You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

1

Friday, March 25th 2011, 8:02am

Sollbruchstelle am Mast

Hallo,

ich habe dieses Thema mal aus dem Aero Thread rausgelöst.

Ich kann der Argumentation meiner Vorredner Holger und Siggi nicht folgen. Ein untrennbar mit dem Rest verbundener Mast führt dazu, dass die gesamte gespeicherte Energie des Rotors sich in den Tragschrauber entlädt.
Das führt zu heftigen Beschädigungen des Schraubers und mindestens einem Schleudertrauma bei den Insassen. Ein sich lösender Rotor birgt natürlich die Gefahr, dass der Rotor auf die Kabine einschlägt, das scheint aber noch nicht geschehen zu sein. Ansonsten bleiben dafür die Schäden am Fluggerät und den Insassen geringer.

Ob die von Celier verwendete Lösung ausreichend ist, damit sie wirklich nur bricht, wenn sie soll, kann ich nicht beurteilen.

Kai.

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

2

Friday, March 25th 2011, 8:44am

Re: Sollbruchstelle am Mast

:D :D :D
heist das jetzt auf gut deutsch:
alurahmen sind in deutschland zulassungsfähig wen sie sollbruchstellen besitzen?
:idea: :idea:

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

3

Friday, March 25th 2011, 6:21pm

Re: Sollbruchstelle am Mast

Na ja, die ersten Mercedes wurden auch wie Panzer gebaut, siehe bei ca. 8 und 30 Sekunden in diesem Clip.
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=rW1wGa9wAmw">http://www.youtube.com/watch?v=rW1wGa9wAmw</a><!-- m -->
Erst später kam man darauf Knautschzonen einzubauen, die die Energie aufnahmen, statt sie ungebremst an den Insassen weiterzugeben.

Ich halte die Idee, den aufgeladenen Rotor seines Weges ziehen zu lassen für einen positiven Ansatz. Ales unter der Annahme, dass die Befestigungen wirklich erst beim Crash aufgeben.

Kai.

Dr.Gyro

Intermediate

Posts: 168

  • Send private message

4

Friday, March 25th 2011, 6:39pm

Re: Sollbruchstelle am Mast

:D :D :D
hallo kai
bei den normalen rollumfallern ist der rotor nicht mehr aufgeladen
bei dem herunterfallen, wenn man unter die fahrkurve kommt, ist der rotor auch nicht mehr aufgeladen
bei einer normalen gyrokonstruktion biegt sich bei bodenkontakt der rotor immer nach oben, das zweite noch gerade blatt schlägt dabei meist ins heck und biegt sich auch nach oben - also keine gefahr für die passagiere

Social bookmarks



http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev