie bei uns auch.

Tief/Konturflug: Ab und an habe ich gehört, dass es in Frankreich Piloten geben soll, die gelegentlich die vorgeschriebene Mindesthöhe missachten, die wie bei uns generell 500ft beträgt. Aber ich werde dazu nicht aufrufen.

Die Karten bestelle ich, wenn ich weiß, wie viele Piloten wir haben, die schicke ich dir dann natürlich gerne vorweg.

LG retour,

Michael

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev