You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Stefan G.

Intermediate

Posts: 116

Thanks: 3

  • Send private message

1

Monday, October 4th 2010, 11:45am

Rotorbremse lässt nach

Eigentlich hat meine Rotorbremse immer ganz gut funktioniert aber seit ich die Maschine von der 100h Kontrolle zurück habe braucht es deutlich länger bis der Rotor steht und er ist auch im Stillstand sehr windempfindlich (blöd wenn man die Maschine neben der Halle abstellen will). Ich kann nun zwar endlich das tun was ich bei vielen "alten Hasen" beobachtet habe - beim Rollen den Rotor längs stellen durch ein beherztes Treten in das entsprechende Pedal, mir wäre aber eine "bissige" Rotorbremse lieber. Woran kann das liegen? Vielleicht vom "Einfetten"?

Stefan

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 54

  • Send private message

2

Monday, October 4th 2010, 12:20pm

Re: Rotorbremse lässt nach

Hallo,

du bist auf der richtigen Fährte. Bei der Kontrolle wird auch alles abgeschmiert, vermutlich ist etwas Fett auf die Bremsflächen gekommen. Mit einem Kaltreiniger und viel Fleiß kriegst Du das sicher runter, aber nimm nicht zuviel Fett weg, außen am Bendix sollte immer etwas sein.

Kai.

Stefan G.

Intermediate

Posts: 116

Thanks: 3

  • Send private message

3

Monday, October 4th 2010, 1:44pm

Re: Rotorbremse lässt nach

Alles klar - werde ich sobald wie möglich machen - vielen Dank!

Stefan

Green

* Förderndes Mitglied *

Posts: 209

Thanks: 135

  • Send private message

4

Monday, October 4th 2010, 5:18pm

Re: Rotorbremse lässt nach

Ja genau, ich habe das auch jedes Mal nach der Inspektion.
Bremsenreiniger auf die Bremsscheibe, ordentlich drehen und dabei wischen, danach funzt die Bremse wieder.

Norbert
Garten- und Landschaftsbau Mähler www.traumgarten.nrw

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

5

Monday, October 4th 2010, 8:58pm

Re: Rotorbremse lässt nach

:D :D :D
die fotos zeigen ein ritzel nach knappen 700 stunden "trocken" laufzeit
die abnützung beträgt meiner ansicht nach maximal 20 prozent
wenn das flankenspiel stimmt ist eine schmierung nicht notwendig

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

6

Tuesday, October 5th 2010, 2:26am

Re: Rotorbremse lässt nach

Der Bendix wird viel stärker beansprucht da erheblich kleiner, weniger Zähne, aber die einwirkende Kraft die gleiche ist.
Ja, Fett auf der Bremsscheibe.........meine geht bis heute, trotz aller Versuche, nicht mehr wie vorher. Wischen und waschen, Bremsenreiniger, Anschleifen.....alles probiert. Nächstes mal wechsel ich den Bremsklotz mit aus und entfette alles vorher supergründlich, nun minimal Fett auf die Zähne....der lange nicht still stehende Rotor nervt, zudem macht er Knarrgeräusche wenn er es dann doch (beinahe) tut.
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

7

Tuesday, October 5th 2010, 9:47am

Re: Rotorbremse lässt nach

:D :D :D

bendix mit mehr als 1000 stunden :twisted:

AndyTille

Unvergessener Freund

  • "AndyTille" has been banned

Posts: 1,029

  • Send private message

8

Tuesday, October 5th 2010, 11:15am

Re: Rotorbremse lässt nach

Die gehärtete Schubschraub-Welle meinte ich auch nicht, sondern das Ritzel.
GIANT: Gyrocopter International Flugschule, Mallorca. ELA global

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev