You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

SixPack

Master

Posts: 948

Thanks: 84

  • Send private message

1

Tuesday, May 10th 2011, 9:29am

LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Einer muß es ja leider tun, obwohl ich nicht der erste sein wollte muß dieser Hinweis aus Gründen der Flugsicherheit unbedingt sein.

anbei LTA zum Celier Aviation Xenon :(

nähere Infos gibt sicherlich der neue Musterbetreuer dazu ab.

unbedingt die technische Mitteilung des Herstellers abwarten, da die Risse sehr schwer erkannt werden, wenn man nicht weiß wo man suchen soll.
Es muß auch bei einigen Xenon ein Teil der Mastverkleidung abgeschnitten werden um den Riss zu entdecken.

Liebe Grüße

SixPack
SixPack has attached the following file:
  • LTA11-004.pdf (57.94 kB - 148 times downloaded - latest: Apr 26th 2015, 7:59am)
Drehzahl ist das halbe Leben!

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

2

Tuesday, May 10th 2011, 10:13am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

:D :D :D
Ist das jetzt die mitverkaufte und auch von dir beworbene Sollbruchstelle?

Bevor das Langloch kommt reist es - also kann es sich nur um das vielbeworbene Flugzeugaluminium handeln.

:twisted: Vielleicht haben jetzt auch die letzten begriffen, dass ein Gyro kein Flugzeug ist...

SixPack

Master

Posts: 948

Thanks: 84

  • Send private message

3

Tuesday, May 10th 2011, 1:13pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hi Sigi,

ich hab die Sollbruchstelle nie mitverkauft, sondern lediglich die Aussage von Raphael Celier weitergegeben.

Man muß jetzt erstmal die technische Mitteilung und die Untersuchungen abwarten. Ich möchte natürlich auch dem Musterbetreuer Gyrofly und Vertriebs GmbH
nicht vorgreifen, das ganze in nun deren Angelegenheit und ich denke Sie werden sich da natürlich mit vollem Einsatz drum kümmern und alles weitere veranlassen.

Liebe Grüße

SixPack
Drehzahl ist das halbe Leben!

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

4

Wednesday, May 11th 2011, 7:32am

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Mir liegt fern hier Häme an den Tag zu legen. Aber wenn jemand, so wie Celier, sich derart in Eigenlob wälzt und die anderen Hersteller geradezu als Vertreiber von gemeingefährlichen Maschinen hinstellt, dann hoffe ich zumindest, dass das Bild jetzt ein bisschen realistischer dargestellt wird.

-- Chris.

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

5

Monday, May 16th 2011, 12:11pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

HI Leute

So, nachdem ich im Rotary Forum den Bericht über die Mastrisse samt Abriss des selbigen gelesen habe, wurde mir etwas anders.
Zum Hintergrund

Letztes Jahr im Mai hatte ich mit meinem Xenon eine Sicherheitsaußenlandung wegen starker Vibrationen am Mast. Dies war wie folgt:
Ich flog allein bei warmen Wetter, ruhiger Luft, in 2000ft mit 120km/h richtung Heimatplatz.
Auf einmal fing der Rotordrehzahlmesser an zu spinnen, und lief von Anschlag zu Anschlag...
Geschockt beobachtete ich die Kreisebene und alles andere...
Alles war in Ordnung, so dachte ich mir, "okay, ist halt der Sensor im Eimer, kannst noch bis nach Hause fliegen"
Geschätzte 5 min später, ging ein massives vibrieren durch die Kabine... nur der Stick blieb ruhig... erschrocken schaute ich zum Mast und sah wie er ca. um 7cm nach links und rechts ausschlug/vibrierte... daraufhin war die nächste Wiese meine!
Seit dem Vorfall Mai 2010, bin ich mit dem Xenon nicht mehr geflogen und auch ein Gutachter fand den Grund nicht.

Jedenfalls... wurde Ausfall der Rotordrehzahlanzeige, plus Vibrationen der Kabine ohne Stick auch im amerikanischen Forum als vorangegangenen Symtome beschrieben!

Somit habe ich heute mal meinen Mast begutachtet...
Und diesen Riss, aufgenommen mit ner Endoskopkamera...
Dazu habe ich einen Teil der Mastverkleidung weggeschnitten.

Lg Maurice

Ps. Mein Xenon hat nur 193 Bh... mit 103 std hatte ich ihn von Norbert Braun gekauft und ihn 2 Monate lang aktiv geflogen bzw. drauf geschult.
Muckylixx has attached the following images:
  • Snapshot_20110516.jpg
  • Snapshot_20110516_2.jpg
Ohne_Titel_1

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

6

Monday, May 16th 2011, 1:34pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo zusammen,
auch mir liegt Häme fern, sie wäre auch unangebracht. Bei derart "jungen" Produkten ist der Endverbraucher nunmal zwangsläufig der Langzeittester. Wichtig ist nur, dass der Hersteller uneitel genug ist, bei Mängeln die Konsequenzen zu ziehen. Sofort und öffentlich!
Aber Deine haarsträubende Geschichte, lieber Maurice, kommt definitiv 12 Monate zu spät!! Du schreibst selber, Du seist den Xenon seit dem nicht mehr geflogen........kannst aber ruhig schlafen, mit dem Wissen, dass x Andere es täglich tun?
Das kann ich nicht verstehen.
Gruss
Bastian

Axel F.

Professional

Posts: 323

Thanks: 131

  • Send private message

7

Monday, May 16th 2011, 1:41pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Scheinbar hat Cellier mit seinem neuen Vertriebler einen Weggefährten gefunden, der seinem Verständnis von Service und Support entspricht. :lol:

Da hatte er jemanden wie Sixpack, der sich extrem stark für dem Xenon gemacht hat und auch den Karren aus dem Dreck zog, den Cellier mit sicherer Hand immer wieder aufs neue hineinbugsiert hat und zum dank kickt er ihn.... bestätigt nur meinen Eindruck von C., nachdem ich ihn auf der Aero 2010 kennenlernen durfte.

Bin gespannt ob man noch was offizielles wegen der LTA hört...

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

8

Monday, May 16th 2011, 1:49pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Mein lieber Bastian,
damals konnte die Ursache des vibrierens des Mastes nicht geklärt werden. Auch der kontrollierende Prüfer Klasse V, fand diesen Mangel nicht. Weil ohne teilweise Zerstörung der Mastverkleidung ist dieser Riss nicht zu finden oder auch nur zu sehen.
Und meine Geschichte ist unter den Xenon Fliegern intern bekannt. Nur, ich hab keine Lust auf eine Klage wegen Rufmord und Verleumdung wenn ich dies öffentlich gemacht hätte.
Dies ist nur die Spitze des Eisbergs in meinem Fall, in dem ein Verfahren anhängig ist.
Lg Maurice
Ohne_Titel_1

Axel F.

Professional

Posts: 323

Thanks: 131

  • Send private message

9

Monday, May 16th 2011, 1:49pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hi Bastian,
die die's interessiert, wissen was los ist. Der Xenon ist lt. C. perfekt, gleichzusetzen mit "rettet leben", Kritik anzubringen ist ein Frevel. Dies wird spätestens nach der Lektüre dieser Threads klar:

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.xenongyroplanes.com">http://www.xenongyroplanes.com</a><!-- m -->
<!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.gyrocopter-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=149">viewtopic.php?f=18&t=149</a><!-- l -->
<!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.gyrocopter-forum.de/viewtopic.php?f=18&t=158">viewtopic.php?f=18&t=158</a><!-- l -->

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

10

Monday, May 16th 2011, 2:08pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Maurice, Du schreibst:

"Und meine Geschichte ist unter den Xenon Fliegern intern bekannt. Nur, ich hab keine Lust auf eine Klage wegen Rufmord und Verleumdung wenn ich dies öffentlich gemacht hätte."

Das Erste ist gut so, das Zweite verständlich. Mich wundert allerdings, dass die Xeniden in unserer Halle alle nach wie vor eine heile Mastverkleidung haben, m.E. die Problematik also nicht ausreichend verinnerlicht haben und fröhlich das Sonnenlicht zerhacken. Sei bitte nicht böse, ich verurteile Dich nicht für Dein Schweigen, mit dem Franzosen ist wohl nicht so gut "Kirschenessen" aber stell Dir nur einmal vor, in den letzten 11 Monaten wäre jemand verunglückt...........bei Dir hat nicht mehr viel gefehlt, denke ich.
Gruss
B.

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

11

Monday, May 16th 2011, 2:26pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Bastian

bis vor ein paar Tagen hatte ich nicht mal die Idee das es sich um einen Mastriss handeln könnte.
Ich bin vom einem Lagerschaden im Rotorkopf ausgegangen, bzw. ein im Sitz verrutschtes Lager.
Zum Zeitpunkt der Sicherheitsaußenlandung/Notlandung hab ich natürlich eine Störungsmeldung an den Verband und das LBA geschickt. Zwischenzeitlich wurde mir sogar vorgeworfen, das ich das nur eingebildet, bzw. nur erfunden habe.
Dementsprechend hab ich mich ruhig verhalten, allerdings anderen mein Erlebnis erzählt und zur Vorsicht ermahnt.

Lg Maurice
Ohne_Titel_1

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

12

Monday, May 16th 2011, 3:13pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hi nochmal

So, ich hab mir den Text den ich da geschrieben habe nocheinmal durchgelesen und bin zu dem Eindruck gekommen das eventuell einer, den Inhalt etwas zu panisch verstehen könnte.
Fakt ist:
Ich hatte/habe probleme mit MEINEM Xenon welche wie beschrieben zur erwähnten Landung führten.
Ein Prüfer Klasse V für Tragschrauber, hatte nicht die Ursache für die Vibrationen herraus finden können.
Vermutet wurde bis dahin ein Lagerschaden am Rotorlager.
Die jetzige LTA plus das geschriebene im Rotary Forum haben mich dazu bewegt meinen Xenon auf Risse am Mast zu überprüfen. Die gezeigten Bilder stellen das dar was ich an der beschriebenen Stelle gefunden habe, was m.E. nach einem anfangenen Riss aussieht.
Ich habe zwischenzeitlich den Stückprüfer für Xenon zur Begutachtung dieser Stelle bestellt.
Erst dieser wird 100% feststellen können ob diese entdeckte Schadstelle zu meinen damaligen Vibrationen führte... oder halt auch nicht.
Lg Maurice
Ohne_Titel_1

Burky

Intermediate

Posts: 147

Thanks: 1

  • Send private message

13

Monday, May 16th 2011, 3:23pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Ich finde Maurice hat sich korrekt verhalten indem er den Zwischenfall bei der zuständigen Behörde gemeldet hat. Wenn ich einen Bankraub beobachte, dann informiere ich die Polizei, alles weitere sollten die dann in die Wege leiten.
Ich werd den Gedanken nicht los, dass aus reiner Profitgier halbfertig entwickelte und getestete Produkte auf den Markt geworfen werden. Ich hoffe, dass all diejenigen, die Rotortec immer nachgesagt haben sie würde zu lange entwickeln, dies nun aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Bei Rotortec ist der Entwiclungschef Testpilot, und wenn irgendwas nicht passte, dann ging's halt wieder einen Schritt zurück und es wurde verbessert oder neuentwickelt. Qualität ist, wenn der Kunde zurück kommt und nicht das Produkt.

Und, um allen Lästermäulern den Wind aus dem Rotor zu nehmen, Rotortec hat längst alle Hausaufgaben zur Erlangung der VZ erledigt, dass sie die Zulassung noch nicht haben liegt nicht an Rotortec!

Liebe Grüße vom Burky

Skaer2

* Förderndes Mitglied *

Posts: 156

Thanks: 13

  • Send private message

14

Monday, May 16th 2011, 3:28pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Hallo Maurice, danke für Deine Klarstellung.
An Bastian: Bis zur Veröffentlichung der LTA hatte kein Xenide Veranlassung, die Mastverkleidung (teilweise) zu entfernen, um nach Rissen zu suchen. Und es ist doch auch völlig offen, ob das Problem mit Maurice's Xenon seinerzeit auf die Mastprobleme zurück zu führen ist. Auf die Stellungnahme von Raphael bin ich aber auch gespannt. Ich bezweifle aber, dass da mehr herauskommt als sein unqualifizierter Kommentar von letzter Woche im Rotary Wing Forum. Natürlich fliege ich meinen Xenon vorerst nicht, bis eine ordentliche Inspektion erfolgt ist.
Peter
LG
Peter

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

15

Monday, May 16th 2011, 3:35pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

"....und bin zu dem Eindruck gekommen das eventuell einer, den Inhalt etwas zu panisch verstehen könnte."

Der "eine" bin offensichtlich ich, anders ist das Schweigen im Forum kaum zu deuten (man vergleiche nur mal mit dem Rotary), aber "panisch" ersetze in dem Fall bitte mit : Ernstnehmen, konsequent handeln, öffentlich machen.
Panik kommt erst in Stufe 3. Über Stufe 2 möchte ich gar nicht nachsinnen.
Grüsse
Bastian

@Skaer2 / Burky : Ihr habt recht, ich wollte Maurice nicht dahingehend schelten, finde aber, dass solche "aussergewöhnlichen Vorkommnisse" hier ins Forum gehören. Napoleon hin oder her.

Muckylixx

Professional

Posts: 567

Thanks: 8

  • Send private message

16

Monday, May 16th 2011, 3:43pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Wen meinst du? Solltest du Raphael Celier meinen, so bin ich der Meinung es handelt sich hierbei um den größten *** dieses Planeten!
lg Maurice

*** Bitte keine Beleidigungen... Gruß vom Admin ***

Dann nenn ich ihn eben GröDaZ!
Ohne_Titel_1

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

17

Monday, May 16th 2011, 3:55pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

:lol:
...das kann ich nicht beurteilen.....

Burky

Intermediate

Posts: 147

Thanks: 1

  • Send private message

18

Monday, May 16th 2011, 4:50pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

Quoted from ""Muckylixx""

Solltest du Raphael Celier meinen, so bin ich der Meinung es handelt sich hierbei um den *** Lackaffen dieses Planeten!
lg Maurice


Hallo Maurice.

Wenn dass mal keine Anzeige wegen Beleidigung gibt

LG Burky

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

19

Monday, May 16th 2011, 4:51pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

:D :D :D
hallo leute
habe schon vor jahren darauf hingewiesen, dass der verein, der solche Alumasten bei 450kg zulässt, dafür haftbar gemacht werden soll.

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

20

Monday, May 16th 2011, 5:07pm

Re: LTA Xenon Gyrocopter wegen Risse im Rotormast

hey Maurice.....Burky hat Recht! Streich das Nomen und R.C. denkt, Du hälst Ihn für den Grössten 8-)

Social bookmarks



www.tragschrauber.at/

Advertisement © CodeDev