You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Gucky

Beginner

Posts: 26

Thanks: 4

  • Send private message

1

Sunday, July 23rd 2017, 8:55am

Austausch ATR 500 gegen ATR 833s

Hallo Freunde,

der Austausch des ATR500 gegen das ATR 833s gestaltet sich dank des passenden Adapters ziemlich komplikationslos.
Gibt es bereits Erfahrungen, wie das neue Funkgerät mit allen anderen Komponenten (Verkabelung, Antenne, Headsets...)
zusammenarbeit?
Verbessern sich (wie angekündigt) Sprachqualität, Reichweite und Verständlichkeit, oder gibt es Änderungen anderer Art.

Sollten eventuell noch andere Komponenten getauscht werden.
Dabei bleibt mir eine Aussage von Autogyro im Ohr: "Mit der im MTOSport verbauten Antenne müßte es klappen."

Gibt es eine empfehlenswerte Antenne, die eine positive Alternative zur im MTOSport verbauten, darstellt.

LG Guido

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

2

Tuesday, July 25th 2017, 3:34pm

Hallo Guido, das ATR833S ist (ich denke zur Zeit) das leichteste Funksgerät überhaupt und auch am verbreitesten. Zumindest haben geschätzt mindestens 85% meiner ganzen Kunden zur Jahresnachprüfung ein ATR 833 oder 833S mittlerweile. Was die Reichweite anbelangt liegt das auf keinen Fall am Gerät sondern immer an der Antenne und der Abstrahlungscharakteristik die ich bei einer JNP auch teste. Also gut abgestimmte Antenne an einem guten Ort mit Massereflextion montiert ergibt gute Reichweite. Was soll sich groß bei Amplitudenmodulation verbessern? Auch hier liegt es in erster Linien am verwendeten Headset. Andere Antenne, klar, ich hatte keine im Leitwerk (Bj.2006) da gibt es sowas nicht. Ich hab es so gemacht wie auf dem Bild, feste Antenne genau abgestimmt auf 127,000Mhz vor dem Seitenleitwerk am Rumpfrohr befestigt. Übrigens scheint zur Zeit eine Riesennachfrage zu sein nach Gyrocoptern. Ich kann mich an Anfragen kaum noch retten :( ?(
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

Gucky

Beginner

Posts: 26

Thanks: 4

  • Send private message

3

Sunday, July 30th 2017, 9:49am

Hallo Freunde,

jetzt, nach einigen Flugstunden, haben wir festgestellt:

- Senden ist gut, immer klar und deutlich, das bestätigen mir alle Teilnehmer ( immer 5 )

- der Empfang ist nicht mehr gut. Es gibt Störgeräusche, Empfang sehr leise ( 2 ), egal ob von Luftfunkstellen oder Bodenstationen, egal ob nah oder fern.

Ich habe vorher das ATR 500 genutzt, welches dann gegen das ATR 833s getauscht wurde. Mit dem ATR 500 war alles pikobello.
Der Umbau war auch sehr simpel, da der mitbestellte passende Adapter verwendet wurde.
Das restliche Equipment (Antenne, Verkabelung, Headsets) blieben bestehen.

Einstellmöglichkeiten gibt es am ATR 833s ja einige, aber nichts löste das oben beschriebene Problem.

Weitere Optionen stehen natürlich im Raum. Andere Antenne, anderer Einbauort der Antenne, neues Abstimmen der Stehwelle, ev. neue Headsets oder sogar das Funkgerät (Endstufe) defekt ????

Was mich nur nachdenklich stimmt. Mit dem alten Gerät war es perfekt, mit dem neuen nicht mehr. Grundsätzlich habe ich die verstärkte Hoffnung, dass das Neugerät keinen Defekt hat.
Paßt das Zusammenspiel der alten Komponenten mit den neuen Funkgerät nicht mehr optimal?

Gibt es da Erfahrungen?

Wäre für jede Mitteilung dankbar.

LG Guido

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Flugsaurier (02.08.2017)

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 307

Thanks: 76

  • Send private message

4

Tuesday, August 15th 2017, 2:13pm

Hallo Guido, du schreibst, RX ist Leise (2). Nun wenn ich meines auf 2 Stelle, hör ich gar nichts mehr! Dreh dem doch mal den Hals auf (8 oder 10), dann hörst du auch was. Störungen kommen nicht vom Gerät sondern von externen Quellen, Motor,Zündung, ACL usw. Alles andere muss am im Gerät einstellen. Dazu evt auch mal das User Manual lesen, was viele nicht tun. (Ist jetzt keine Unterstellung, nur Erfahrungswerte) Mit dem ATR 833 und 833S hab ich noch nie Probleme gehabt bei all meinen Prüfungen.
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)


http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev