You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

1

Wednesday, September 28th 2011, 1:42am

Dei Räder sind verkleidet...aber...

der Turm nicht :shock:
Also ich bin ja kein Strömungstechniker, aber einen Hausverstand hab ich doch:
Warum werden die Räder verkleidet aber der Turm nicht? Mit seinem Viereck-Profil hat der ja einen Widerstand auf der Länge, der mindestens 2x die Räder ausmacht...oder etwa nicht ?
Ich denke mal dass der erzeugte Widerstand bei V reise doch sicher relevant ist. Würde sich die Aerodynamik stark verändern wenn ich mir eine tropfenförmige Verkleidung dranbauen würde und gehört das zu den Eingriffen die ich darf ?

Grüsse
Hermann
Grüsse
Hermann

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

2

Wednesday, September 28th 2011, 8:07am

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Ein aerodynamisch verkleidetes Profil hat gegenüber einem Viekantprofil etwa den halben Widerstand. So gesehen bringt es wohl etwas, den Mast zu verkleiden. Ob du das in spürbar besserer Performance merkst, wage ich nicht zu behaupten. Die Radverkleidung bei einer Cessna 172 bringt ca. 5 Knoten schnellere Reisegescchwindigkeit. Bei den niedrigeren Geschwindigkeiten eines Gyros ist dieser Vorteil natürlich geringer. Deshalb halte ich, für sich genommen, die Radverkleidung für hauptsächlich kosmetisch. Dennoch: Radverkleidung und Mastverkleidung in Summe könnten ein bisschen etwas bringen.

Ob diese Veränderung erlabut ist, wage ich nicht zu sagen. In Italien ist ja vieles etwas lockerer als z.B. in Deutschland. Ich würd's einfach probieren. Vergiss aber nicht, dass du dabei wichtige Teile verdeckst, die sich frei bewegen lassen sollten...

-- Chris.

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

3

Wednesday, September 28th 2011, 12:43pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Ich dachte dabei auch nur an den Mast und die Prerotatrorwelle dahinter, die Steuerstangen würde ich auslassen weil die doch weit vom Mast abstehen.
Natürlich würde ich das so machen dass immer noch gute Sichtkontrolle auf alle relevanten Teile vorhanden ist und für eine genauere Prüfung alles leicht abzubauen geht.
Befestigen würde ich die 2 teilige Verkleidung natürlich ohne irgend etwas an der Struktur zu manipulieren, warscheinlich ein in die Verkleidung einlaminierte U-Halter, die mit dicken Gummis am Mast fixiert werden, das an der vorderen Halbschale und die hintere Halbschale an die äusseren Ränder der vorderen...eventuell mit Schnellverschlüssen.
Aber das hat noch Zeit, war nur so ein Gedankengang von mir.

Grüsse
Hermann
Grüsse
Hermann

GyroHorst

Beginner

Posts: 32

Thanks: 3

  • Send private message

4

Wednesday, September 28th 2011, 1:49pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

HTC hatte in Friedrichshafen eine Mastverkleidung an einem MT03 montiert: angeblich weil Kunden im Ausland sich so sicherer fühlen. Ggf. gibt es eine solche Verkleidung als "Zubehör"!?

Gruß

Horst

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

5

Wednesday, September 28th 2011, 8:34pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Hallo,

So sah das aus.

Kai.
gyro_kai has attached the following image:
  • aumt2.jpg

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

6

Wednesday, September 28th 2011, 10:08pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Hi!

:arrow: Für eine Mastverkleidung sprechen: Luftwiderstand, Ästhetik, ...
:arrow: Dagegen: Gewicht, Kosten, höherer Wartungsaufwand, sicherheitsrelevante Teile schwerer zu checken, ...

Deshalb habe ich bewußt weder Mast- noch Radverkleidungen! Was nicht dran ist, kann auch nicht kaputtgehen. Und wie meine Vorredner bin ich auch überzeugt davon, dass eine derartige Optimierung nur wenig bringt.

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

7

Wednesday, September 28th 2011, 10:24pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Nicht zu vergessen das die Radverkleidungen auf Graspisten Steinschläge vom Propeller verhindern, und das kann ordentlich Geld sparen. Also nicht weglassen.....
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

8

Thursday, September 29th 2011, 1:36am

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Quoted from ""gyro_kai""

Hallo,

So sah das aus.

Kai.


Hmm...der kleine Flügel am Heckrohr-Knick hat warscheinlich nur den Zweck den Prop vor angesaugten Steinschlag zu schützen ?
Die Verkleidung des Turms gefällt mir aber gut :)

@ Holger und Andi:
habt leider beide recht...nun ist es abzuwägen...

Hermann
Grüsse
Hermann

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

9

Thursday, September 29th 2011, 2:38am

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Hi!

Der kleine Flügel am Knick des Leitwerksträgers ist einerseits, wie du festgestellt hast, gegen angesaugte Steinchen, er soll aber auch die Geräuschausbreitung nach unten dämmen: wenn das Propellerblatt so etwa 280 mal pro Sekunde (beim DF02) im Zentimeterabstand am Rohr des Leitwerksträgers vorbeisaust, erzeugt das jeweils einen kleinen Verdichtungsstoß, der sich als erhöhtes Propellergeräusch bemerkbar macht. Das soll mit dem Flügelchen ebenfalls verringert werden.

Hat man mir gesagt ... klingt halbwegs plausibel ... und deshalb glaub ich es einfach mal!

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

10

Thursday, September 29th 2011, 3:12pm

Re: Dei Räder sind verkleidet...aber...

Wenn eine Teerpiste hast kannst auf Radverkleidungen verzichten. Hast eine Graspiste mit Steinen die dazu noch lehmig, sprich klebrig ist wenn nass, ziehen Dir die freiliegenden Räder die Steine und Matsch hoch und früher oder später erwischt der Prop was davon....
Steinschlagschutz: ja, den hat der ELA seid jeher gegen Aufpreis. Verhindert das Ansaugen von Steinen äußerst wirkungsvoll. Mein DUC Windspoon ist 3 Jahre alt und hat nur kleine reparable Schäden. Der 03 der vor 4 Jahren auf gleicher Piste geschult hat hat in 3 Monaten 2 Propeller ruiniert, ohne Steinschlagschutz.
Lärm: ja, der Propeller macht am meisten Lärm wenn er unten am Leitwerksrohr vorbei geht. Nur Rohr gibt eine scharfe, unangenehme Geräuschemmission. Durch den Spoiler wird das Geräusch entschärft da sich der Propeller langsamer der Fläche annähert und wird dann nach oben reflektiert....aber leiser ist er nicht unbedingt, anders halt.
[attachment=0]<!-- ia0 -->Spoiler.jpg<!-- ia0 -->[/attachment]
AndyTille has attached the following image:
  • Spoiler.jpg
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

Social bookmarks



www.tragschrauber.at/

Advertisement © CodeDev