You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gucky

Trainee

Posts: 31

Thanks: 6

  • Send private message

1

Wednesday, March 28th 2018, 7:52pm

Teeterwinkel

Hallo Freunde,

bei der 100 Std Kontrolle eines MTOSport gibt es auch den Punkt der Kontrolle des Teeterwinkels.

Vorgenommen wird diese Messung nach Abbau des Rotors.

Aus der Beschreibung des Wartungshandbuches erklärt sich mir leider nicht schlüssig was nun genau der Teeterwinkel ist und wie er gemessen wird.

Ganz bestimmt gibt es einen Schraubergott der einem Blinden mal aufs Pferd hilft. 8)

Lg

Guido

Bernd Koop

Beginner

Posts: 22

Thanks: 8

  • Send private message

2

Wednesday, April 4th 2018, 11:39am

Teeterwinkel

Moin Guido,

da wird geprüft, ob der Mast sich verzogen hat.

Nehme einen Punkt oben am Mast und einen Punkt vorne am Steuerknüppelbereich am Rahmen. Möglicherweise auch am hinteren Rahmenbereich / Heckflossenbereich.

Die beiden Punkte dann mit einem Maßband messen. Die beiden Punkte dann bei der nächsten 100 Stundenkontrolle vermessen und die Maße vergleichen.

Hat sich das Längenmaß verändert, hat sich der Rahmen vom Gyro verzogen. Das wäre dann allerdings sehr schlecht.

Das maß ist bei jeden Gyro anders. Je nachdem wo gemessen wird. Das Maß dann aber auch im Wartungsprotokoll eintragen. Am Besten ist es auch, ein Foto von den Messpunkten machen und an das Protokoll anhängen.

Gruß

Bernd

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

3

Wednesday, April 4th 2018, 12:48pm

Also meinem Verständnis nach ist der Teeterwinkel jener Winkel, den ein Rotor beim Schaukeln im Schlaggelenk frei beweglich ist, bis die eine oder andere Seite auf den Anschlag des Schlaggelenkes trifft. Mit einem eventuell verzogenen Mast hat das nichts zu tun.

-- Chris.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Gyronaut (04.04.2018)

Green

* Förderndes Mitglied *

Posts: 218

Thanks: 140

  • Send private message

4

Wednesday, April 4th 2018, 6:19pm

Also beim Maintenance Lehrgang bei Autogyro haben wir das wie folgt gemacht.
Man benötigt eine Digitale Wasserwaage mit Gradanzeige, stellt den Tragschrauber auf einen waagerechten Untergrund. Nullt die Wasserwage am Boden mit dem Verlauf des Tragschraubers. Legt die Wasserwaage möglichst auf den Boden des Teeterblock mit dem gleichen Verlauf wie beim Nullen am Boden und ein 2. Mann bringt den Steuerknüppel ganz nach vorne. Die Wasserwage sollte -1 Grad anzeigen, nun den Steuerknüppel ganz nach hinten jetzt sollten dort +14 Grad stehen. Findet man durch die Bauart der Wasserwage keinen Platz auf dem Teeterblock so kann man auch nur die Differenz von 15 Grad Messen. Ob da nun von Anschlag zu Anschlag +25 Grad und +10 Grad stehen ist dann auch egal.

Grüße Norbert
Garten- und Landschaftsbau Mähler www.traumgarten.nrw

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Flugsaurier (09.04.2018)

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

5

Wednesday, April 4th 2018, 9:19pm

Ja, genau. So kann man's machen.

-- Chris.

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

6

Wednesday, April 4th 2018, 11:51pm

Hallo,

die Antwort von Chris ist schon korrekt. Der Teeterwinkel ist das "Freispiel" des Schlaggelenkes zwischen den Teeteranschlägen.

Ermittelt wird der Wert jedoch bei montierten Rotor.

Hierfür wird einen Digitalwaage auf den Teeterblock in Längsrichtung positioniert und der Wert für den Freilauf des Rotors zwischen dem vorderen und hinteren Teeteranschlag ermittelt.

Die Vorgehensweise von Norbert beschreibt die Ermittlung der Werte für das Kreuzgelenk bei demontierten Rotor.

Beste Grüße

Dirk

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

7

Thursday, April 5th 2018, 1:19pm

Hallo Dirk,

ja, du hast vollkommen Recht. Ich hab den Beitrag von Norbert nicht genau gelesen. Was mit dem Verfahren von Norbert gemessen wird ist NICHT der Schlagwinkel sondern die Einstellung des korrekten Steuerwinkels für den Rotorkopf.

-- Chris.

Green

* Förderndes Mitglied *

Posts: 218

Thanks: 140

  • Send private message

8

Thursday, April 5th 2018, 2:03pm

Hallo,
dass Verfahren was ich geschildert habe, ist sehr wohl die Prüfung des Teeterwinkel und nicht das des Kreuzgelenkes um die Querachse. Es wäre schon fatal, wenn der Winkel dort +14 und -1 Grad aufweisen würde. ;)
Die Messung des Teeterwinkel wird wie Dirk schon richtig erwähnt hat mit angebautem Rotor über die Längsachse durchgeführt.
Hier zum Nachlesen ein Auszug aus dem Inspektionsprotokoll von Autogyro.
Green has attached the following image:
  • Teeterwinkel.jpg
Garten- und Landschaftsbau Mähler www.traumgarten.nrw

Posts: 1,345

Thanks: 324

  • Send private message

9

Thursday, April 5th 2018, 4:15pm

Ich verstehe das nicht ganz, Norbert. Der Teeterwinkel ist der Kippwinkel, den der Rotor bei fixem Rotorkopf hat. Wenn du den Knüppel bewegst, änderst du ja die Neigung des Rotorkopfes. Was du dann misst, ist doch die Summe aus Neigung des Rotoropfes und des Teeterwinkels (wenn der Rotor in Längsrichtung steht).

-- Chris.

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

10

Thursday, April 5th 2018, 9:13pm

Richtig ist Teeterwinkel 14 Grad +/- 1 Grad

Der von Dir ermittelte Wert in Längsachse soll vorne -1 Grad betragen und hinten je nach Modell:

16 Grad MT03
18 Grad MTO Sport ohne GKS
20 Grad MTO Sport mit GKS

gemäß MM Kapitel 62-32-00 6-1


Beste Grüße


Dirk

This post has been edited 1 times, last edit by "Flugtraum" (Apr 5th 2018, 9:35pm)


Gucky

Trainee

Posts: 31

Thanks: 6

  • Send private message

11

Friday, April 6th 2018, 11:41am

Hallo Freunde,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten und ich denke jetzt wird es klarer.

Ausgehend vom Wartungsprotokoll müssen sowohl der Teeterwinkel als auch das Kreuzgelenk überprüft werden.

Der Teeterwinkel ist demnach, genauso wie Chris es erklärt hat, der Freiheitsgrad der Rotorbrücke von Teeterstop (auch als Teeteranschlag bezeichnet) bis Teeterstop. Dieser sollte 14° +/- 1° betragen und kann mit einem elektronischen Winkelmesser oder einer entsprechenden Wasserwaage gemessen werden. Sinn dürfte die Überwachung des Verschleißes der aus Kunststoff gearbeiteten Teeterstops, bzw. der Führungshülsen des Teeterbolzens sein. Bei Abnutzung verändert sich der Winkel. Wird die gültige Toleranz von +/- 1° überschritten sind auf jeden Fall weitere Maßnahmen notwendig. Sei es der Austausch der Teeterstops oder halt der Austausch der Laufbuchsen und des Teeterbolzens.

Weiterhin sind auch die Freiheitsgrade des Kreuzgelenks (die Steuerwinkel) zu überprüfen. Norbert hat dazu eine sehr schöne Anleitung geschrieben. Auch dieses mechanisch belastete Kreuzgelenk darf bestimmte Toleranzen nicht überschreiten.
Mittels eurer Erklärungen und anhand des Wartungshandbuches kam Licht ins Dunkel.
Ich bin ja noch froh, dass das Wartungshandbuch in Deutsch geschrieben ist und nicht so wie bei Rotax in Englisch.

Aber eine weitere Frage stellt sich mir noch.

Wie kann ich denn an so ein simples Ersatzteil wie eine Trocknerpatrone für das Pneumatiksystem kommen?

LG
Guido

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

12

Friday, April 6th 2018, 2:23pm

Bei AutoGyro kaufen

https://www.auto-gyro24.com/mtosport/dru…%2F%3Fq%3D30358


oder Alternativ

www.landefeld.de und dann die Gewindeanschlüsse selber herstellen.

Beste Grüße

Dirk

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

13

Friday, April 6th 2018, 2:27pm

Noch eine Alternative

https://www.kaeltetechnikshop.com/filter…hluss-html.html


Beste Grüße

Dirk

Gucky

Trainee

Posts: 31

Thanks: 6

  • Send private message

14

Sunday, April 8th 2018, 9:13am

Hallo Dirk,
Du hast recht. Warum nicht mal über den Tellerrand zu den Profis schauen.

Wäre ja schön gewesen diese Patrone direkt bei Autogyro kaufen zu können, aber da haben die ja den Riegel vorgeschoben. Soweit ich das beurteilen kann, dürfte ich in deren Shop ja erst kaufen, wenn ich einen entsprechenden Lehrgang mitgemacht hätte. Oder irre ich?

LG
Guido

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

15

Sunday, April 8th 2018, 7:31pm

Hallo Guido

ja das ist richtig.

Ersatzteile die AutoGyro der Line/Heavy Maintenance zu geordnet hat, sind erst nach einem Lehrgang erwerbbar.

Beste Grüße

Dirk

Posts: 21

Thanks: 4

  • Send private message

16

Monday, April 9th 2018, 4:09pm

Hallo Dirk,
kannst Du bzgl. dieser Trocknerpatrone etwas konkreter werden?
Vll sogar ein Bild posten?
Besser noch einen funktionierenden Link auf Alternativseiten, mit Infos bzgl des Gewindes?
Hier im Forum finde ich nicht wirklich was, zum Thema.
Vielen Dank für Deine Hilfe
Gruß
werner

Flugtraum

Beginner

Posts: 12

Thanks: 1

  • Send private message

17

Wednesday, April 11th 2018, 10:33pm

Hallo Werner,

habe denn Link nochmal geprüft.

Dieser funktioniert und die Trockner sind verfügbar

https://www.kaeltetechnikshop.com/filtertrockner-danfoss-dml-032-023z5035-bordel-anschluss-html.html



Gibt aber auch noch ein paar weitere im Netz, dieser war jedoch bei meinem letzten Kauf der günstigste.


Fotos habe ich zur Zeit leider nicht, wenn aber ein gewisse handwerkliche Begabung vorliegt, dann ist das anbringen der Anschlussstücke kein Problem.


Einfach die alten Anschlussstücke wieder verwenden. Die notwendige Sorgfalt (Späne,Schmutz etc.) ist allerdings Voraussetzung da ansonsten die Pneumatikschalter hin sind. Im Zweifel lieber die Originalteile verwenden.

Beste Grüße

Dirk




1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Flugsaurier (13.04.2018)

Social bookmarks



www.tragschrauber.at/

Advertisement © CodeDev