You are not logged in.

Posts: 1,351

Thanks: 325

  • Send private message

1

Thursday, February 4th 2016, 4:24pm

Ein Trainingskurs für fortgeschrittene Tragschrauberpiloten

Ich habe in diesem Forum schon einmal die Idee zu einem Fortgeschrittenenkurs gepostet. Die Motivation war, dass das Lernen nach dem Erhalt der Lizenz ja eigentlich erst beginnt. Wenn diese Idee von anderen Flugschulen aufgegriffen wird und sich vielleicht sogar die Verbände um eine Standardisierung bemühen, könnte das ein wichtiger Beitrag zur Senkung der Unfallraten sein und außerdem unseren Sport beleben. Ein möglicher Nebeneffekt ist auch, dass Versicherungen für Piloten mit solch einem Zertifikat billiger werden.

Jedenfalls bin ich dabei, in Fertöszentmiklós (LHFM) zusammen mit der dort ansäßigen Flugschule einen solchen Kurs für dieses Frühjahr zu organisieren. Das Outline des Kurses ist dabei:

1) Theorie:
  • Rotordynamik und Blattschlagen (1 Stunde)
  • Dynamische und statische Stabilität (1 Stunde)
  • Theorie der fortgeschrittenen Manöver (1 Stunde)


2) Praktisches Flugtraining

a. Rotormanagement
  • Vorrotation auf 150 U/min und rollen mit abgehobenem Bugrad, ohne jedoch abzuheben.
  • Start nach Vorrotation auf 150 U/min
  • Start nach Vorrotation auf 100 U/min
  • Start nach Vorrotation auf 60 U/min

b. Flug ohne Instrumente
  • In 1.500 ft AGL werden Fahrt-, Höhenmesser, VSI und Drehzahlmesser abgedeckt.
  • Geradeausflug bei abgedeckten Instrumenten.
  • Flache Kurven, Anstiege und Abstiege bei abgedeckten Instrumenten.
  • Touch-and Go bei abgedeckten Instrumenten.
  • Normale Landung bei abgedeckten Instrumenten.

c. Slips
  • Slips in 1.000 ft AGL mit Beachtung des korrekten Ein- und Ausleitens sowie Beibehaltung einer stabilen Fluglage.
  • Slips im Landeanflug zur Kontrolle des Gleitwinkels und Aufsetzpunktes.

d. Ziellandung mit stehendem Motor
  • Ziellandung aus 1.500 ft AGL mit Motor im Leerlauf.
  • Ziellandung aus 1.500 ft AGL mit stehendem Motor.
  • Simulierte Notlandung über 15 m Hindernis mit stehendem Motor.

e. Simulierter Notabstieg durch Wolkendecke
  • Abstieg von 2.000 ft AGL auf 1.000 ft AGL unter Einschränkung der Sicht nach außen (Nebelbrille), mit Sicherheitspilot.


Ich könnte mir vorstellen, dass der Kurs in 2 Flugtagen zu absolvieren ist. Wir würden wahrscheinlich 6 Piloten für einen Kurs annehmen und hätten 2-3 Fluglehrer parat zum Training. Eine Hälfte würde Theorie machen, während die anderene mit dem Fluglehrer fliegen. Danach ist supervidiertes Solotraining angesagt, wobei der Fluglehrer am Boden per Funk Rückmeldung an den Schüler gibt. Ich denke dass 3 Stunden Theorie und 4 Stunden Flugtraining mit Lehrer plus vielleicht nocheinmal 1 Stunde supervidiertes Training realistisch sein könnten. Das wäre dann in einem Wochende gut unterzubringen.

Was denkt ihr?

-- Chris.

skyride

Master

Posts: 777

Thanks: 384

  • Send private message

2

Thursday, February 4th 2016, 9:26pm

Das ist ein geballtes Komplettprogramm, Hut ab!

Meine Anreise beträgt 3 Std non- stop dorthin und zurück.
Wenn alle Parameter dafür passen sollten, wäre ich dabei.
Es macht ja nur Sinn mit dem eigenen (gewohnten) Flieger zwecks dessen Beherrschung.

Frage: Könnten wir das nicht im süddeutschen Raum arangieren (nicht wegen mir), damit
die Anreise nicht so heftig ist?
Du kannst Dir sicher vorstellen, daß aus diesen 2 Tagen bedingt durch Wetter 5-6 Tage werden können, und da wird die Luft für viele Interessenten sehr dünn.
Wir haben dies ja letztesmal gesehen, wo wir die Einzigen in LHFM waren, obwohl die Großwetterlage einmalig war.
Ich würde jegliche Anstrengung für den Raum Eggenfelden (Gyrofreundlich) unternehmen, aber auch Vilshofen wäre eine Option?

LG Konrad

buza1

Trainee

Posts: 78

  • Send private message

3

Saturday, February 6th 2016, 9:28am

bin dabei

lg fritz

freak

Trainee

Posts: 64

Thanks: 10

  • Send private message

4

Saturday, February 6th 2016, 10:57am

Wuchergebühren am Landeplatz Vilshofen für Tragschrauber

Ich würde jegliche Anstrengung für den Raum Eggenfelden (Gyrofreundlich) unternehmen, aber auch Vilshofen wäre eine Option?
Hallo,

mit 10,30 Euro Landegebühren für Drehflügler und niedrigeren 7,90 Euro für UL-Flächenflieger ist der Flugplatz Vilshofen der "gyrocopter-unfreundlichste" Landeplatz den ich in kenne. :thumbdown:
So einen Platz sollte man meiden, wenn man kann!

PS: Vielleicht sollten wir mal einen extra Thread aufmachen zu den Landegebühren für Tragschrauber und für die anderen Flächen-UL`s!

gyro_kai

Master

Posts: 659

Thanks: 55

  • Send private message

5

Saturday, February 6th 2016, 10:28pm

Ich finde es eine tolle Idee. Etwas näher wäre mir auch iieb. Keep us posted.

Kai.

Schlagschrauber

* Förderndes Mitglied *

Posts: 1,988

Thanks: 182

  • Send private message

6

Sunday, February 7th 2016, 10:49am

Hi, Chris!

Ich finde die Idee großartig, und halte es auch mit dem Sprichwort "Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg gehen!".

Ich schätze insbesondere auch die Möglichkeit, mal das Rotormanagement konzentriert zu üben, ohne ständig Schlaglöcher und das nahende Bahnende und die Hindernisse dahinter im Auge behalten zu müssen. Und was den Rotor betrifft, sind unsere ach-so-unterschiedlichen Tragschrauber-Modelle ähnlicher als wir das im ersten Moment glauben.

Ich werde mich mal mit dir in Verbindung setzen und Genaueres zum Termin, den Randbedingungen und vor allem der Möglichkeit, einen (welchen?) Zweisitzer anzumieten. Denn einen Fluglehrer bringe ich auch bei bestem Willen nicht mehr in meinem DF-02 unter :whistling: .


Schönen Sonntag, Holger
"Es ist eine Kunst, sagt er, oder vielmehr ein Trick zu fliegen. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben."

Douglas Adams, aus: Das Leben, das Universum und der ganze Rest

Burky

Intermediate

Posts: 148

Thanks: 3

  • Send private message

7

Sunday, February 7th 2016, 11:30am

Ich hätte auch Interesse an solch einer Weiterbildung.

Der DGFC (http://www.dgfc.de) in Eggenfelden betreibt auch den Platz in Pfarrkirchen, wenige Minuten östlich von EDME. Dort könnte man gegen eine kleine Landepauschale so oft landen üben wie man will. Müsste man mit dem Vorstand aushandeln. Der Vorstand und der dort ansässige Gyro-Fluglehrer haben für solche Aktionen immer offenes Ohr. Die richtigen Ansprechpersonen sind Ludwig Stinglhammer (1.Vorsitzender) und Herbert Lehner (Ausbildungsleiter). Die Emailadressen bitte aus Datenschutzgründen der HP entnehmen. Für Telefonnummern bitte eine PN an mich.

MfG Burky.

Rapunzel

Trainee

Posts: 49

Thanks: 30

  • Send private message

8

Sunday, February 7th 2016, 12:52pm

Hi Freak na dann geh mal in Deggendorf runter ,da nehmen sie Dir 15 Thaler ab. Es gibt sie noch, die Flußpiraten an der Donau .

SixPack

Master

Posts: 950

Thanks: 85

  • Send private message

9

Sunday, February 7th 2016, 5:52pm

Jungs Mühldorf EDMY bietet alles was das Herz begehrt , von Camping bis Mega freundlich und niedrige gebühren
Und Alpenpanorama und Mogas


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Drehzahl ist das halbe Leben!

Groucho

Intermediate

Posts: 149

Thanks: 22

  • Send private message

10

Monday, February 8th 2016, 12:00pm

Vorschlag: EDSN.

Betonierte Bahn 1248m lang, ideal für Ziellandungen, Startabbrüche, wenig Verkehr, Unterstellmöglichkeiten, geringe Landebegühren (ca. 4€).
Mehrere Plätze unterschiedlicher Qualität im Umkreis von 10 Minuten, zwischen Schwarzwald, Alb, Allgäu und Bodensee.
MTO und Calidus könnten prinzipiell gechatered werden, Sprit aus dem Kanister.

Wenn jemand Interesse an Süddeutschland hat, kann ich bei Stefan Kaiser von Schwarzwaldcopter mal anfragen, ob er so einen Kurs anbieten würde und welche Kosten anfallen.
Gebt mir bitte Feedback, ob das gewünscht ist.

Gruß,

Oliver

Rapunzel

Trainee

Posts: 49

Thanks: 30

  • Send private message

11

Wednesday, February 10th 2016, 2:19pm

GROUCHO


(Wenn jemand Interesse an Süddeutschland hat, kann ich bei Stefan Kaiser von Schwarzwaldcopter mal anfragen)

Was bist den Du für einer , da gibt sich einer Mühe und möchte was auf die Beine stellen und dann kommst Du so daher ? Sehr verwegen vielleicht daher Dein Spitzname Groucho ?

Rapunzel

Posts: 1,351

Thanks: 325

  • Send private message

12

Wednesday, February 10th 2016, 3:14pm

Hallo Rapunzel und andere,

ich glaube ich war nicht klar genug mit meinen Absichten. Mein Interesse ist es nicht, damit Geld zu verdienen. Ich kann auch aus logistischen und zeittechnischen Gründen diesen Kurs im Moment nur auf meinem Heimatflugplatz anbieten. Deshalb fühle ich mich geehrt, wenn andere Fluglehrer den Ball aufgreifen und, inspiriert von dem geposteten Lehrplan, selbst so ein Fortgeschrittenentraining anbieten.

Eigentlich wäre es das Schönste für mich, wenn Leute zum Kurs nach Fertöszentmiklós kämen und die Kunde ins Land hinaus tragen. Dann würde die Nachfrage nach solchen Kursen steigen und andere Lehrer würden solche ebenfalls anbieten. Der Kursinhalt sollte nur halbwegs standardisiert sein, sonst gibt es zu viel Variation.

Und genau da würde ich die Verbände ansprechen: wenn jemand von den Verbänden auf mich zukäme, wäre ich gerne bereit, einen detaillierten Lehrplan mit Kompetenzprüfung anzubieten. Dann könnten die Verbände auch Zertifikate (Bestätigung einer erfolgreichen Teilnahme, keine Lizenzen, denn dafür gibt es ja keine rechtliche Grundlage) ausstellen, was letztendlich dazu führt, dass Unfälle abnehmen, die Versicherungsprämien sinken und der Spass zunimmt.

Heuer plane ich wieder eine Gyro-Power in Fertöszentmiklós. Die letzte Veranstaltung war sehr erfolgreich, und ich habe viele Anfragen für eine Neuauflage erhalten. Letztes Mal hatten wir Teilnehmer aus Frankreich, Ungarn, Österreich und Deutschland (Konrad mit seinem M24 als fliegender Teilnehmer und Holger noch mit Humpelfuß als unterstützendes Mitglied :)) mit dabei. Es wäre durchaus denkbar, den Kurs als Teil der Gyro-Power anzubieten. Besteht daran Interesse?

LG, -- Chris.

Groucho

Intermediate

Posts: 149

Thanks: 22

  • Send private message

13

Wednesday, February 10th 2016, 5:01pm

Was bist den Du für einer , da gibt sich einer Mühe und möchte was auf die Beine stellen und dann kommst Du so daher ? Sehr verwegen vielleicht daher Dein Spitzname Groucho ?
Die Idee ist ja nicht, Chris den Wind aus den Segeln zu nehmen. Sein Angebot gilt ja, wie gesehen, weiter, und das ist auch gut so.
Nur ich bspw. kann nicht so einfach mit Fluggerät nach Ungarn fliegen und so geht es anderen auch.

Letztendlich geht es nicht um den Ort, sondern um den Inhalt und so wie ich das vernommen habe, ist ein gewisses Interesse an einem Training in Süddeutschland vorhanden.

Daher die Erneuerung des Angebots: Bei Interesse versuche ich, etwas in der Art in EDSN zu organisieren. Den geeigneten Ausbilder dafür hätte ich an der Hand.
Wäre nett, ein paar Hände strecken zu sehen. ;)
Hier oder bei Chris.

Gruß,

Oliver

Groucho

Intermediate

Posts: 149

Thanks: 22

  • Send private message

14

Thursday, February 11th 2016, 5:55pm

Chris, was mir übrigens in der Liste noch fehlt- Notverfahren mit ausgefallenen Steuerstäben (Steuerung und Landung mit Trimmung) sowie Ausfall der Seitenrudersteuerung (Steuerung mit Stick und Drehzahl).
Wird meines Wissens nicht von jeder Flugschule konsequent geübt. Ich kann problemlos eine Stunde mit meinem ehemaligen Fluglehrer als Refresher buchen, aber wenn es zum Advanced-Training dazugehört, macht es mehr Sinn.

Gruß,

Oliver

dchladik

Trainee

Posts: 23

Thanks: 5

  • Send private message

15

Friday, February 12th 2016, 8:44am

Hallo Chris,

ich finde es eine super Idee und würde auch eine weite Anreise aus dem frankfurter Raum auf mich nehmen. Das kann man evtl. sogar mit einem kurzen Familienurlaub in eurer Region verbinden. Denn der Freizeitwert scheint doch recht hoch zu sein bei euch. Hast du denn schon einen Termin angepeilt? Das wäre für die Jahresplanung hilfreich. Die Gyro-Power wollt ihr losgelöst vom Trainingskurs machen, oder? Weißt du schon wann die Gyro-Power stattfinden soll? Beide Events werde ich meinen Gyrokameraden in der Umgebung nahelegen. Mal sehen, ob sich noch wer aus der Region findet.

Schöne Grüße

David


http://www.flugwelt.eu/

Advertisement © CodeDev