You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ölfinger

Beginner

Posts: 21

Thanks: 10

  • Send private message

21

Monday, May 16th 2011, 7:29pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Maurice,
Deine Fotos sprechen für sich. Zu Deiner Schilderung und den möglichen Kausalitäten möchte ich mich aber erst äußern, nachdem ich Dein Gerät angeschaut habe.

Ich habe einen gehörigen Schrecken bekommen, als ich die ersten Risse entdeckt habe. Der Besitzer und ich haben sofort eine Meldung an den DAeC rausgegeben, der auch gleich richtig mit der LTA reagiert hat. Damit ist nun auch der Hersteller gefragt, auf dessen (Zit.)"tiefgreifende Untersuchung und Servicebulletin" ich sehr gespannt bin.
Die Risse sind wie gesagt nur zu erkennen, wenn man von vorn in den Mast hineinleuchtet. Vom Motorraum aus betrachtet, werden sie von den Haltewinkeln verdeckt.
Auf jeden Fall werde ich das Thema Risse im Mast sehr aufmerksam verfolgen und alle sicherheitsrelevanten Informationen, derer ich habhaft werden kann, weitergeben. Ohne Rücksicht auf irgendwelche Befindlichkeiten.

beste Grüße,
Peter
Beste Grüße
Ölfinger

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

22

Monday, May 16th 2011, 8:23pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Dass ich mit Raphael Celier schon einmal wegen seines unsäglichen Stils zusammengekracht bin, ist den älteren Forumsmitgliedern sicher noch bekannt.

Auch direkte Zusammentreffen in Vilshofen und auf der Aero haben aus uns keine Freunde werden lassen. Und konkrete Beweise seiner vollmundigen Aussagen ("While other machines kill people the Xenoin saves lives", "... frightening concepts of other manufacturers ..." ) kamen - trotz schriftlicher Zusage - bis heute nicht!

Da ich den Einduck, den R. C. von mir und meinen Landsleuten hat ("All Germans are assholes!") nicht weiter verschlechtern können werde, kann ich die folgenden Aussagen riskieren.

Wenn Hochmut vor dem Fall kommt, dann kann ich nur inbrünstig hoffen, dass es der Fall des GröTKaZ ist und nicht der eines seiner Produkte!

Ich hab jetzt endlich mal im amerikanischen Forum seine erste Stellungnahme nachgelesen und mich abermals amüsiert:

Quoted

Hi everyone.

We are preparing a bulletin service, after deep analysis and meetings. The involved machines have a common point : repeatetive hard landings, bent rear axles... The flight and service manual explicitely advise recommend a deep structural inspection. One of these machines with the little crack, shown it was used unknown hours but long time without control. A metal with fresh crack is clear shinny, not black dirty.
The known ultra sturdyness of the Xenon, is abused, people forget dealing with mass inertia from the rotor and its gyroscopic forces actions / results upon impacts / hard landings.
Full explanations and solutions are to be shown in the coming bulletin service.
I use the opportunity here to remind very strongly about the use of gyroplanes hardly, please, let's be disciplined and respectful to technology.
We of course remind an inspection to everyone.
Thanks for your attention.
__________________
Raphael CELIER
designer / Xenon test pilot

Hier fordert uns doch der Meister persönlich nachdrücklich ("very strongly") auf, Tragschrauber nur selten (= "hardly") zu benutzen" :lol:

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Posts: 1,351

Thanks: 325

  • Send private message

23

Monday, May 16th 2011, 8:25pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Also meines Erachtens ist es erschreckend, wenn sich jemand wie Maurice nicht mal getraut, seine Erfahrungen -- die ihn immerhin zu einer Sicherheitslandung veranlasst haben -- aus Angst for rechtlichen Schritten hier zu posten. Ich sehe nichts rechtlich Bedenkliches, wenn man einfach seine persönlichen Erfahrungen (ohne Interpretation) postet. Da kann dann jeder selbst seine Schlüsse ziehen.

Über R.C.'s Geschäftspraktiken und Informationspolitik hat sich mittlerweile ohnehin jeder selbst ein Urteil gebildet.

-- Chris.

P.S.: Warum ich mich hier so dazu äußere: ich wurde wegen einiger Fragen, die ich vor längerer Zeit einmal über den Xenon stellte (keine Kritik, lediglich Fragen!) sehr unhöflich behandelt und ins Lächerliche gezogen. Dazu noch das überschwängliche Eigenlob und das Heruntermachen der Konkurrenz und ihr könnt vielleicht meinen Gefühlscocktail verstehen.

GyroTec

* Förderndes Mitglied *

Posts: 232

Thanks: 16

  • Send private message

24

Monday, May 16th 2011, 9:05pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Möchte mal jemand einen Kurzstatusbericht der entsprechenden Diskussion im Rotaryforum erstellen - für Faule und solche, die die Zeit nicht aufbringen möchten?

Quoted from ""Schlagschrauber""

"All Germans are assholes!"

Ouh-la-laa - würde der Franzose sagen! Hat er das wirklich so gesagt? Das ist aber nicht nett.

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

25

Monday, May 16th 2011, 9:17pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Chris

Es geht nicht darum, das ich mich nicht traue meine Meinung öffentlich zu vertreten sondern darum das mir rechtliche Schritte angedroht wurden. Denn der damalige Prüfer hat auch andere Mängel zu tage gebracht zu denen momentan eine Klage wegen der Beseitigung dieser Mängel läuft. Und dieser Scheiss läuft bereits seit einem Jahr.
Es geht hier immerhin um etliche tausende plus entsprechenden Verdienstausfall.
Lg Maurice
Ohne_Titel_1

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

26

Monday, May 16th 2011, 9:23pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo alle zusammen,
ich bin der erste Betroffene, bei dem der Schaden entdeckt wurde. Leider warte ich jetzt schon seit fast drei Wochen auf Ersatz. Sowie die Teile da sind und ich wieder fliegen kann, werde ich mich ausführlich zu Wort melden. Warum ich das so mache, kann man sich vielleicht denken. Die Teile sind lange im Voraus bezahlt und ich hoffe, da sie angeblich am Freitag in den Versnd gegangen sind, dass dies im laufe dieser Woche sein wird.
Gruß Otto

Ölfinger

Beginner

Posts: 21

Thanks: 10

  • Send private message

27

Monday, May 16th 2011, 9:27pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

@ Schlagschrauber, das habe ich auch nicht auf den Piloten sitzen lassen:

Quoted

Raphael, you have absolutely no information about the condition of the yellow Xenon. It is in a very good condition and was not hard landed. I did every maintenance job exactly according to your service manual and the owner cares very much for it. During the 200-hr.-overhaul I detected the crack.
Some minutes ago I called the owner of this gyro. He confirmed there was no hard landing and nobody else than him and me has inspected it. What makes you write about

"repeatetive hard landings and bent rear axles"?

The other xenon was serviced rotational by me and by the owner, a flight instructor. I detected the cracks during the 400-hr.-overhaul. The rear landing gear shows only minor signs of hard landings, just like many other gyroplanes have.

"One of these machines with the little crack, shown it was used unknown hours but long time without control. A metal with fresh crack is clear shinny, not black dirty."

A slowly growing crack caused by aluminum material fatigue is also black and dirty. Why is the mast not bent?


beste Grüße,
Peter (die Marseillaise pfeifend.)

PS: Mit "yellow Xenon" ist der gemeint, dessen Photos in der LTA auftauchen. Nicht Maurices Gerät.
Beste Grüße
Ölfinger

troed

Master

Posts: 1,147

Thanks: 51

  • Send private message

28

Tuesday, May 17th 2011, 10:42am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

So, dann haben wir ja jetzt den zweiten Gyrotyp, der seine "Unschuld" verloren hat:

zuerst der MTOsport, jetzt der XENON, welche werden noch folgen ?

Irgendwie ist das alles nicht mehr lustig wenn wir Hobbypiloten als Versuchskaninchen missbraucht werden ............. :evil: :evil: :evil:

........ und da ständige Abwälzen der Schuld auf uns Piloten ! (Stichwort: "flight envelope", "Harte Landungen" etc.)

Diesen selbstherrlichen Amateurkonstrukteuren sollte man einmal kräftig in den A..... treten und ihnen mal einen Kurs zur Materialbelastungsberechnung empfehlen.
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

29

Tuesday, May 17th 2011, 11:41am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Xenon Chef sagt:

"One of these machines with the little crack, shown it was used unknown hours but long time without control. A metal with fresh crack is clear shinny, not black dirty."

Sowie ich das mitbekommen habe sind diese Schrauben vom Hersteller dummerweise so vesteckt und verdeckt eingebaut das man ohne Zerstörung von Teilen der Kabine sie weder sieht noch rankommt. Also hat der Hersteller eine mögliche Wartung und Kontrolle über eine Inspektionsklappe gar nicht vorgesehen. Nicht nur das Xelier sich als unfehlbar sieht, er lernt auch nicht aus seinen beweisbar gemachten Fehlern. Bei mir ist er untendurch, so ein Verhalten vermittelt mir keine Sicherheit.
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

SixPack

Master

Posts: 949

Thanks: 85

  • Send private message

30

Tuesday, May 17th 2011, 1:40pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Andy,

jetzt muss ich mich auch mal zu Wort melden,

der arme Leidtragende ist der neue Musterbetreuer Gyro Fly und Vertriebs GmbH, der nun wieder alles ausbaden muß.

Raphael hat mal wieder wichtigeres zu tun. Wie man auf seiner Webseite mit Datum von gestern sieht, hat er den Kaspar Prop getestet und einen Bericht eingestellt, wie toll alles fliegt, und kein Wort vom Mastriss oder dass er sich darum kümmert. Ehrlich gesagt, sowas kotzt mich richtig an :(
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.celieraviation.eu/news/420-news.html">http://www.celieraviation.eu/news/420-news.html</a><!-- m -->

Besser wäre es gewesen eine Stellungnahme zu schreiben und zu betonen, dass man sich darum kümmert, da ja momentan alle Xenon am Boden stehen und keiner sich mehr fliegen traut ! Hinzu kommt, dass er noch nicht mal die LTA auf die Webseite gestellt hat, und damit die Österreichischen Xenon und einige andere von dem Mast Problem noch gar nichts wissen, da Sie ja nicht vom DAeC oder DULV angeschreiben worden sind, typisch Raphael Celier !
Diese Sache hätte sofort mit bekanntwerden als Sicherheitshinweis auf seine Webseite gehört !

Die Überprüfung des Mastes ist ein absoluter Mist, da wie bei meinem Xenon die Verkleidung (angenietet) bis zum Dach reicht und man absolut nichts sieht ohne alles auseinander zu schneiden um mit einer Inspektionskamera rein zu sehen. Sieht nach dem aussägen dann wahrscheinlich super toll aus !

Liebe Grüße

SixPack
Drehzahl ist das halbe Leben!

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

31

Tuesday, May 17th 2011, 4:32pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Lieber Chris,
ich mache mich auch auf Musterbetreuer für ELA zu werden und das ist dann unser Job, das Muster mit seiner Zulassung zu betreuen. Ganz entscheidend ist natülich das Verhältniss von Hersteller zum Kunden/ in D zusätzlich auch Musterbetreuer. Ausbaden muss niemand was, es muss einfach geregelt werden. Normalerweise würde ich Research durch den Hersteller, verbessern des anfälligen Bauteils und Einbau auf Kulanz plädieren. Denke das wurde ja bei den Rotoren so gemacht, warum also nicht auch hier? Wenn der Hersteller unfähig ist......na dann kauft man nicht mehr bei ihm, sucht sich einen anderen und gut ist's. Ein Musterbetreuer sitzt immer zwischen den Stühlen, das ist klar und sollte ihm auch vorher bewusst sein. Gruß Andy
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

32

Tuesday, May 17th 2011, 7:51pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

@ Ölfinger-Peter!

Quoted

... das habe ich auch nicht auf den Piloten sitzen lassen ...

... ein schöner Zug von dir!

@ alle!

Ist es nicht symptomatisch, dass es immer zuerst die Piloten sind, die einen Tragschrauber ruinieren?

:arrow: Die Flächenflugzeug-Umschüler werfen rollende Gyrocopter reihenweise um! Mit und ohne Fluglehrer an Bord!
:arrow: Die Haudegen, die den Design-Envelope einfach ignorieren, ruinieren Rotorblätter an deren Aufhängung.
:arrow: Die, die hart landen, sind ebenfalls selbst schuld an Rissen in der tragenden Konstruktion! Und das bei gleich 2 Herstellern!

Selbst, wenn ich dafür die Wahrheit verbiegen oder neu erfinden muss wie in dem im amerikanischen Forum dokumentierten Fall: der Kunde war's!

Da steckt doch ein Prinzip dahinter!

Wenn man Raphael's Argument gelten ließe, könnte man genausogut sagen: nicht der Mast ist zu schwach => das Fahrwerk ist zu robust! Wurde da möglicherweise die Sollbruchstelle vergessen? :lol:

Egal wie: nicht nur der Musterbetreuer ist zu bedauern, sondern auch die Besitzer von Xenons, die auf Sprüche vertraut haben wie: "Generation III – based on the world well-known and proven Xenon 2 RST, this fully redesigned / restyled Xenon by Raphael Celier, is the fruit of 9 years of improvements, brain-storming, customer suggestions, now comes up to the light ! A true wonder design, combining sleek and aerodynamic / harmony lines, stunning ergonomics full of modern ideas and so many more… your new flying limousine ! Luxury and wellness."

Ich bin wirklich gespannt, ob Raphael jetzt das Format zeigt und hier eine kundenorientierte Lösung anbieten wird. Immerhin handelt es sich ja um den größten Tragschrauber-Konstrukteur aller Zeiten mit dem besten Produkt der ganzen Welt!

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

SixPack

Master

Posts: 949

Thanks: 85

  • Send private message

33

Tuesday, May 17th 2011, 8:32pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Es ist Vollmond und Holger träumt so vor sich hin, richtig Lieb


Es grüsst Dich
SixPack. (Xenon am Boden)

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

34

Tuesday, May 17th 2011, 9:01pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Die "schnelle Hilfe" von Celier dauert nun schon ca. 3 Wochen und kostet nur Material 1.256,82€, natürlich im Voraus. Dazu kommt dann noch der Monteur.

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

35

Tuesday, May 17th 2011, 9:07pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Yes... so wie der Geld macht, holt der innerhalb von einem Monat Griechenland, Irland und Portugal aus den roten Zahlen.
Vielleicht führt er ja dann wieder die Fronarbeit ein... Dann wird sicherlich auch seine Monteurstunde in die Geschichte eingehen... genauso wie sein kundenorientiertes Geschäftsgebaren...

Lg Maurice

Ps: Hab allmählich den RC Kanal voll...
Ohne_Titel_1

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

36

Tuesday, May 17th 2011, 9:10pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

*********
(selbstzensur)

Lg Maurice
Ohne_Titel_1

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

37

Tuesday, May 17th 2011, 11:33pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

@ Otto. 1300 € für das neue Mastprofil........ärgerlich. Die lange Wartezeit resultiert hoffentlich aus eine Änderung der Konstuktion mit Versuchen, das kann natürlich dauern. Dir einfach den gleichen Mast wie schon hast als Ersatzteil zu verkaufen ist keine Lösung, da bist nach der nächsten "harten Landung" ja wieder am bestellen.
(mir gefällt Holgers Idee des zu harten Fahrwerks, da ist was dran. Wie dämpft denn das Xenon Fahrwerk?) Gruß Andy
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

SixPack

Master

Posts: 949

Thanks: 85

  • Send private message

38

Tuesday, May 17th 2011, 11:59pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hi Otto

geh schlafen, fliegen ist leider nicht

und ärgere dich nicht zu viel, mein Xenon steht auch am Boden, bis er geprüft ist, vielleicht schickt ja die gute Fee :mrgreen: aus Polen einen Techniker

@ andy , Since 2 weeks, we are proceeding to new propeller tests, with several models ## Originalton RC auf seiner Webseite , warum am Mast arbeiten, der bringt kein Geld
haben ja die mit den harten Landungen selbst verursacht ! :lol:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.celieraviation.eu/news/420-news.html">http://www.celieraviation.eu/news/420-news.html</a><!-- m -->, da steht nix von Mastbruch, oder der neuen Creation des Meisters am neuen Rotormast !

@ Otto musst wohl warten bis der Prop fertig getestet ist !, Sorry Otto will nicht gemein sein, du verdienst ja dein Geld mit dem Xenon

Liebe Grüße

Christian
Drehzahl ist das halbe Leben!

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

39

Wednesday, May 18th 2011, 12:05am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Erstmal gibt es das gleiche Teil nochmal. Lass es auch einbauen, die Schule muß erstmal weitergehen. Werde natürlich den neuen Mast täglich kontrollieren, da ich ja jetzt weiss wo. Von Celier hört man nichts, stellt seine Ferndiagnosen und schiebt den Piloten die Schuld in die Schuhe. Es hat sich bis heute niemand blicken lassen und auch der Mast interessiert ihn nicht. Scheinbar kennt er das Problem. Schlimm finde ich nur, dass er nicht einmal auf seiner Seite auf die Gefahr hinweist. Er lässt die anderen Xenon Besitzer scheinbar ins Messer laufen. In Deutschland sind alle Besitzer informiert worden, was aber ist mit den anderen im Ausland? Ich empfinde dieses Verhalten als höchst krimminell. Man hört nur er arbeite mit Hochdruck an einer Lösung.

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

40

Wednesday, May 18th 2011, 12:07am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Die Federung des Fahrwerks ist gleich null. Rollen mit dem Teil ist nur auf Asphalt zu ertragen.

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev