You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Panzer

Beginner

Posts: 3

  • Send private message

1

Wednesday, July 11th 2012, 12:10pm

Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hallo,

gemäß Prüfprotokoll 2012 für den MTO <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.auto-gyro.com/chameleon/outbox/public/27/2012_001_Pruefprotokoll_MTO.pdf">http://www.auto-gyro.com/chameleon/outb ... ll_MTO.pdf</a><!-- m --> sind das Vorhandensein der Zugstreben an der Mastwurzel zu kontollieren und, wenn nicht vorhanden, nachzurüsten.
Hierfür soll demnächst eine LTA veröffentlicht werden.
Bei Tragis, welche überwiegend auf Graspisten genutzt werden, soll die Warscheinlichkeit von Rißbildungen, in diesem Bereich, erhöht sein. (Es gab bereits Risse in diesem Bereich!)
Ist das ein Verschleiß- oder Konstruktionsproblem und wer zahlt die Kosten?
Der finanzielle Aufwand für die Nachrüstung soll zwischen 500,- und 1000,- Teuros liegen.

Fragen über Fragen

Panzer

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 731

Thanks: 165

  • Send private message

2

Wednesday, July 11th 2012, 4:25pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

"Ist das ein Verschleiß- oder Konstruktionsproblem und wer zahlt die Kosten?"

Tja, Panzer......es ist meiner Meinung nach eine Konstruktions-"Schwäche", die bei vielen suboptimalen Landungen, oder auch exessivem Gras-Taxiing durchaus zu einem Problem werden könnte/wurde. Seit Jahren sind die Streben "serienmässig" und die alten MT-Besitzer müssen nachrüsten. An die grosse Glocke wird das nicht gehängt und bezahlen wird es.....siehe "Xenon-Mastproblem". :roll:
Gerecht? Ich weiss es nicht. Bekomme meine nächste Woche. Inklusive Rechnung. Ich glaube, etwas günstiger, als von Dir prognostiziert. Werde berichten.
Andererseits: Mein MT ist 620h alt. 300 davon in Schulung. Soll Autogyro bis zum St.Nimmerleinstag Garantie geben?
Bin gespannt auf Eure Meinung.
Gruss
Bastian

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

3

Wednesday, July 11th 2012, 9:32pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Also ich denke wenn die Ermüdungsrisse um die 500-600 St. auftreten, dann ist das klar ein Konstruktionsfehler. Passiert das erst bei 2000 St. oder mehr dann lass ich es Alterserscheinungen sein.
Dieses Gerät ist bekanntlich ein UL und diese werden zu 95% auf Graspisten gestartet und gelandet. Ausnahmen davon sind Deutschland und andere Länder wo Flugplatzzwang herrscht. Da aber AutoGyro ja 3/4 der Produktion exportiert, lasse ich das Argument von Bastian nicht gelten. In Italien z.B. sind sicherlich mehr als 95% der UL Plätze Grasplätze und in F oder Spanien genauso, von Südafrika oder Australien reden wir erst garnicht. Da wird auf jedem Acker gestartet und gelandet, hauptsache es ist freies Gelände.
Grüsse
Hermann

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

4

Wednesday, July 11th 2012, 9:39pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Ein UL MUSS für Graspisten ausgelegt sein, wenns seriös konstruiert ist. Umso besser wenns dann auf Hartbelagspisten benutzt wird.
AutoGyro hat aber bald nachgebessert, leider finde ich es nicht korrekt dass die ohne Verstärkungen ausgelieferten nicht kostenlos aufgerüstet werden.
By the way: sind das die seitlichen Verdickungen horizontal und vertikal am Mastfuss und Rahmen ?
Grüsse
Hermann

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 731

Thanks: 165

  • Send private message

5

Thursday, July 12th 2012, 8:54am

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Nein, Hermann. Die Streben bilden zwischen den Tanks eine "Hypotenuse" zu Mast und Rahmen. Zumindest die nachgerüsteten.
Zu den Rissen: diese treten ja nicht obligatorisch auf! Und schon gar nicht pünktlich nach Betriebsstundenzähler. Die Streuung würde mich auch mal interessieren (auch beim Xenon), aber damit halten die Hersteller sich ja bedeckt.
Gruss
Bastian

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

6

Thursday, July 12th 2012, 11:24am

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hallo Bastian, ist mir schon klar dass die nicht genau bei 500 St. brechen/Risse bilden aber wie es scheint eben um diese magische Zahl herum und das ist eindeutig zu früh.
Ich weise ausdrücklich darauf hin dass diese Zahlen von meiner Seite keine belegbaren Fakten sind, sondern nur einige Fälle von denen ich Kenntnis habe und man es mir so berichtet hat.
Grüsse
Hermann

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,979

Thanks: 181

  • Send private message

7

Thursday, July 12th 2012, 11:53am

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Quoted

Ist das ein Verschleiß- oder Konstruktionsproblem und wer zahlt die Kosten?


Ich weiß ja nicht, ob es euch tröstet, aber ich vermute, hier trifft ein Zitat aus einem meiner Lieblingsbücher zu, der "Die Tante Jolesch: oder Der Untergang des Abendlandes in Anekdoten" von Friedrich Torberg:

Schimpferint dum zahleant!

Servus, Holger

Wen es genauer interessiert: <!-- m --><a class="postlink" href="http://truebetassen.blogspot.de/2009_03_01_archive.html">http://truebetassen.blogspot.de/2009_03_01_archive.html</a><!-- m --> )
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Harald-Olaf

Beginner

Posts: 23

  • Send private message

8

Thursday, July 12th 2012, 8:57pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Tach Panzer,
wer sagt denn, das die Umrüstung der Zugstreben 500 bis 1000 €
Kosten soll ?

Gruß
Harald

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

9

Friday, July 13th 2012, 2:26am

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Harald,

Könntest du mal bei Gelegenheit ein Foto für mich von diesen Zugstreben machen ? Ich hab diese warscheinlich nicht und mich würde interessieren wie das aussieht.
By the way: was hat das dann letttendlich gekostet ?
Grüsse
Hermann

Panzer

Beginner

Posts: 3

  • Send private message

10

Friday, July 20th 2012, 2:21pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Tach Harald-Olaf,
meine Werkstatt hat mir das so, als Kostenvoranschlag, zwischen Tür und Angel, am Telefon mitgeteilt.
Ich hole den Tragi nachher ab, da werde ich dann auch Genaueres wissen.
Melde mich.

Grüße

Panzer

Harald-Olaf

Beginner

Posts: 23

  • Send private message

11

Friday, July 20th 2012, 8:31pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hallo Hermann,
hier ein paar Fotos.
Harald-Olaf has attached the following files:

Jochen H.

Trainee

Posts: 36

  • Send private message

12

Tuesday, October 30th 2012, 2:01pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hallo Panzer, hallo Harald-Olaf,

was haben denn nun die Zugstreben gekostet?
Das würde mich jetzt auch mal interessieren, da sie bei meinem nächsten Werkstattbesuch auch nachgerüstet werden sollen.
Eine LTA existiert allerdings bis heute nicht.
Viele Grüße
Jochen

TheDaubi

Trainee

Posts: 56

Thanks: 1

  • Send private message

13

Tuesday, October 30th 2012, 7:17pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Na toll,
da nimmt man zwei 5x 25er VA Flacheisen, nennt sie Zugstreben und verlangt für das anschweissen mit 8 kleinen Nähten 500- 1000 Euronen. Na hoffentlich wurden die Dinger wenigstens durch einen zertifizierten Luftfahrtgeräte Schweisser angebracht. Mir stellt sich die Frage was die 3 Bohrungen am Mast für eine Funktion haben? Gewichtsersparnis? Ich seh das so: Jede unnötige Bohrung im Mast ist eine Materialschwächung und die Kosten für eine Verstärkung an dieser Stelle darf nicht auf den Kunden abgewälzt werden.

Green

* Förderndes Mitglied *

Posts: 209

Thanks: 135

  • Send private message

14

Tuesday, October 30th 2012, 8:34pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hi,

ich weiß nun nicht woher die Zahl 500 – 1000 Euro kommen, aber meine wurden kostenlos nachgerüstet.

Gruß Norbert
Garten- und Landschaftsbau Mähler www.traumgarten.nrw

Harald-Olaf

Beginner

Posts: 23

  • Send private message

15

Tuesday, October 30th 2012, 9:07pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Hallo Jochen,
ich kann nicht sagen ob der Einbau kostenlos war.
Bei meinem MT03 wurden noch andere Arbeiten ausgeführt und einige Arbeitsstunden berechnet.
Mir wurde gesagt das der Einbau kostenlos sei, aber die Spanngurte für die Tanks wurden mir berechnet.
Mein MT03 war zur 100 Stundenkontrolle ( 400 Stunden ) die Rechnung war heftig.

Posts: 1,345

Thanks: 313

  • Send private message

16

Tuesday, October 30th 2012, 9:27pm

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Beim Nachrüsten der Zugstreben müssen die Tanks entleert und ausgebaut werden. Das dauert -- mit nachfolgendem Wiedereinbau -- auch so 2-3 Stunden. Meine haben damals nichts gekostet.

-- Chris.

Jochen H.

Trainee

Posts: 36

  • Send private message

17

Wednesday, October 31st 2012, 9:00am

Re: Zugstreben im Bereich der Mastwurzel

Danke Euch für die Info.
Dann wirds bei mir sicherlich auch heftig im April.
Werde schon mal sparen.
Viele Grüße
Jochen

Social bookmarks



http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev