You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

1

Tuesday, November 25th 2014, 11:06am

SERA

Hallo,
einmal die Änderungen ab Dezember in verständlicher Kurzform. Guckt Ihr:

http://www.aeroclub-nrw.de/wpaero/wp-con…Flyer_DAeC1.pdf

Gruss
Bastian

This post has been edited 1 times, last edit by "Bastian" (Nov 25th 2014, 11:59am)


10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rick (25.11.2014), Heide-Copter (25.11.2014), Schlagschrauber (25.11.2014), MTOSport (25.11.2014), AUSSIE (25.11.2014), bongarje (25.11.2014), Big X (26.11.2014), callidus (26.11.2014), gyro_kai (26.11.2014), Green (27.11.2014)

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

2

Wednesday, November 26th 2014, 11:42pm

Vielen Dank für die Info. Sehr schön finde ich den Satz "Die Dämmerung entfällt"

Kai.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,981

Thanks: 182

  • Send private message

3

Thursday, November 27th 2014, 7:44pm

Da wir schon bei den schönen Sätzen sind, muss ich euch noch von einem berichten, den ich im Rahmen meiner PPL-Ausbildung Ende der 1970er lernen musste, heute aber nur noch sinngemäß zitieren kann, weil ich die Unterlagen nicht mehr finde:

§1) Die bürgerliche Dämmerung ist jener Zeitpunkt, zu dem sich der Mittelpunkt der Sonnenscheibe 6,5° unterhalb des theoretischen Horizonts befindet.

§2) Die Nacht ist der Zeitraum zwischen bürgerlicher Abenddämmerung und bürgerlicher Morgendämmerung.

... und jetzt der Hammer: §3) Der Tag ist jener Zeitraum des Tages, der nicht laut §2 Nacht ist.


Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

4

Thursday, November 27th 2014, 10:15pm

Die 6 Grad unter dem Horizont sind immer noch drin, aber auch eigentlich der Hammer. Ein Maß, das als Basis für eine Vorschrift dient, muss doch meßbar sein.
Wie messe ich denn etwas unter dem Horizont?

Kai.

skyride

Master

Posts: 774

Thanks: 383

  • Send private message

5

Friday, November 28th 2014, 7:07am

Hallo Kai,

diese Messung ist eine Frage geeigneter Instrumente.
Mittels zb. eines Theodoliten (Vertikalwinkelmeßgerät), lotrecht auf Stativ fixiert, kannst Du den Winkel bestimmen.
Da Du die Entfernung Erde-Sonne (149 000 km) und deine Höhe kennst, kannst Du aus der Formel des ehrwürdigen Griechen Pythagoras den Winkel sehr genau bestimmen.
Du brauchst nicht mal rechnen, sondern hast ja das Tabellenbuch in Schriftform dabei.

Wichtig dabei ist, gewissenhaft die Höhe zu halten, damit sich kein Meßfehler einschleicht.

Bei moderneren Geräten kannst Du sogar einen Ausdruck machen, um später deine Landezeit zu dokumentieren. (man weiß ja nie)

Grüße Konrad

Wolle

Intermediate

Posts: 187

Thanks: 22

  • Send private message

6

Friday, November 28th 2014, 7:09am

6 Grad

Auf den ersten Blick mag man darüber lachen und man könnte es vielleicht auch eleganter formulieren. Aber wenn man sagen würde: "Nacht ist, wenn es dunkel ist", dann ließe das großen Spielraum in der Auslegung. Aber davon abgesehen, die Sache mit den 6 Grad kann man für die jeweilige Region locker in Tabellen darstellen, genau so, wie wir jetzt ja auch nach der Zeit für Sonnenauf- und Untergang nachschlagen müssen.
Außerdem ist die bisherige Regelung, wie wir sie in Deutschland kennen, nicht europaweit anwendbar.
Im Süden geht nun mal die Sonne schneller (steiler) unter, als im Norden. Der Nordnorweger (auch unterhalb des Polarkreises) kann zu Recht nach dieser Regel noch fliegen, wenn die Sonne untergegangen ist. Der Süditaliener oder Südspanier dagegen würde nach der 30-Minuten-Regel schon im Dunklen unterwegs sein.
Ist halt eben nicht immer alles so, wie es auf den ersten Blick aussieht.
Leider.
Gruß
Wolle
Gruß
Wolle

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

7

Friday, November 28th 2014, 7:54am

"Da Du die Entfernung Erde-Sonne (149 000 km) und deine Höhe kennst...."

.....das dürfte die Erderwärmung erklären! 8)

skyride

Master

Posts: 774

Thanks: 383

  • Send private message

8

Friday, November 28th 2014, 8:12am

Gut aufgepaßt, Bastian!

Habe doch glatt 3 Nullen unterschlagen.

Erfolgreichen Tag

Konrad

Heide-Copter

* Förderndes Mitglied *

Posts: 161

Thanks: 147

  • Send private message

9

Friday, November 28th 2014, 3:28pm

Coole App zum Thema SR/SS

Danke Bastian für den Link zum Artikel. Habe ich gleich im Fliegerclub weiter verbreitet... :thumbsup:

Zum Thema Sunrise / Sunset kann ich nur wärmstens die App "LunaSolCal" empfehlen.

Das beste, was ich auf dem Sektor bisher gefunden habe und zudem für Androiden auch noch kostenfrei, Apfel-Anhänger müssen € 1,79 bezahlen.

Für Android:

https://play.google.com/store/apps/detai…unasolcal&hl=de

Für Apple:

https://itunes.apple.com/de/app/lunasolcal/id390175338?mt=8

Probiert es aus, ich finde es echt super...
Thomas

Der Heide-Copter

mafli

* Förderndes Mitglied *

Posts: 620

Thanks: 153

  • Send private message

10

Tuesday, December 9th 2014, 11:30pm

Hallo Zusammen,

heute hat mich ein Fliegerkollege auf Sera angesprochen.

Aus seiner Sicht machen die neuen Minima (durch Sera), für den Abstand zur Hauptwolkenuntergrenze (1.500ft) in der Kontrollzone, einen Ein-/Ausflug aus unserem kontrollierten Luftraum (in Egelsbach) nur dann möglich, wenn die Hauptwolkenuntergrenze über der Platzrundenhöhe + 1.500 ft liegt. Ansonsten müsste SVFR beantragt werden. Allerdings dürfte nur ein Flugzeug gleichzeitig in der Kontrollzone nach SVFR unterwegs sein.

Diese neue Einschränkung würde den Ein/Ausflug von unserem Flugplatz erheblich einschränken.

Allerdings habe ich diese Info auf der das Homepage gefunden: http://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Servic…ndestwerte).pdf

Somit würde ich sagen, dass die neue Einschränkung nicht gilt (und der von Bastian verlinkte Flyer leicht angepasst werden muss).

Interpretiere ich etwas falsch?

Viele Grüße

Matthias

Wizkid

Intermediate

Posts: 120

Thanks: 14

  • Send private message

11

Wednesday, December 10th 2014, 9:41am

Guten Morgen,

aus der NFL geht hervor, dass die Beschränkungen ganz allgemein nicht in Kontrollzonen gelten. Es wird ja nicht explizit die Beschränkung (SERA) für einen Flugplatz (Egelbach) aufgehoben.

Das ist allerdings nur meine Interpretation...

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 733

Thanks: 168

  • Send private message

12

Wednesday, December 10th 2014, 4:37pm

.....sehe ich auch so, Wizkid.
Genaugenommen hat man uns G auf 1000AGL/3000MSL gekappt, oder? Warum das dann nicht E heisst, sondern "G-oberhalb-der-Trennfläche" ist mir unklar. 8|

mafli

* Förderndes Mitglied *

Posts: 620

Thanks: 153

  • Send private message

13

Wednesday, December 10th 2014, 10:06pm

Ja, Ihr habt Recht. Danke für die Info!

Super News! :-(

Also ist die Hauptwolkenuntergrenze < 2800 ft darf ich in EDFE nicht mehr starten... auch wenn ich nur bis 1500 ft steigen darf... Tolle Gesetzeslage....

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev