You are not logged in.

Wizkid

Intermediate

Posts: 120

Thanks: 14

  • Send private message

1

Friday, June 13th 2014, 8:32am

Celier Aviation - Vorstellung / Präsentation des neuen C44 MEDEVAC in Granada am 10.06.2014

Am 10. Juni 2014 erfolgte die öffentliche Vorstellung des neuen Celier Aviation C44 MEDEVAC (Medical Evacuation) in Granada im Rahmen der Ausstellung "500 Jahre Sanitätswesen des Spanischen Militärs" im Beisein diverser hochrangiger Militärs, Botschafter sowie Mitgliedern der Regierung.

Hier einige Impressionen sowie Links zu Videos und Presse:













Version für andere Behörden wie z.B.




Zivile Version des C44



Weitere Informationen auf:

www.celieraviation.com

Video zum neuen C44:


https://www.youtube.com/watch?v=uW3gNzcbwBM


Weiter Bilder der Veranstaltung aus der spanischen Presse:

http://www.ideal.es/fotos/granada/201406…edition=granada

Mit freundlichen Grüßen vom Niederrhein

Wizkid

This post has been edited 1 times, last edit by "Wizkid" (Jun 13th 2014, 10:20am)


Posts: 1,351

Thanks: 333

  • Send private message

2

Friday, June 13th 2014, 9:01am

Kannst du uns auch ein paar Informationen über die Bilder hinaus geben?

Was ist mit MTOW, Motorisierung, Flugleistung, Zulassung, etc.? Diese Fragen drängen sich natürlich auf.

Danke, -- Chris.

Wizkid

Intermediate

Posts: 120

Thanks: 14

  • Send private message

3

Friday, June 13th 2014, 9:12am

Aber gerne...

In der ZIVILEN! Version wird der C44 2-sitzig mit 145 PS, 8,6m Rotor sowie einem Verstellpropeller ausgestattet sein.
Abfluggewicht 560Kg, Leergwicht ca. 300Kg je nach Ausstattung
Reiseflug ca. 160 Km/Std
Reichweite ca. 600 Km

Die deutsche Zulassung wird über den DAeC erfolgen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Wizkid" (Jun 13th 2014, 10:11am)


edhs

Intermediate

Posts: 178

Thanks: 40

  • Send private message

4

Friday, June 13th 2014, 10:07am

Moin,

mal abgesehen von einem ziemlich ärmlichen Design, sehe ich angeflanschte Stummelflügel, eine verlängerte Kabine und insides Platz für 3 Personen (offenbar 1 Pilot, 1 Sanitäter, 1 Verletzter auf Bahre). Wie sie den liegend auf einer Bahre durch die Tür bekommen wollen ....?

Dann ein anscheinend ziemlich verdeckter Prop, von dem man vermuten könnte, dass er nur verminderte Schubleistung erzeugen kann.

Die Gewichtsverhältnisse sind a la Dinelly. 260 kg Zuladung, bei zusätzlichem Gewicht für eine medizinische Notfallausrüstung und eine grössere Kabine sowie 3 Personen? Sehr fragwürdig.

Und selbst wenn diese Angaben der Wahrheit entsprechen würden: 3 Personen, höheres Leergewicht, zusätzliche med Ausrüstung und 45 kg Treibstoff (angegeben: Reichweite von 600 km bei 160 km/h) machen in Addition nur 260 kg aus? Überschlagsweise komme ich auf min 350 kg. Wie gesagt mindestens.

Ich halte das für eine unehrliche Luftnummer.

Wizkid

Intermediate

Posts: 120

Thanks: 14

  • Send private message

5

Friday, June 13th 2014, 10:13am

Wer lesen und gucken kann ist klar im Vorteil!

Bastian

* Förderndes Mitglied *

Posts: 744

Thanks: 173

  • Send private message

6

Friday, June 13th 2014, 10:35am

......erstens das, und:


Lieber Gerd, irgendwie habe ich das Gefühl, seit Du Fläche fliegst, moserst Du nur noch über alle Gyros. Was ist passiert? Ich kenne Dich als begeisterten Gyroisten......


Ich finde ihn chick, Euren neuen Gyro. Nix für mich, aber vielleicht kriegt man damit ja den verletzten Höhlenforscher aus dem Loch ;-)


Außerdem ist es prima, dass sich wieder was neues auftut in der Konstrukteur - Szene.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Wizkid (13.06.2014), Majo (17.06.2014)

Lotuselise

Intermediate

Posts: 108

Thanks: 63

  • Send private message

7

Friday, June 13th 2014, 10:44am

Ich finde das Design sehr gelungen, sieht sehr schick aus.
Das Einzige was mich auf den Fotos stört, ist Celier... Aber vielleicht bekommt er seine Öffentlichkeitsarbeit mit dem neuen Flieger ja auch in den Griff.

gyroengel

Beginner

Posts: 15

Thanks: 3

  • Send private message

8

Friday, June 13th 2014, 12:27pm

Moin,

mal abgesehen von einem ziemlich ärmlichen Design, sehe ich angeflanschte Stummelflügel, eine verlängerte Kabine und insides Platz für 3 Personen (offenbar 1 Pilot, 1 Sanitäter, 1 Verletzter auf Bahre). Wie sie den liegend auf einer Bahre durch die Tür bekommen wollen ....?

Dann ein anscheinend ziemlich verdeckter Prop, von dem man vermuten könnte, dass er nur verminderte Schubleistung erzeugen kann.

Die Gewichtsverhältnisse sind a la Dinelly. 260 kg Zuladung, bei zusätzlichem Gewicht für eine medizinische Notfallausrüstung und eine grössere Kabine sowie 3 Personen? Sehr fragwürdig.

Und selbst wenn diese Angaben der Wahrheit entsprechen würden: 3 Personen, höheres Leergewicht, zusätzliche med Ausrüstung und 45 kg Treibstoff (angegeben: Reichweite von 600 km bei 160 km/h) machen in Addition nur 260 kg aus? Überschlagsweise komme ich auf min 350 kg. Wie gesagt mindestens.

Ich halte das für eine unehrliche Luftnummer.

Ich glaube dass Du am ehesten Recht hast. Die Angaben passen nicht zusammen. Ich dachte auch im ersten Moment an R.W., aber vielleicht löst das C jetzt das W ab. :P
Gruss

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Majo (17.06.2014)

Steve_UK

Professional

Posts: 256

Thanks: 16

  • Send private message

9

Friday, June 13th 2014, 2:37pm

Hallo


Interessantes Projekt.


Einfach Fragen,


Hat sie geflogen?


Wenn nicht, wenn Sie den ersten Flug zu antizipieren?


Die Werbefotos zeigen einen deutschen registratino "D-MEDO" - das ist eine echte deutsche regiatration oder so tun, als ein Publicity-Registrierung?


Ist das "C-44", die derzeit tatsächlich physisch in Spanien, oder ist es bei Pitrokow Trybunał, Polen


Danke


Steve


English

Hi


Interesting project.


Simply questions,


Has it flown ?


If not when do you anticipate the first flight ?


The publicity photos show a German registratino "D-MEDO" - is this a genuine German regiatration or a publicity pretend registration ?


Is the "C-44" currently actually physically in Spain or is it at Pitrokow Trybunal, Poland


Thank you


Steve
Xenon & Zen1 & Tercel Gyro Blog http://xenongyroblog.blogspot.co.uk/ Arrowcopter Gyro Blog http://gyrocopterarrowcopter.blogspot.co.uk/

troed

Master

Posts: 1,148

Thanks: 52

  • Send private message

10

Friday, June 13th 2014, 4:32pm

Na ja, wir wollen mal die Kirche schön im Dorf lassen. Trotz aller Vorbehalte gegen die Persönlichkeit des Stradivarius kann man nicht bestreiten, dass er erfolgreich Gyros bauen kann. Und hier haben wir einen echten fliegenden "Medigyro", der von einem zukünftigen Klapsmühleninsassen nur fieberträumend phantasiert wurde.

Die Einladung des Patienten ist gut gelöst und vermutlich komfortabler als bei bei so manchem Hubi-Medevac. (Ich weiss das, weil ich früher als Notarzt auf Helis gedient habe und auch jetzt ab und an am Landeplatz bin wenn für mich bestimmte Opfer ausgeladen werden).

Also lasst uns die neueste Kreation objektiv bewerten, RC ist nicht RW und unter Kenntnis der RW-Tragödie ist RC ein zutiefst sympathischer und unkomplizierter Mensch, der wirklich und echt echte gute Gyros baut .............. :) :D
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

edhs

Intermediate

Posts: 178

Thanks: 40

  • Send private message

11

Sunday, June 15th 2014, 8:28am

""Lieber Gerd, irgendwie habe ich das Gefühl, seit Du Fläche fliegst, moserst Du nur noch über alle Gyros. Was ist passiert? Ich kenne Dich als begeisterten Gyroisten......""


Moin Bastian,

nein, das siehst du nicht richtig. Darf ich die Reihenfolge mal richtig stellen?

Ich fliege extrem gerne Gyrocopter, aber die unfallträchtige Konstruktion, die fehlende Weiterentwicklung, das Motorenproblem, die nicht ganz ehrliche Darstellung der Sicherheit dieses Fluggerätes, die von allen Herstellern unisono so verbreitet wird, und so manches andere haben mich bewogen mich der Fläche zu zuwenden. So rum ist es zu verstehen und nicht umgekehrt.

Ich habe mit Herstellern gesprochen, ganz besonders mit AutoGyro, ich bin extra nach Hildesheim gefahren, habe mich dort auf dem Calidus einweisen lassen und die Probleme angesprochen. Ich habe mir die anderen Gyrocopter genau angeschaut, habe bis jetzt drei Typen (MTO Sport, Cavalon, Calidus) geflogen, und habe die positiven Entwicklungen wie bei der Arrowcopter und Trixy sehr wohl zur Kenntnis genommen. Ich habe in Friedrichshafen lange mit Erwin Fetz über die Weiterentwicklung, die Sicherheitsprobleme und die fehlenden Reiseeigenschaften gesprochen, desgleichen mit der Leitung von Autogyro.

Fazit für mich (das mag jeder anders sehen): man ist mit dem System zufrieden so wie es ist, man sieht die Wünsche wie ich sie habe und weiß dass sie auch von andern potentiellen Kunden geäußert werden, aber konkret sind keine weiter entwickelten Maschinen in naher Zukunft zu erwarten. Auch die anderen Hersteller die ELA oder DTA zeigen neue Erzeugnisse die nichts weiter sind als alter Wein in neuen Schläuchen, um das mal etwas salopp zu formulieren.

Dieses und die Unfälle in meiner direkten Umgebung nehme ich wahr und reagiere darauf. In Gesprächen mit vielen Piloten, die den Gyrocopter ablehnend bis feindlich gegenüberstehen kenne ich deren Argumente und kann sie aufgrund meiner Erfahrungen nicht entkräften, sondern muss sie in weiten Bereichen akzeptieren. Ich kann nur auf die wunderbaren Eigenschaften wie Beweglichkeit, geringerer Windempfindlichkeit und die sehr gute Sicht aus dem Cockpit verweisen, was ich auch tue. Die sind aber im Hinblick auf die Sicherheit und die geringe Reichweite des Gyrocopters zweitrangig. Und weil auch vielen Piloten am Flugplatz manches kritische aufgefallen ist und die Schweigsamkeit mancher Gyrocopter-Piloten vor Ort dazu, machen sie sich durch die fehlende Diskussion ihre eigenen Gedanken, die dann zu der deutlichen Ablehnung des Gyrocopters führt.

Ich fliege auch weiterhin gerne Gyrocopter, aber nur im Platznähe und vermisse seine Fähigkeiten auf meinen längeren Ausflügen, das aber erst vor Ort, wenn der Sightseeinganteil des Fluges beginnt.

Und noch ein Wort zur Gemeinde der Gyrocopter-Piloten hier im Forum: jedes neue vorgestellte Design wird begrüßt. Daten die ganz offensichtlich unsinnig sind und nicht der Wirklichkeit entsprechen können werden kritiklos hingenommen (die einzige Ausnahme ist Dinelly, da hat man sich gemeinsam eingeschossen). Ich habe mehrfach in die Runde gefragt, wie der Gyrocopter sich weiter entwickeln soll oder die Sicherheitsproblematik angesprochen. Es hat so gut wie keine Reaktion gegeben. Es ist anscheinend von keinem Interesse. Selbst Otto beschwerte sich, dass er bei seiner Entwicklungsarbeit auf kritischen Input anderer Gyrocopter-Piloten weitgehend verzichten musste. Dass ein Gyrocopter der nur umfällt, dabei in Brand geraten kann, verursacht keine Reaktion. Man scheint es so hinzunehmen. Warum drängt man nicht die Hersteller ganz ernsthaft solche Gefahren technisch schnellstens abzustellen? Ich möchte nicht in einem umgefallenen Calidus sitzen, dessen Haube von außen immer noch nicht zu öffnen ist, wenn Benzin ausläuft und ich nicht herauskommen kann.

Es gäbe noch vieles zu sagen. Ich hoffe ich hab mein Standpunkt etwas klarer machen können und möchte so verstanden werden, dass ich die Möglichkeiten des Gyrocopters sehr schätze, aber die Nachteile, die dieses Fluggerät mit sich bringt nicht bereit bin auszublenden.

Ein letztes Wort noch zur Preispolitik. Gyrocopter zu fliegen ist ein teurer Spaß im Vergleich zur Fläche. Das gilt für die Ausbildung, das gilt für den Kauf und das gilt für die Relation von Preis und Möglichkeiten dieses Fluggerätes. Mich hat von Beginn an der Arrow Copter fasziniert, aber wenn jetzt ein Preis von 170.000 € für diese Maschine aufgerufen wird und ich das mit den Preisen der Fläche vergleiche, dann bekomme ich dort für diesen Preis neue Maschinen in Luxus-Ausführung, die keine Wünsche mehr offen lassen.

Das, lieber Bastian, ist die Situation, wie sie sich für mich darstellt. Ein jeder ist frei, dieses anders zu sehen und seine Entscheidungen anders auszurichten. Ich werde aber nicht aufhören meine Kritikpunkte anzusprechen, dazu liegt mit der Gyrocopter zu sehr am Herzen. Ich bin gerne bereit das Gesagte auch in persönlichen Gesprächen zu vertiefen, oder mir Gegenargumente anzuführen. So weißt ja wie du mich erreichen kannst, dies gilt auch für jeden anderen auf dieser Liste.

Gerd

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 56

  • Send private message

12

Sunday, June 15th 2014, 12:39pm

Zurück zum Thema:
Ich finde es toll, dass Celier hier einen Tragschrauber entwickelt, der über das übliche Spaßflieger-Modell hinausgeht. Ich hoffe, dass es gelingt. Das Problem, ob man in der Nähe eines Unfalls immer genügend Platz zum Starten und Landen findet, bleibt in Europa natürlich. Aber in Namibia oder dem ländlichen Australien ist das kein Problem. Die Ladeklappe ist sinnvoll gelöst, man kann schlecht von hinten durch Prop und Motorraum einen Patienten durchschieben. Ein Eurocopter wäre natürlich besser, aber wenn sich die lokalen Behörden das nicht leisten können, und dann ist ein Gyro immer noch besser als gar keine Hilfe.

Die Zahlen sind evtl. etwas optimistisch, aber das ist bei allen so, auch bei den 3-Achsern.
Der Flugtest in den Zeitschriften zeigt meistens ein realistischeres Bild, obwohl es dabei sicher auch um ein speziell getunetes Modell handelt. Ich sag nur: "Verbrauchswerte von Autos". Das gehört zum Marketing, ich würde es nicht überbewerten.

Zu deinen Einschätzungen, was Sicherheit und Markt betrifft, Gerd, muss ich dir leider überwiegend Recht geben. Es bleibt persönliche Abwägungssache, ob man sich darauf einläßt, oder nicht. Ich will mit dem Flieger nicht verreisen, von meinen Miles und More komme ich überall hin, bei jedem Wetter und mit Frau und Gepäck. Ich fliege ausschließlich aus Spaß durch die nähere Umgebung, oder vielleicht mal auf eine mehrtägige Tour, wo der Weg das Ziel ist. Inzwischen habe ich genug Erfahrung um nicht mehr so leicht mit den bestehenden Modellen umzukippen.

Kai.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Majo (17.06.2014)

Posts: 1,351

Thanks: 333

  • Send private message

13

Monday, June 16th 2014, 9:41am

Eine Möglichkeit der Einflussnahme auf die technische Entwicklung der Tragschrauber wurde hier bis jetzt noch nicht erwähnt: nämliche jene über die Verbände.

Es ist so ziemlich jeder deutsche Tragschrauberpilot Mitglied bei DULV oder DAeC und zahlt dort brav seine Mitgliedsbeiträge. Die Verbände sind die operative Schnittstelle zur Gesetzgebung und haben starken Einfluss auf die Gestaltung der BUT. Wenn wir, als Basis der Verbände, starken Druck darauf ausüben, dass die von uns als "weiterentwicklungswürdig" erachteten Punkte als Zulassungsbedingungen ihren Niederschlag in der BUT finden, müssen die Hersteller wohl oder übel folgen.

Man könnte, zB. dieses Forum dazu verwenden, Änderungen an der BUT zu diskutieren und diese bei den Vereinen dann einzukippen. Aus diesem Grund habe ich bereits bei zwei Themen konkrete Änderungsvorschläge für die BUT formuliert und gepostet: hier und hier

Wenn sich hier etwas ändern soll, scheint mir das der erfolgversprechendste Weg zu sein.

Liebe Grüße, -- Chris.

Ile-d-yeu

Professional

Posts: 308

Thanks: 79

  • Send private message

14

Wednesday, June 18th 2014, 7:37am

Ich wiederhole noch einmal die Frage die schon gestellt wurde.
Fliegt er schon?

Alles andere auf dem Werbefilm ( 3D Animationen, irgendwelche "hochrangige" Miltärs) interessieren mich nicht.
Es stellt sich nur die Frage: wie fliegt sich das Teil?
Liebe Grüße
Ralf ( Zur Zeit ohne eigenen Gyro)

Heide-Copter

* Förderndes Mitglied *

Posts: 162

Thanks: 158

  • Send private message

15

Wednesday, June 18th 2014, 9:52am

Vorweg erst einmal:

Aus meiner Sicht ein gelungenes Design (was soll ich als ehemaliger Militär-Heli-Pilot dazu auch anderes sagen... 8) )

Bei den vorgestellten Leistungsdaten habe ich allerdings auch so meine leichten Zweifel...
- Leergewicht von 300kg erscheint mir bei der Größe nur bei minimalster Ausstattung erreichbar.
- mit 3 Personen und dem für Medevac Einsätze erforderlichen Equipment kommt man wohl mit 260kg nicht so ganz hin, wenn man auch noch ein paar Liter Sprit mitnehmen möchte.
- Auf dem 3 Bild im Anfangspost ist die rechte Seitentür hinten, aber verkehrt herum angeschlagen, bzw. auf diesem Bild während der Präsentation in Spanien, fehlt sie komplett. Auch die rechte A-Säule, an der normalerweise die Seitentür angeschlagen ist (wie im 1. Bild zu sehen ist) fehlt hier. Handelt es sich hier um ein Mock-Up zu Werbezwecken, oder soll das tatsächlich so umgesetzt werden?

Für den "zivilen" Einsatz mit einer 560kg MTOW Auflage erscheint mir dieses Konzept nicht realistisch, bei einer Anwendung im militärischen environment oder in Ländern außerhalb der EASA rules und einer entsprechenden Motorisierung könnte ich mir dieses Fluggerät durchaus als Heli-Alternative für bestimmte Einsatzszenarien vorstellen.
Aus meiner Sicht ein guter, verfolgenswerter Ansatz für Länder, in denen das Budget für Heli-Flotten nicht ausreicht.

"everything helps, that is better than nothing"

Chapeau CA-Team
Thomas

Der Heide-Copter

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Wizkid (22.06.2014)

Wizkid

Intermediate

Posts: 120

Thanks: 14

  • Send private message

16

Sunday, June 22nd 2014, 5:17pm

Die Türen sind alle da, wo sie hingehören...

Hallo Thomas,

vielleicht sind die Bilder schlecht gewählt worden...

Natürlich sind alle Türen korrekt eingebaut und nicht etwa mit einem hinteren Anschlag.
Auch in Spanien hat nichts gefehlt...

Ich habe hier noch Bilder eingefügt, die das etwas deutlicher machen.

Im übrigen ist es ein modularer Aufbau. Das Schienensystem mit der Trage kann innerhalb von Minuten ausgebaut werden.
Damit ist dann Platz um den hinteren linken Sitz vorne rechts zu platzieren.

Im übrigen sind die gezeigten medizinischen Geräte über entsprechende Kommunikation mit dem Zielpunkt verbunden.

Die vordere Tür, die zur Einladung der Trage nötig war, wird es in der zivilen Version nicht geben...






Heide-Copter

* Förderndes Mitglied *

Posts: 162

Thanks: 158

  • Send private message

17

Sunday, June 22nd 2014, 9:39pm

Hallo Harry,
okay danke, jetzt hab ich's.
Hatte wohl einen leichten Knick in der Optik...

Gesendet von meinem S4 mit Tapatalk
Thomas

Der Heide-Copter

Steve_UK

Professional

Posts: 256

Thanks: 16

  • Send private message

18

Monday, June 23rd 2014, 8:17am

Google German

Hallo Harry


Einfache Frage - wann (ungefähr) erwarten Sie der neue C44 zu seinem ersten Flug zu machen?


Simple question - when (approximately) do you expect the new C44 to make its first flight ?


Thank you


Steve
Xenon & Zen1 & Tercel Gyro Blog http://xenongyroblog.blogspot.co.uk/ Arrowcopter Gyro Blog http://gyrocopterarrowcopter.blogspot.co.uk/


http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev