You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gyrobär

Beginner

Posts: 6

  • Send private message

1

Tuesday, April 24th 2018, 5:37am

M24 oder Cavalon

Hallo zusammen,

ich bin bisher den Magni M24 (der Schulung)und den Cavalon (1 Probeflug) selbst geflogen und hatte den Eindruck, dass der Cavalon besser verarbeitet und beim Vorrotieren und verschiedenen Dingen besser durchdacht ist, habe allerdings gehört, dass der M24 ruhiger im Flug, zuverlässiger, wartungsärmer und einfacher im Alltagshandling sein soll. Besser gefallen würde mir der Cavalon.
Hat jemand Erfahrungen im direkten Vergleich?

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

2

Tuesday, April 24th 2018, 7:16pm

Hallo Gyrobär,
mir ging es genauso.Hab auch auf M 24 geschult und mir würde der Cavalon besser gefallen.Ich bin ihn auch einmal probe geflogen.Ich hatte das Problem dass ich durch die hohen Armaturen und die dicken A-Säulen zu wenig sah.Gerade beim Landeanflug sah ich vorne raus nur den Himmel und nicht die Piste.Liegt aber vielleicht auch an meiner kleinen Grösse.Habe mir deshalb vor 2 Monaten einen gebrauchten Magni M 24 gekauft und bin happy damit.
LG Jochen

Gyrobär

Beginner

Posts: 6

  • Send private message

3

Tuesday, April 24th 2018, 10:09pm

Danke für Deine Antwort, Jochen.
Ist wahrscheinlich wie bei Automarken. Der Audifahrer findet Audi besser, der BMWfahrer eben BMW.
Ich finde den Magni gegenüber dem Cavalon echt schlecht verarbeitet. Cockpit, Türen, Pedalverstellung etc.
Die Magni-Vertreter sagen, der Cavalon ist lahm, langsam, unsicher und sehr wartungsintensiv. Die Cavalonfans belächeln den M24 als träge und schlecht verarbeitet. Die Rotorblätter aus Alu finde ich zwar nicht sehr sympathisch, aber nachdem ich vorr. das Sichtproblem mit meinen 1,94m nicht habe, tendiere ich momentan zum Cavalon. Vielleicht liegt es daran, dass mein Schulungsgyro oft ein Problem mit der Türverriegelung hatte, die echt windig verarbeitet ist und dann die Rotordrehzahl ausfällt, was beim Vorrotieren nicht so komfortabel ist. Trotzdem danke, Gruß Robert

Englishgyro

Beginner

Posts: 1

  • Send private message

4

Wednesday, April 25th 2018, 2:53pm

Hallo zusammen,
Es geht mir auch genauso - lernen tue ich im M24, Verarbeitung, design usw. gefällt mir der Aut Gyros besser.

Nur, es wurde mich sehr interessieren zu wissen, wie zuverlässig beide marken sind, und welche die bessere fliegeigenschaften hat - wirklich objektiv.

Autogyro: pro: Design, Verarbeitung, ??? Contra: Alu-rotors, pneumatische autorotate/trim, viel moderne schnick-schnack die kaputt gehen können...???
Magni: pro: GFK rotors, einfache Technik, flugeigenschaften...??? Contra: fertigungs-Qualität, wirkt „veraltet“ gegen Auto gyro

Freue mich sehr, mit euch alle darüber zu unterhalten.

VG, Francis

Lotuselise

Intermediate

Posts: 108

Thanks: 63

  • Send private message

5

Wednesday, April 25th 2018, 4:12pm

Kann Dir nur sagen, dass der M24 dem Calidus in keinster Weise geschwindigeitsmäßig nachsteht. Mit dem Cavalon habe ich eine Runde gedreht, "agil" oder "schnell" ist definiv anders.

Gyrobär

Beginner

Posts: 6

  • Send private message

6

Wednesday, April 25th 2018, 6:32pm

Hallo Francis,
veraltet finde ich den M24 gar nicht so, nur wackelt es überall, die Türen schließen nicht annähernd so schön wie beim Cavalon und das Design ist beim Cavalon meines Erachtens super, wobei da der Lightning von Niki Aviation auch sehr schön ist mit seinem Heckleitwerk.
Nachdem ich als dreifacher Familienvater die Sicherheit am Wichtigsten finde und bisher nur den M24 wirklich beurteilen kann hänge ich natürlich irgendwie an dieser gutmütigen Mühle.
Ich empfinde allerdings die rechtsseitige Pilotenposition im Cavalon für Alleinflüge als Vorteil (das rechte Pedal ist meiner Meinung nach etwas entlastet im Vgl. zum M 24), es wackelt nichts und das Vorrotieren ist um Welten komfortabler im Cavalon.
Jetzt hört man von Magnifreundenm dass die Cavalons nicht umsonst gebraucht Ladenhüter sind und tatsächlich finden sich im Gebrauchtmarkt wesentlich mehr Cavalons als M24.
Jetzt müsste man natürlich die Marktanteile kennen, BMW‘s gibts auch mehr auf dem Markt als Ladas...
Ich tendiere nach wie vor mir einen gebrauchten Cavalon zu kaufen, Alternative ist eine Haltergemeinschaft mit einem Magni.


Um nochmal kurz auf das Vorrotieren und den erwähnten technischen Schickschnack zu kommen: ich finde die Technik der Prerotation nicht als Nach- sonder als Vorteil beim Cavalon, wusste allerdings nicht, dass das System da anfällig ist.
Vielleicht kommt ja bald ein Cavalon mit GFK Rotorblättern und 915 Rotax raus, der bezahlbar ist, vielleicht ist aber auch eher morgen Weihnachten

Gyrobär

Beginner

Posts: 6

  • Send private message

7

Wednesday, April 25th 2018, 6:37pm

Hallo Lotuselise,

vom Calidus weiß ich aus eigener Erfahrung nichts, hab nur gehört, dass er bei Start und Landung eine“Bitch“ sein soll, aussedem allgemein sehr seiteninstabil aber nachdem man hintereinander sitzt glaub ich Dir schon, dass er nicht Träger als ein side-by-side wie der Cavalon oder M24 ist. Calidus steht für mich nicht zur Debatte, dann schon eher der schöne Lightning von Niki Aviations, dafür bin ich aber zu unerfahren um für jemanden den Testpiloten zu spielen.
VG Robert

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

8

Wednesday, April 25th 2018, 7:08pm

Hallo,
hintereinander sitzen war für mich nie eine Option.Dass der Magni so schnell sein soll wie der Calidus kann ich kaum glauben.Ich fliege nie über 120 Km/h da der Spritverbrauch sehr in die Höhe geht.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gyrobär (30.04.2018)

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

9

Wednesday, April 25th 2018, 7:12pm

Hallo Jochen, ich lade Dich gern mal ein, unverbindlich den MATTO zu fliegen.
Gruß
Otto

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

10

Wednesday, April 25th 2018, 7:25pm

Danke Otto,wäre mal interessant.Sieht aus wie der Xenon 2.
Grüsse Jochen

otto

Intermediate

Posts: 221

Thanks: 24

  • Send private message

11

Thursday, April 26th 2018, 7:02pm

Nee Jochen,
ich kann es nicht mehr hören oder besser lesen, sieht aus wie .......... Wer Hubschrauber Feeling haben möchte, baut auch nach der Vorlage eines Hubschraubers (z.b. Bell, AS 350, H 135, A 119 usw.) und genau das war für mich wichtig. Die eingeschränkte Sicht von so manch anderem Anbieter war für mich mit ein entscheidender Grund, den MATTO zu bauen. Dazu kam dann noch die "tolle Qualität" und "Servicefreundlichkeit". Hast Du Dir schon mal ein persönliches Bild vom MATTO gemacht? Jeder Vergleich mit dem von Dir genannten Gerät, ist ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Oder Glatze und Dauerwelle, sind auch beide auf nem Kopf. Nichts für ungut, aber jeder Vergleich in dieser Sache hinkt. Also erst testen dann urteilen.
LG. Otto

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

12

Thursday, April 26th 2018, 7:17pm

Sorry Otto,
ich habe weder geurteilt noch habe ich einen Vergleich angestellt.Ich meinte das Aussehen und so hab ich es auch geschrieben.

callidus

Intermediate

Posts: 161

Thanks: 35

  • Send private message

13

Monday, April 30th 2018, 1:31pm

Also mir hat vor einigen Jahren beim Testflug der Magni 24 besser gefallen als der Cavalon.
Habe aber beide als "lahme Hummeln" empfunden und mir dann schließlich einen Calidus gekauft.
Mit dem Calidus bin ich nun seit 6 Jahren zufrieden.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gyrobär (30.04.2018)

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

14

Tuesday, May 15th 2018, 1:41am

Der Calidus würde mir auch gefallen,wir wollen aber lieber nebeneinander sitzen.Von diesem Matto sehe ich nach diesem Kommentar von oben natürlich ab.

Posts: 1,349

Thanks: 324

  • Send private message

15

Tuesday, May 15th 2018, 4:07pm

Ich würde mir auch keinen "Nebeneinandersitzer" kaufen. Gyros sind vom Prinzip her schon keine effizienten Fluggeräte. Dann noch der größere Luftwiderstand beim Nebeneinandersitzen und das Resultat ist eine sehr "bummelige" Reisegeschwindigkeit. Das ist mir einfach zu langsam und träge.

-- Chris.

Jochen

Beginner

Posts: 17

Thanks: 1

  • Send private message

16

Thursday, May 17th 2018, 1:22am

Wollte ich schnell fliegen hätte ich mir eher eine Dynamic gekauft und keinen Tragschrauber.

skyride

Master

Posts: 777

Thanks: 383

  • Send private message

17

Thursday, May 17th 2018, 11:28pm

Lieber Chris,

habe deine 1345 Beiträge sehr wohl gelesen und oftmals mit Dank bestätigt.
Was ich jetzt lese, "kein Nebeneinandesitzer kaufen" ," Luftwiderstand, bummelige Reisegeschwindigkeit, langsam, träge"......,
das wissen wir doch Alle!
Du gehst von Deiner Vorstellung aus, möglichst schnell von A nach B zu kommen.
Es gibt sehr wohl Menschen/Piloten, die mit Ehefrau/Freunden, nebeneinandersitzend den Flug ab Start über die Heimat, bis zu einem Ziel in Ruhe geniessen wollen.
Wer bestimmt uns, effizient sein zu müssen?
Was ist effizient im diesem Freizeitsegment? Womöglich hast Du auch einen Ferrari, wo die Frau hinten sitzt, weil der rechte Sitz ausgebaut ist?
Das Erlebniss des Gyrocopterfliegens (nebeneinander), ist unvergleichlich schöner und langanhaltender, trotz "Bummelei"....
Für mich und womöglich Andere hier ist der Weg das Ziel und nicht "wie komme ich schnellstens da hin", wo ich Jochen Recht gebe.
In Deinem "Vogel" bist Du logischerweise vorne der King, der hinter Dir sitzt ( ich habe es live erlebt), ist passiver, leidender Teilnehmer, der jegliche Steuerung über sich ergehen lassen muß.
Wenn es Deinem Passagier gefällt, gut für Dich.........



Grüße Konrad

skyride

Master

Posts: 777

Thanks: 383

  • Send private message

18

Friday, May 18th 2018, 12:09am

Cavalon oder Magni M24 Orion?

Beide sind hervorragende Tragschrauber von etablierten Herstellern.
Habe beide geflogen und mich für Magni entschloßen.
Bin mit Magni M24 4Jahre (Sommer und Winter) sorgenfrei unterwegs, keine Reparaturen oder Auffälligkeiten.
Kann diesen links oder rechts steuern, wie es mir beliebt.(soloflug)
Das angesprochene Problem mit dem Türschloß ist einfach: den Kontakt mit dem Finger nachbiegen und die Rotordrehzahl erscheint wieder im Display.
Einfache Dinge und die Information dazu sind die Lösung.
Hierzu gibt es ein Forum, wo man sich austauschen kann, auch nachfragen, wenn jemand ein (erklärbares) Problem hat.
Im Forum sind aber diese Fragen nicht gegenwärtig, sondern hauptsächlich, was einen Herrn W. betrifft.

Laßt uns zu unseren Kernanliegen zurückkommen (Erfahrungsberichte/ was kann ich bei kleinen Problemen selbst checken, wer hat eine Erfahrung und Lösung....) , was mir eine Freude wäre.

LG Konrad

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gucky (19.05.2018), pacificbirdy (19.05.2018)

skyride

Master

Posts: 777

Thanks: 383

  • Send private message

19

Wednesday, May 23rd 2018, 8:18pm

2 registrierte Freunde haben sich bedankt.....

weil sie eine Information erhalten haben und damit weitere Erkenntnisse für eine Kaufentscheidung /Nutzung gewinnen.
Wer, wie ich täglich mehrmals ins Forum hineinblickt, stellt fest, daß es Tage braucht, bis eine neue Info auftaucht.
Ist dies Fakt oder ist der Gyrocopter-Sport im freien Fall?

LG Konrad

Bayernhesse

Beginner

Posts: 8

  • Send private message

20

Friday, May 25th 2018, 10:58pm

Hallo,
ich bin stolzer Besitzer eines Cavalon.
Standort EDMT, Tannheim.
Wer möchte, kann ihn gern mal kennenlernen / mit-oder Probefliegen.
am besten bin ich unter gyro@action.ms erreichbar.
Grüße aus Landsberg,
Michael

Social bookmarks



www.dynamicspirit.de/

Advertisement © CodeDev