You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mafli

* Förderndes Mitglied *

Posts: 620

Thanks: 153

  • Send private message

1

Wednesday, June 29th 2011, 7:37pm

iPad und iPhone

Hallo Zusammen,

gibt es hier im Forum jemanden, der sein iPhone oder iPad zur Flugdurchführung verwendet? Mich würde sehr die Erfahrung interessieren. Für Tips für Apss wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüsse

Matthias

Stefan G.

Intermediate

Posts: 116

Thanks: 3

  • Send private message

2

Wednesday, June 29th 2011, 9:14pm

Re: iPad und iPhone

Hallo Matthias,

ich verwende im Flieger:

iPad mit Air Navigation Pro (ANP) mit
- DFS ICAO Karten als inApp Purchase
- ausgewählte Anflugblätter als PDF (aus Visual Flight Guide)

Garmin 495 mit
- Platzrunden
- relativ aktueller Luftfahrtdatenbank

Das iPad verwende ich nur als ICAO Moving Map, das 495 zur Navigation. Papierkarte habe ich immer als Backup griffbereit, für das iPad habe ich mit ein eigenes Kniebrett mit einer integrierten Halterung gebaut.

Alles schön und gut, aber:
- das iPad ist nur mäßig gut ablesbar
- das Scrollen und Zoomen der ICAO Karten in ANP ist langsam, evtl. besser im iPad 2 oder in der DFS App
- die Luftfahrtdatenbank in ANP ist nicht besonders aktuell, verwende ich allerdings auch kaum
- das iPad lässt sich nicht mit Handschuhen bedienen (ausser mit speziellen iPhone Handschuhen)

Eine fast perfekte Lösung scheint Sky-Map für das iPad zu sein (200 Euro zzgl. ICAO Karte), konnte ich aber noch nicht testen. Sky-Map könnte das Garmin ersetzen, müsste dann allerdings in das Cockpit eingepasst werden - die Ablesbarkeit wäre dann auch deutlich besser. Bliebe noch das Problem mit den Handschuhen ...

Stefan

wolf

Beginner

Posts: 26

  • Send private message

3

Wednesday, June 29th 2011, 10:44pm

Re: iPad und iPhone

Salut Matthias,


ich verwende seit kurzer Zeit ein iMap 2.

Dazu habe ich ein Kniebrett gebaut, auf das eine Plastikhalterung ( iPad Snap-Fit Shell ) geschraubt ist. Es gibt aber in den Flugshops eine eine Lösung, mit der das iPad mit Klemmen direkt als Kniebrett verwendet wird.

Anleitungen für den Selbstbau für ein Kniebrett findest Du unter google: iPad kneeboard.
Z.B. http://dreamschooner.wordpress.com/2010/…-efb-kneeboard/

Um die Reflexionen zu vermeiden verwende ich eine Antireflexfolie, die ich auch in Amerika gekauft habe (24 $)
Sehr zu empfehlen, aber das Aufziehen muss akribisch sauber gemacht werden.

www.boxwave.com/apple-ipad-accessories/bwdd/tmmw: Die fertigen kneeboards kosten dort um die 200 Dollar.

Als Software verwende ich Flymap, kostet 150 Euro.

Flymap - Moving Map System, v1.7, Entwickler: Stauff Systec GmbH (4+) in iTunes

Das Teure in meinem Fall sind die Karten:
Icao Karten für Deutschland und Frankreich und die jeweiligen Anflugkarten aller Plätze. Die Kosten kannst Du der Webseite entnehmen: www.flymap.de.
Die Kosten bei anderen Anbietern sind etwa die Gleichen.

ICAO Karte Deutschland 200-003
Sichtanflugkarten Deutschland 200-005

OACI France
Cartes d'approche à vue der AIP France

Der update der Karten ist sehr einfach.

Flymap habe ich deshalb gekauft, weil die Nutzermeinungen insbesondere die Einfachheit der Bedienung der Software betont haben. Die vergleichbare Skymap habe ich nicht ausprobiert, sie ist teurer, sicher aufwendiger aber auch vollständiger.


Mein Eindruck: die Bedienung ist grundsätzlich einfach, insbesondere auch im Flug zu bedienen. Die Informationsfülle ist umwerfend vollständig für jemanden, der bisher keine Flugsoftware verwendet hat. Ein grosses Sicherheitsplus! Die Laufzeit einer Batterieladung reicht bis zu 10 Stunden. (habe es nicht 10 Stunden im Flug getestet)

Ich habe das iPad im offenen gyro ausprobiert und werde das Gerät etwas steiler stellen (auf dem Knie), um die Reflexionen noch mehr zu vermindern.

Bei der sehr komplizierten Luftraumstruktur hier in Südfrankreich möchte ich ohne eine solche Navigationshilfe nicht mehr Überland fliegen.

Fliegerkollegen, die ein iPhone verwendet haben, sind wegen der zu kleinen Anzeige nicht zufrieden damit und werden auf iPad umsteigen. Das Problem ist die Halterung, ausser wenn man es als Kniebrett verwendet.

Wenn Du mehr Informationen brauchst: schick mir eine PN.

Viele Grüsse aus dem Süden

wolf

Huey

Beginner

Posts: 13

  • Send private message

4

Thursday, June 30th 2011, 8:16am

Re: iPad und iPhone

Ich habe Fliegen beim Bund gelernt zu einer Zeit, als es die elektronischen Helferlein nicht gab.
Ich fliege mit Karte und Anflugblatt - das kann durchaus Spass machen, wenn man am Ende unerwarteter Weise tatsächlich da ankommt, wo man hin will - trotz 500.000 Maßstab. Für schwierige Plätze, die mit einer 500.000 Karte nur schwer zu treffen sind, benutze ich eine 250.000 Karte mit Flugsicherungsaufdruck. Da findet man dann jede Straße.
Als Backup, falls ich mich mit meiner Passagierin verquatsche, läuft ein Iphone mit Air Nav pro mit.
Aber nur um sicherheitshalber mal drauf zu schauen, ob ich noch in der Nähe des Strichs bin.
Die wichtigsten Platzrunden habe ich mir selber einprogrammiert und als Karten fürs Iphone benutze ich die freien Karten die AirNav anbietet - Das hält die Kosten im Rahmen. Da die Flugsicherungsdaten über diese Freeware Karten drüber gelegt werden, ist das vollkommen ausreichend. Ich bin ja kein Airliner. Bisher habe ich noch keine "Violation" bekommen. :-) und das System arbeitet zuverlässig.

Grüßle

Huey

troed

Master

Posts: 1,147

Thanks: 51

  • Send private message

5

Thursday, June 30th 2011, 1:23pm

Re: iPad und iPhone

Flymap von Stauff-Systems kann ich nur wärmstens empfehlen: ich verwende es seit 2005 bisher auf Windows Mobile Geräten (iPaq, HTC Touch HG, HTC HD2) und in Form des F7 und es läuft absolut präzise und vor allem absturzfrei.

Die Androidversion wird nach Rückfrage gegen Ende des Jahres verfügbar sein und kann dann auf lichtstarken Displays wie Galaxy Tab 10.1 oder 8.9 betrieben werden.

Da ich Skymap ausprobiert habe kann ich nicht zustimmen dass Skymap mehr bietet als Flymap mit Ausnahme von Skymap XP, das auf Slate-PCs unter WinXP betrieben werden kann und quasi die Synthese aus FlymapXP + Flymap für PocketPC darstellt. Da jedoch mittlerweile jedes Smartphone Daten mit hohem Tempo downloaded können auch unter Flymap aktuelle Wetterdaten und NOTAMs kontinuierlich downgeloadet und in der Moving Map eingeblendet werden sofern man den kostenpflichtigen Zugang zu PC_Met hat (die wohl für Europa zuverlässigste Wettervorhersage, nicht nur fürs fliegen .... :D ; siehe Flugplanung Ö-D über CZ für das Maurice-Event wo genau die Gewitter eingetroffen sind die die allgemeinen Wetterdienste NICHT vorhergesagt haben)
Angelo | "Es ist besser zu WISSEN als zu GLAUBEN" | Perfect Smile and Face - Zahnimplantate

Posts: 5

  • Send private message

6

Thursday, June 30th 2011, 6:45pm

Re: iPad und iPhone

Ich nutze auch das Flymap, derzeit auf dem Ipad 2.Das läuft absolut spitze, inclusive aller Anflugkarten etc.Auch der Service von Stauff ist wirklich gut.
Ich bin begeistert !!!

Grüße Georg

mafli

* Förderndes Mitglied *

Posts: 620

Thanks: 153

  • Send private message

7

Thursday, June 30th 2011, 10:21pm

Re: iPad und iPhone

Hallo Zusammen,

vielen lieben Dank für Eure Antworten! Jetzt weiß ich, wonach ich schauen muss. :-)

Viele Grüße

Matthias

gyrowing

Intermediate

Posts: 181

Thanks: 11

  • Send private message

8

Saturday, September 17th 2011, 4:31pm

Re: iPad und iPhone

Ergänzend zum iPad 2 mit Flymap benötigt der weizenbierbetäubte Tragschrauberpilot unbedingt:



Was meint ihr......... :P :lol: ?

Es grüßt
Harald
NSA auch hier: O' zapft is !

Social bookmarks



www.tragschrauber.at/

Advertisement © CodeDev