You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Gyrocopter-Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,981

Thanks: 182

  • Send private message

1

Thursday, July 23rd 2015, 12:07am

Butter bei die Fische!

Wieder mal etwas in eigener Sache, und wer sich nicht mehr für die Causa „Waidhofer / DiNelly“ begeistern kann, der möge hier mit dem Lesen aufhören!
Denn es kommt noch viel bunter als bisher!

Heute ist mir per Email ein Schreiben zugeschickt worden, dessen Anhang den Eindruck erweckt, von dem Rechtsanwalt Sebastian Krümmel geschrieben worden zu sein, den man auch als Rechtsabteilung der Fa. Waidhofer Gyrocopter, vormals DiNelly, kennt.

Bislang kann ich nur vermuten, dass dieses Schreiben tatsächlich aus seiner Kanzlei kommt, gab es doch auch schon in der Vergangenheit so etwas wie gefälschte Steckbriefe, angeblich im Namen europäischer Behörden ausgestellt, die ein Herr, der selbst hohen Stellenwert auf seine Ehre legt, sowohl produziert als auch verbreitet hat. Auch Duktus und kleinere Unzulänglichkeiten in der deutschen Rechtschreibung in der Mail tragen zu meiner Verunsicherung über den wahren Absender des Schreibens mit dem Aktenzeichen: 5919011 (Bitte immer angeben) bei.

Um dies zu klären ersuche ich den Rechtsanwalt, mir mit einem allfälligen Schreiben auch die Bestätigung der Beauftragung und Bevollmächtigung durch Herrn Waidhofer zukommen zu lassen.

Nachdem ich in der vergangenen Woche neben der Moderation auch die inhaltliche Verantwortung im gyrocopter-forum.de übernommen habe (Seht ruhig mal im Impressum nach! Apropos Impressum: Impressum , das ist das, was es auf der Homepage des Herrn Waidhofer gar nicht gibt! Grundsätzlich herrscht jedoch auch für Online-Publikationen Impressumspflicht, ein Sachverhalt, der einem Rechtsanwalt, der mit BGH-Entscheidungen zu Meinungs- und Diskussionsforen nur so um sich wirft, und auch einem international bekannten Investigativ-Journalisten mit Presse-Ausweis bekannt sein sollte.

Über die Gründe, warum den inhaltlich Verantwortlichen des Forums http://exogyro.dinelly.com/ eine Angabe ihrer Adresse nicht opportun erscheint, könnte ich nur spekulieren (mache ich aber sicherheitshalber nicht!), möchte aber im Sinne meiner exponierten Situation ausdrücklich bitten, daraus keine ehrverletzenden oder beleidigenden Schlussfolgerungen zu ziehen, da mir diese in Zukunft mit Vertragsstrafen iHv 2500€ je Verstoß – unter Verzicht aus Fortsetzungszusammenhang (!!!) – verrechnet werden sollen: das kann und will ich mir im Grunde nicht leisten! Möglicherweise würde ich so zum größten Umsatzposten in der Bilanz von Waidhofer Gyrocopter.

In dem oben genannten Schreiben wird mir unter anderem vorgeworfen, meiner Pflicht als Moderator nicht im gewünschten Ausmaß nachgekommen zu sein. Ich habe deshalb so schnell wie möglich aus einem als ehrverletzend bezeichneten Beitrag zwei weitere Worte unkenntlich gemacht und hoffe, dass damit dieser Vorwurf aus der Welt geschafft ist.

Des weiteren wirft man mir vor, mit meiner Signatur mehrfach (No na! Im Moment werden es so etwa 1634 Beiträge sein!) ausdrücklich (!) Bezug auf eine Aussage unter http://exogyro.dinelly.com/richard-waidhofer-aviation/ zu nehmen. Nun: ausdrücklich tu ich das explizit nicht! Und ich stelle hiermit fest, dass ich konkret nur behaupte, mich nicht mit fremden Federn zu schmücken und nicht xxxxxxxxxxx xxx xxxxxxxxxx zu verbreiten. Einen konkreten Bezug stellte ich nicht her. Das geschieht ausdrücklich erst im Schreiben von Herrn Krümmel! Und das will ich auch im Sinne der Vermeidung von Ehrverletzungen verhindern! Um weiterhin die Bezugnahme auf die Aussagen des Herrn Waidhofer zu seinen Lieferausfällen und Beschwerdeeingängen zu unterbinden, werde ich in meiner Signatur zusätzliche Nullen einfügen, die auch vor Internet-Suchmaschinen die Ähnlichkeit in der Form der Aussage verschleiert!

Weitere angeblich ehrverletzende und beleidigende Zitate möchte ich hier nicht erst breittreten, bei Bedarf – und wenn sich die Echtheit des Schreibens bestätigen sollte – kann ich ja Faksimiles des Schreibens und weiterer reklamierter Beiträge hier einstellen.

Geradezu unüblich kurz ist die Zeit, die mir laut Aufforderung bis zum Posteingang einer zu unterfertigenden Unterlassungserklärung beim Rechtsanwalt Krümmel bleiben würde. Nur ein winziger Poststreik ... und ich wäre geliefert!

Eine weitere interessante Frage ist wohl, ob ich mich eigentlich selbst in meiner Ehre verletzt fühle? Ich fürchte, meine typische Antwort mit dem Borstentier und der deutschen Eiche, die ich sonst vielleicht gegeben hätte, ist zu ehrverletzend.

Und im Grunde bin ich harmoniesüchtig, aber wenn mich jemand für dumm verkaufen will oder Freunde und Bekannte angreift, dann neige ich nicht dazu, klein beizugeben! (Nein, das ist explizit keine Drohung und kein Cyberstalking!): Da geraten alle Forumsmitglieder in den Generalverdacht, neidisch, dumm und geisteskrank zu sein. Ziemlich grobe Keile für jemanden, der so viel auf Ehre und gute Reputation gibt! Und trotz Aufforderung bis heute xxxxxxxxxxx falsche Aussagen über mich aufrecht erhält und verbreitet: ich schulde ihm kein Geld, ich habe eine professionelle Flugausbildung und Funklizenzen mit Language Proficiency Level 6 und gegen mich ist kein Strafverfahren eingeleitet!
Und aus einem Wirtshausstammtisch eine kriminelle Vereinigung zu machen, dazu gehört sehr viel Flugzeug-Konstrukteurs-Fantasie!

Wie dem auch sei: ich (im Schreiben Schuldner genannt) beabsichtige nicht, gegenüber dem Herrn Richard Waidhofer (im Schreiben Gläubiger genannt) eine strafbewährte Unterlassungserklärung zu unterfertigen!

:!: 1) Sehr wohl beabsichtige ich freiwillig, keine ehrverletzenden oder beleidigenden Aussagen bzw. Beiträge zu verbreiten bzw. verbreiten zu lassen – und das in einem weit höheren Ausmaß, als es der Herr Waidhofer in seinem und anderen Foren sowie Social Media selbst praktiziert.

:!: 2) Weiters beabsichtige ich, alle ehrverletzenden Beiträge zu löschen, sofern es sich dabei nicht um zwar möglicherweise unangenehme, aber belegbare Fakten handelt. Bereits jetzt gibt es im Archiv für gelöschte Beiträge viel mehr Inhalt, als ich es mir zu Beginn meines Engagements im Forum vorstellen konnte. Dass es uns Forumsbetreibern im Grunde nicht um Konfrontation geht, mag man beim Durchlesen dieses aufschlussreichen Beitrags von und mit Richard Waidhofer erkennen.

:!: 3) Ich bin nicht bereit, für eine willkürlich definierte Anzahl von als Verstöße empfundenen Aussagen bzw. Beiträgen jeweils 2500 € zu zahlen.

:!: 4) Da ich meinerseits kein Verschulden und keine Verpflichtung erkenne, betrachte ich auch die Übernahme der Anwaltskosten als nicht gerechtfertigt.

Ich bin überzeugt, es wäre uns allen am meisten gedient, die Eskalation dieser Angelegenheit zu beenden und die Sache ihren geregelten Gang weitergehen lassen.

Sollte allerdings eine De-Eskalation scheitern, bitte ich hiermit um eure Unterstützung:

:?: Ist jemand im Forum Rechtsanwalt oder kennt einen versierten Vertreter dieser Zunft?

:?: Könnt ihr mich mit konkreten Informationen zu ausstehenden Anklagen / Verfahren des Herrn Waidhofer versorgen? So habe ich zum Beispiel keine Informationen zu dem Verfahren in Pasewalk, das jetzt mal irgendwann beginnen müsste? Aktenzeichen, Ansprechpartner, ... her damit in PNs!

:?: Wenn es über die Bagatelle-Beträge hinausgeht, würde ich die mehrmals angedachte und bislang nicht realisierte „Kriegskasse“ für Rechtsstreitigkeiten aus der Taufe heben wollen. Zu diesem Zweck würde ich ein eigenes Konto eröffnen, hier die IBAN bekanntgeben, Einzahlungen (auf Wunsch auch anonymisiert) und Ausgaben dokumentieren und am Ende des Einsatzzweckes Restbeträge aliquot zurückerstatten.

Herrn Waidhofer möchte ich als Tragschrauber-Enthusiast aus einem Hobby-Forum raten, seine Energie und Eloquenz lieber in etwas Positives zu stecken, beispielsweise in Erstflug, Flugerprobung und Serieneinführung seines wirklich schmucken eXoGyro. Die Preisliste ist ja schon fertig!
Durch positive Fakten würden dann auch die Spötter und Skeptiker, zu denen ich mich aus mehreren Gründen zähle, verstummen. Ist das kein Anreiz?


Es bleibt spannend, ist aber leider immer weniger lustig!

Servus, Holger

P.S.: Ich hätte volles Verständnis dafür, falls ihr in dieser Angelegenheit mit mir nur über PN Kontakt aufnehmen wollt.
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Skaer2 (23.07.2015)

Lotuselise

Intermediate

Posts: 108

Thanks: 63

  • Send private message

2

Thursday, July 23rd 2015, 10:43am


Des weiteren wirft man mir vor, mit meiner Signatur mehrfach (No na! Im Moment werden es so etwa 1634 Beiträge sein!) ausdrücklich (!) Bezug auf eine Aussage unter http://exogyro.dinelly.com/richard-waidhofer-aviation/ zu nehmen.

Ganz schon dreist vom Herrn Waidhofer, wo er doch selbst in seiner Signatur angibt, CEO einer WAIDHOFER Aerospace Aktiengesellschaft zu sein!!!

Ist die wissentliche Angabe falscher Gesellschaftsformen eigentlich strafbar?


Nebenbei bemerkt: aktuell ist aus der AG Angabe wieder eine Ltd. geworden... im Companies House Verzeichnis keine Waidhofer Gyrocopter Ltd. verzeichnet. Und dieser Mann erdreistet sich, andere anzuschwärzen?
http://wck2.companieshouse.gov.uk//wcfra…cessCompanyInfo

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,981

Thanks: 182

  • Send private message

3

Thursday, July 23rd 2015, 11:12am

Waidhofer Gyrocopter, Waidhofer Aerospace, Waidhofer Aviation, ... AG oder Ltd. ... da verliert man leicht den Überblick!

Die bisherigen Zusagen für die "Kriegskasse" stimmen mich optimistisch und ich könnte mir schon die eine oder andere Verbalinjurie finanziell leisten ... "ich könnte, wenn ich wollte!" (Zitat: Monty Python, aus: Der Sinn des Lebens!).

Ich warte jetzt erst mal ab, bis sich mir die Situation unmissverständlich darstellt, bevor ich weitere Maßnahmen in Angriff nehme. Und ich hoffe auch auf weitere Unterstützung von euch durch Informationen und einen Beitrag zur Kasse, die es dann geben wird.

Ich halte euch am Laufenden, Servus, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

SixPack

Master

Posts: 948

Thanks: 84

  • Send private message

4

Thursday, July 23rd 2015, 7:47pm

Nur mal zur Erinnerung ,

Alles geht seine Wege , inzwischen kennen auch die deutschen Behörden die Masche unseres Geheimagenten ,Konstrukteur und Piloten ohne wirklichen Schein


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Drehzahl ist das halbe Leben!

Social bookmarks



http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev