You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

1

Friday, September 21st 2012, 5:40pm

Vordersitz MT

Hallo @ all,

ich hab so das Gefühl dass bei meinem MT der Sitz einwenig zu weit hinten liegt, d.h. die Rückenlehne in Bezug auf die Entfernung zum Stick kommt mir zu weit weg vor obwohl ich 180cm gross bin. Ist mir aufgefallen wenn ich die Gopro am Mast montiert habe, dass ich eigentlich mit dem Rücken nach vorne gekrümmt bin und nur der Beckenbereich und die Lendenwirbelsäule die Lehne berührt. Auch muss ich mich nach vorne lehnen wenn ich an das Instrumentenpanel will.

Wird bei der Fertigung in HH auch der Sitz einwenig weiter vor oder zurück montiert (je nach Pilotengrösse) oder nur die Pedale ?
Grüsse
Hermann

Posts: 1,349

Thanks: 324

  • Send private message

2

Saturday, September 22nd 2012, 12:47pm

Re: Vordersitz MT

Soweit ich weiß nur die Pedale.

-- Chris.

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

3

Saturday, September 22nd 2012, 4:13pm

Re: Vordersitz MT

Danke Chris,

kann man die Schubstangen soweit verstellen, sodass der Stick einige cm weiter hinten liegt in Neutralstellung ?
Grüsse
Hermann

Posts: 1,349

Thanks: 324

  • Send private message

4

Saturday, September 22nd 2012, 7:17pm

Re: Vordersitz MT

Müsste möglich sein, indem man beide Schubstangen um den gleichen Betrag verlängert.

-- Chris

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

5

Sunday, September 23rd 2012, 11:00am

Re: Vordersitz MT

Mmh... mein Gehirn arbeitet nicht immer zuverlässig, da ich iPhone-Anwender bin, aber meine praktische Erfahrung ist:
Wenn Du die Schubstangen verlängerst, veränderst Du den Nick. Logo. Und zwar schon bei wenigen (2) Umdrehungen. Pass auf, dass Dein Kreuzgelenk dabei frei von den Tanks bleibt!
Gruss
Bastian

Axel F.

Professional

Posts: 329

Thanks: 131

  • Send private message

6

Sunday, September 23rd 2012, 11:46am

Re: Vordersitz MT

Da würd ich lieber nicht dran rumbasteln. K.A. was passiert, wenn Gestänge verlängert werden... Evtl. hat das auch Auswirkungen auf die Bedienkräfte oder sonst was... wär mir zu heikel. Solche Sachen würde ich immer versuchen mit dem Hersteller abzuklären, der davon wahrscheinlich nicht begeistert sein wird. Hab mal einen Unfallbericht gesehen, dessen Ursache es war, dass jemand was mit nem Gummiring fixiert hat... :o

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

7

Sunday, September 23rd 2012, 1:04pm

Re: Vordersitz MT

Auch ich würde die Finger von den Schubstangen weglassen: warum nicht einen Stick mit Knick (das Wort gefällt mir: "Knickstick") einbauen, wie es beispielsweise in zahlreichen Hubschraubern der Fall ist?

Ubrigens, nicht das Gummiband selbst war das Problem, sondern die Tatsache, dass man (wer, war umstritten) einen einseitig hervorstehenden Gewindestab mit zusätzlichen, gekonterten Muttern am Ende als Fixierung für das Gummiband dazu verwenden wollte, Querkräfte zu kompensieren (statt des ursprünglich wesentlich kürzeren Gewindes, das nicht über die Kontermuttern direkt am Rohr herausragte). Dies führte wegen der nicht vorgesehenen Biegebelastung zu einem Bruch, der zum Verlust der Steuerbarkeit führte.

Und die Moral von Gummiband (wie Axel F. schon viel prägnanter bemerkte): fummle nicht an der Lenkmechanik herum!

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

8

Sunday, September 23rd 2012, 6:23pm

Re: Vordersitz MT

Jetzt macht Ihr mich nachdenklich......
Da mein Stick nicht wirklich grade stand und auch so weit vorn, dass ich beim Abrollen mit Wind von links schon mal unbeabsichtigt von "Brake" auf "Flight" geschaltet habe, habe ich die Stangen dahingehend geändert. Nach vorheriger Absprache mit den einschlägigen Quellen, versteht sich. Es handelt sich um ein simples Steuergestänge, oder?
Gruss
Bastian

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

9

Monday, September 24th 2012, 12:14am

Re: Vordersitz MT

Also ich mach mir deswegen nicht in die Hose. Von Technik verstehe ich mehr als genug um mit den Vorsichtsmassnahmen von Bastian (die ich übrigends schon kannte) die Verstellung vorzunehmen.
Bei gleichbleibenden Nickwinkel des Rotors müsste dann der Stick bei symmetrischem verändern der Länge der Steuerstangen weiter vorne oder hinten sein, natürlich unter absoluter Berücksichtigung einer freien Beweglichkeit in allen Endausschlägen auch gegen die Tanks.
Das einzige was dagegen sprechen könnte, ist ein Verbot dieser Arbeiten von seiten des Herstellers mit Ausnahmen von berechtigten Betrieben und Personen.
Da in Italien sowieso die persönliche Haftung gilt, mach ich das dann wie immer: Fotodokumentation aller Arbeiten mit peniblen Datums und Zeitangaben sodass mir niemals eine Fahrlässigkeit unterstellt werden kann. Dann alles mögliche zur Sicherung: Schraubensicherungslack, Drahtsicherung, Splint oder Kombination von diesen und weiteren.
Damit hab ich schon mal gute Karten falls ich mich doch mal vor Gericht verteidigen müssen sollte und falls der Fehler fatal war, dass man mir post mortem nicht einfach einen Pilotenfehler oder Fahrlässigkeit anhängen kann.
Grüsse
Hermann

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

10

Monday, September 24th 2012, 12:26am

Re: Vordersitz MT

Quoted

... und falls der Fehler fatal war, dass man mir post mortem nicht einfach einen Pilotenfehler oder Fahrlässigkeit anhängen kann.
... sondern was??? :?

Neugierig, euer Holger!
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

11

Monday, September 24th 2012, 8:09am

Re: Vordersitz MT

Quoted from ""Schlagschrauber""

Quoted

... und falls der Fehler fatal war, dass man mir post mortem nicht einfach einen Pilotenfehler oder Fahrlässigkeit anhängen kann.
... sondern was??? :?

Neugierig, euer Holger!


Banal - und dennoch tödlich?
Im Ernst mal jetzt! Wenn ich Fachleuten/Experten (Angelo! Aufwachen!) die Sache überlasse, kann das genauso passieren. Das sind auch nur Menschen. Noch dazu in einer Routine. Wenn man so akribisch daran geht, wie Herrmann, zum Beispiel, habe ich ein besseres Gefühl.
So.
LG
B.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

12

Monday, September 24th 2012, 12:15pm

Re: Vordersitz MT

Um hier einmal noch zu relativieren:

Auch ich bevorzuge das Prinzip: Eigenverantwortung.

Aber: einerseits sind die rechtlichen Gegebenheiten in Deutschland und Italien in diesen Punkten meines Wissens unterschiedlich und ich würde mich in Deutschland vor einem Umbau an der Steuerung mit meinem Hersteller und /oder einem Prüder der Klasse 5 absprechen.

Andererseits mag der Hermann ja durchaus kompetent sein und in der Lage, alle Konsequenzen eines Umbaus zu bedenken und keinen Verlust an Funktion und Zuverlässigkeit zu verursachen ... ich selbst bin es nicht (keine Ausbildung, keine wirkliche Erfahrung, 2 "linke Hände") und trau mich über kleinere Inspektions- oder Wartungsarbeiten nicht hinaus.

Somit mein Statement: solange ihr genau wisst, was ihr da umbaut und das in Einklang mit den luftfahrtrechtlichen Bestimmungen eures Landes, dem Betriebshandbuch eures Luftsportgeräts (und der eigenen Vernunft!) in Einklang zu bringen ist: alles im grünen Bereich!
Wenn aber einer jetzt zu schrauben/sägen/schweißen/feilen/dengeln/kleben/löten/bohren/hämmern/weißderTeufelwas anfängt, weil er glaubt, sein Fluggerät individuell noch verbessern zu können, dann finde ich das bedenklich.

Ich selbst werkle nur in Absprache mit dem Konstrukteur oder aber: ich lasse werkeln von Leuten, die das können und dürfen und zu denen ich Vertrauen habe.

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

13

Monday, September 24th 2012, 12:23pm

Re: Vordersitz MT

Dafür muss ich noch nicht einmal den "Zustimmungs-Modus" aktivieren. Das geht so.
Wir reden ja auch nicht von einem "Umbau des Steuersystems". Auch ich wollte dafür nach Hildesheim, wurde aber schon telefonisch gefragt, ob ich das nicht selber machen wolle. Verunsichert habe ich dann noch mit zwei Kl.5 Prüfern darüber beraten und es kam unisono: Mach halt, achte aber auf dies und das.
Gruss
Bastian

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

14

Monday, September 24th 2012, 1:44pm

Re: Vordersitz MT

Schön, wenn mal alle (die gepostet haben) einer Meinung sind!

:?: Bleibt noch die Frage, was neben einem Pilotenfehler und Fahrlässigkeit noch zu einem fatalen Ereignis führen kann: nicht vorhersehbare höhere Gewalt? Mir fällt kein Beispiel dazu ein ...
Alle Berichte aus der NTSB Datenbank zu obskuren Tragschrauberunfällen gehen in die Kategorien: Pilotenfehler und Fahrlässigkeit (falls man "Blödheit" nicht als eigene Kategorie mitzählt).

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Posts: 1,349

Thanks: 324

  • Send private message

15

Monday, September 24th 2012, 2:31pm

Re: Vordersitz MT

Ich denke auch, dass eine kleinere Anpassung der Steuerstangenlänge -- und damit der neutralen Stickposition -- unbedenklich sein müsste (bin aber kein Mechaniker!!!). Zumindest würde ich es mir selbst zutrauen, soetwas an meinem eigenen Gyro vorzunehmen. Danach würde ich aber einen kompetenten Fachmann zur Inspektion bitten. Wichtig wäre mir vor allem darauf zu achten, dass der notwendige Steuerweg in keine Richtung beschränkt vorzeitig beschränkt ist.

-- Chris.

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

16

Monday, September 24th 2012, 2:39pm

Re: Vordersitz MT

"Bleibt noch die Frage, was neben einem Pilotenfehler und Fahrlässigkeit noch zu einem fatalen Ereignis führen kann: nicht vorhersehbare höhere Gewalt? Mir fällt kein Beispiel dazu ein ..."

Nun:
Materialermüdung, -Fehler
Kollision
Blitz- und Vogelschlag
Gesundheitl. Probleme PIC
Psychotischer PAX
Feindlicher Beschuss (demnächst)

stets zu Diensten ;)
B.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,985

Thanks: 182

  • Send private message

17

Monday, September 24th 2012, 3:44pm

Re: Vordersitz MT

Danke für die Liste, Bastian - aber ich ziehe da die Grenzen etwas anders:

:arrow: Materialermüdung, -Fehler ... beim Preflight-Check nicht aufgefallen? (Gilt so nicht für den Xenon-Mast)
:arrow: Kollision ... Nicht rausgeguckt? Wir fliegen VFR!, also Luftraum beobachten! Wir haben ja bauartbedingt ein fantastisches Sichtfeld! FIS und Flarm können hilfreich sein.
:arrow: Blitz- und Vogelschlag ... Ein Blitz aus heiterm Himmel? Schlechte Flugvorbereitung! Und: ich kenne noch keinen fatalen Unfall wegen Vogelschlags - außer für den Vogel!
:arrow: Gesundheitl. Probleme PIC ... Fliegst du, wenn du dich nicht fit und wohl fühlst? Zugegeben: das ist eine sehr seltene Ausnahme, die dann immer in den Medien hochgespielt wird.
:arrow: Psychotischer PAX ... Hat es auch schon gegeben, allerings nicht in meinem Einsitzer. :lol:
:arrow: Feindlicher Beschuss (demnächst) ... Währet den Anfängen! Keine Gyros mit Waffen an Bord (Little Nelly hin oder DiNelly her!)

Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 742

Thanks: 170

  • Send private message

18

Monday, September 24th 2012, 4:09pm

Re: Vordersitz MT

Au fein, Holger, komm`, wir haarspalten ein wenig....... ;)

Ermüdungsrisse in Mast, Rotorkopf und Rahmen sind weitgehend unsichtbar (unterstelle ich mal). Oder benutzt Du dieses Eindringzeugs bei jedem Pre-Flight-Check?

Wenn Du die 2Mot kommen siehst und es "passt", bist Du schon drin.

Blitz aus heiterem Himmel - gibts!

Infarkt/Apoplex aus heiterem Himmel - gibts auch!

8-)

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

19

Monday, September 24th 2012, 5:54pm

Re: Vordersitz MT

Quoted from ""Schlagschrauber""

Quoted

... und falls der Fehler fatal war, dass man mir post mortem nicht einfach einen Pilotenfehler oder Fahrlässigkeit anhängen kann.
... sondern was??? :?

Neugierig, euer Holger!

Hallo Holger, wie Bastian schon erläutert hat, gibt es viele andere mögliche technische Ursachen, die beim Vorflugcheck (wenn auch gründlich ausgeführt) nicht erkennbar waren/sind.

Hallo @ all,

es ist einfach einem Toten was in die Schuhe zu schieben...er kann sich ja schlecht verteidigen und die Versicherungsgesellschaften allgemein sind ja so eingestellt dass höhere Beträge im Schadensfall möglichst nicht beglichen werden müssen weil das ja auch ein erheblicher finanzieller "Schaden" für die Versicherung selbst ist.
Also wird akribisch geprüft ob nicht doch irgend eine Klausel des Vertrages verletzt wurde und somit die Schadenszahlung von Seiten der Versicherung nicht oder nur teilweise gemacht werden muss.
Wenn der Verantwortliche den Hergang nichtmehr beschreiben kann, stützt man sich auf Erkenntnisse die auf den Überresten des Unfallgefährts basieren. Ein Versicherungsfreundlicher Gutachter kommt da gerne zum Schluss das es ein Pilotenfehler oder eine Fahrlässigkeit bei der Wartung war, speziell wenn die Ursache nicht ganz eindeutig zu klären ist. Und letzteres kann ich durch gute Dokumentation ausschliessen. Diese Dokumentation kann von meiner Familie oder denjenigen den ich für den Falle eines Falles dafür beauftragt habe auch nach meinem Ableben als Beweis eingereicht werden.
Grüsse
Hermann

flyover1974

Professional

Posts: 524

Thanks: 2

  • Send private message

20

Monday, September 24th 2012, 6:02pm

Re: Vordersitz MT

Quoted from ""Bastian""

Mmh... mein Gehirn arbeitet nicht immer zuverlässig, da ich iPhone-Anwender bin, aber meine praktische Erfahrung ist:
Wenn Du die Schubstangen verlängerst, veränderst Du den Nick. [/b]
Gruss
Bastian

Das stimmt nicht ganz, wenn du den Nick in derselben Position belässt und die Schubstangen verlängerst, wandert nur der Knüppel nach hinten ;)
Grüsse
Hermann

Social bookmarks



http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev